Alkohol und Medis in Frühschwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicksmama 02.08.07 - 23:13 Uhr

Hallo!
Meine Cousine (36) will unbedingt ss werden. Leider trinkt sie gerne (fast jeden Abend) Ihre Bierchen.
Da ich sie sehr lieb habe, hab ich schon versuht mir ihr zu reden damit sie mit dem scheiß aufhört.
Sie hatte letzte Woche Ihre frichtbaren Tage und hatte dort auch Sex mit ihrem Partner. Was ist, wenn sie da ss geworden ist? In wie weit kann sie dem Baby schaden wenn sie nicht weiß sas sie vielleicht ss ist und weiter trinkt??
Ich mein, nicht jede Frau weiß ab der 4.Woche das sie ss ist. Was ist mit den Frauen die es erst vielleicht in der 10.Woche erfahren und Ihren gewohnten Lebenstil beibehalten?
Hat jemand eine Antwort darauf?

LG

Beitrag von mattentier 02.08.07 - 23:16 Uhr

Hallöchen!

Wie du schon gesagt hast, erkennen manche Frauen es erst später und deshalb gilt ja schon von Anfang an das

Alles-oder-nichts-Prinzip

Und das sagt ja auch schon alles..

LG Bina

Beitrag von nicksmama 02.08.07 - 23:35 Uhr

Ja, das habe ich auch schon gehört. Bei mir ist dieses Alles oder nichts im März auch gewesen. Ich war ss, wußte es nicht und habe wegen einer starken Grippe Antibiotiker bekommen. Leider hat mein Wurm das nicht überlebt:-(
Alledings hat mein im Dezember 2006 geborener Sohn eine Narkose bei einer Magenspiegelung überlebt#kratz.
Aber ich denke, das Alk dann doch schlimmer ist.
Ich hoffe(wünsche9 mir, das wenn sie wirklich ss sein sollt, dem Wurm nicht passiert ist oder die Natur eingreift.
Danke für EUre schnellen und lieben <ANtworten

Beitrag von steffi1601 02.08.07 - 23:18 Uhr

Hallo,
also in den ersten zwei Wochen kommt es sofort zu einem SS Abruch wenn man dem Kind mit zu viel Alkohol, Tabletten u.s.w. schädigt. Das hat die Natur so eingerichtet da man da ja noch nicht wissen kann ob man #schwanger ist.
Ich würde ihr raten sofort damit aufzuhören wenn ein Kinderwunsch besteht.
LG Steffi

Beitrag von pebles2345 02.08.07 - 23:20 Uhr

#pro bin genau deine meinung
wenn man schon kiwu hat,dann soll man nicht jeden tag irgendwas alkoholisches trinken...wenn es mal ist,dann ist es okay,aber nicht regelmäßig

Beitrag von eluisa 02.08.07 - 23:56 Uhr

wo hast du denn den scheiß her???
>>in den ersten 2 wochen kommt es sofort zu einem ss abruch<<

schonmal an die ganzen "suffis" gedacht,die jeden tag in der kneipe stehen und 2 kinder zu hause haben!!

und auch so,kenne ich viele leute mit "ungesundem lebenstil" die das 2. oder 3. kind erwarten,


son quatsch#augen#augen

Beitrag von pebles2345 02.08.07 - 23:19 Uhr

bei Kinderwunsch ist es ratsam, den Konsum von Alkohol einzuschränken. In Maßen ist aber bis Eintritt der Schwangerschaft nichts dagegen auszusetzen.