Himbeeblättertee - wie lange noch???????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xuxu1986 03.08.07 - 00:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

auf Empfehlung meiner FÄ habe ich vor knapp 2 Wochen angefangen Himbeeblättertee zu trinken....

Soll geburtsvorbereitend wirken (MuMu weicher etc.) und alles ein wenig "anspornen" ... #freu
Schmeckt scheußlich - aber was macht man nicht alles #schwitz


Nun meine Frage :

Wer von Euch hat Erfahrung mit dem Tee???? Und wie lange hat es bei euch noch bis zur Geburt gedauert seit dem ihr begonnen habt ihn zu trinken?????


#danke schonmal im Vorraus für die Antworten...

#herzlich liche Grüße

Jenny mit #baby Jonas 37+5

Beitrag von holiday1 03.08.07 - 00:09 Uhr

Hallo ;-) kann Dir leider keine Antwort geben da ich den Tee selbst zum 1.mal trinke.Nur ein Tipp:mach doch ein wenig Honig rein.Dann kann man ihn ganz gut trinken ;-)
Viel Glück

Holly 37+2#blume

Beitrag von tigerzaubermaus 03.08.07 - 00:10 Uhr

Hallo,

das ist eine gute Frage. Ich ´bin nämlich 37+3 jetzt und hoffe auch sehr, das dieser komische Tee bald wirkt.

Ich trinke ihn seit Samstag, so zwischen 2 und 4 Tassen. Wieviel trinkst du denn??

lg Simone

Beitrag von xuxu1986 03.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo....

Ja trinke auch 3 Tassen am Tag #schwitz....

Meine Ärztin hat mit gesagt in der letzten ssw kann man dann eine Kanne am Tag trinken :-)

Aber ich will ja gar nicht bis dahin kommen #heul#freu


Jenny mit #baby Jonas 37+6

Beitrag von ianneke 03.08.07 - 01:27 Uhr

Hallo Jenny!
Von meiner Hebamme habe ich ein Rezept für eine Himbeerblättertee-Mischung und die ist gut trinkbar, auch ohne Honig.

Die Mischung besteht aus 2 Teilen Himbeerblätter, 1 Teil Brombeerblätter, 1 Teil Schafgarbe, 1 Teil Frauenmantelkraut. Hab ich so fertig in der Apotheke mischen lassen.

Die Dosierung ist ab der 34. Woche täglich 1-3 Tassen, auf eine Tasse kommen 2 TL Tee, bei vorzeitigen Wehen ab der 37. Woche!

Auch wenn es immer heißt, Himbeerblättertee wirkt wehenfördernd, ist das so nicht ganz richtig. Himbeerblättertee wirkt erst, wenn da auch schon Wehen vorhanden sind. Wo nix ist, gibt's auch keine Wirkung. Daher wirst du deinen Krümel auch nicht früher bekommen, bloß weil du jetzt den Tee trinkst. Schon gar nicht in der 38. SSW. Der Tee macht sich erst richtig bei der Geburt bemerkbar, da er die Muskulatur im kleinen Becken lockert und so für eine schnellere und weniger schmerzhafte Geburt sorgt.

Du wirst dich wohl noch ein bisschen gedulden müssen. Aber ist ja nicht mehr lange! Und der 21. August wäre doch ein guter Tag, da hat mein Schatzi nämlich auch Geburtstag ;-)

Alles Liebe und noch eine schöne Rest-Kugelzeit!

Anneke (mal wieder schlaflos) mit #baby girl inside 34+6

Beitrag von xuxu1986 03.08.07 - 10:12 Uhr

Huhu Anneke....

danke dir für deine Antwort und den Tipp mit der Teemischung ;-)

Werds gleich mal ausprobieren....


Sie hat ihn mir empfohlen da ich seit 2 Wochen unregelmäßige Wehen habe und der MuMu bei mir 2- 3 cm geöffnet ist....#schwitz

Deswegen bin ich ja auch mittlerweile so ungeduldig#hicks

Lg Jenny mit #baby Jonas 37+6