UMFRAGE: Komische Sitten im Ausland, wer kennt noch welche?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tinka4480 03.08.07 - 00:05 Uhr

Hallo Ihr,

also ich wollte schon immer mal eine Umfrage starten über SITTEN IM AUSLAND.

Und zwar die Komischen oder Kuriosen.

Dazu fällt mir folgendes ein:

Also in England ist das ja wirklich so, das die Menschen sich in Schlangen immer in die Reihe stellen, sei´s beim Bus (net so schrecklich wie bei uns) , sie stellen sich gesittet in eine Reihe und warten bis sie rein kommen, ohne drängeln oder schubbsen.
Auch auf der Rolltreppe, stellt man sich dort immer hinter einander, damit noch Platz ist für die Menschen die vorbei müssen.

In Amerika ist das mit den Taxen ja so toll, da hebt man nur die Hand hoch und schwubs, hält ein Taxi an.(ich weiss nicht ob das stimmt, aber im TV ist das IMMER so).

Bin mal gespannt was Ihr so habt

LG

Tinka#freu

Beitrag von berberizze 03.08.07 - 01:23 Uhr

In italien ist es so dass du einen verkehsunfall verursachst wenn du am zebrastreifen bremst und auch aufs übelste beschimpft wirst....
man fährt am zebrastreifen in italien GRUNDSÄTZLICH weiter

leider hab ich nicht viel zeit grad aber mir fielen noch 10 weitere ein zu italien. vielleicht morgen mehr
b

Beitrag von zenaluca 03.08.07 - 07:37 Uhr

Warum Italiener anders sind ;-)

Viel Spaß: http://www.lifeinitaly.com/flash/

LG Larissa, die nach Jahren in Italien wieder in Deutschland lebt.

Beitrag von robingoodfellow 03.08.07 - 19:58 Uhr

Oh ich liebe diese Punktmännchen, könnte mich jedesmal totlachen.

LG

Puck

Beitrag von berberizze 04.08.07 - 03:06 Uhr

;)
fantastico!!
b

Beitrag von kti2805 03.08.07 - 08:02 Uhr

Hi,

nette Idee.
Silvester in Spanien: man soll rote Unterwäsche tragen - soll Glück bringen. Mit den 12 Uhr (24 Uhr) Gongschlägen, soll bei jedem Gongschlag eine Weintraube gegessen werden (ist furchtbar schwierig).

LG
Kerstin

Beitrag von mia271 03.08.07 - 08:13 Uhr

In Mexico werden Leute manchmal umsonst in Bussen mitgenommen, wenn sie während der Fahrt Gitarre spielen.
Außerdem halten die Busse an jeder Stelle an, man braucht nur den Arm heben und dem Fahrer signalisieren, dass man mit will. Genauso funktioniert das auch bei Taxis. Meist noch mit einem beherzten Pfiff #herzlich
Sonntags geht man in die Kirche und tut Buße und danach ins Stundenhotel aber natürlich hat dort eigentlich keiner Sex #augen
Stoßstangen oder andere Autoteile, die abgefallen sind, werden nicht etwa geschweißt oder so, sondern mit Seilen wieder angebunden. Ähnlich auch bei Kofferraumklappen, die nicht mehr schließen. Abbiegen signalisiert man mit Handzeichen aus dem geöffneten Fenster heraus, da die Blinker eh selten funktionieren.
Es gibt 1000 Beispiele, die dieses Land besonders machen #herzlich

Liebe Grüße

Beitrag von silly16 03.08.07 - 08:19 Uhr

Guten Morgen!!:-)

Dass die Briten sich gerne anstellen, wissen wir ja. Aber kurios finde ich das gar nicht, eher im Gegenteil.

Selbst die Schulkinder laufen kreuz und quer über`n Schulhof, aber wenn`s klingelt stehen sie - zack!- alle in Reih und Glied...

Ich finde das eine sehr angenhme "Sitte".

Aber nun etwas aus dem asiatischen Raum:
Im Japanischen und Koreanischen gibt es jeweils zwei Zählsysteme - eines in der Landessprache und ein aus dem Chinesischen eingeführtes. So klingt das Wort für die Zahl 4 in allen drei Sprachen gleich wie das für "Tod", im Chinesischen "si", im Japanischen "Shi" und im Koreanischen "Sa". Gerade wenn es um den Tod geht, gibt es in beiden Ländern sehr viele Dinge zu beachten, und eine Verletzung dieser Etiketten ruft wahrhaftig Bestürzung hervor. Dies macht die Zahl 4 zur Unglückszahl Nummer 1, gefolgt von der 9 (die gleich klingt wie das Wort für "Leiden"). Deshalb gibt es in Korea wie auch in Japan in keinem Krankenhaus eine 4. Etage, nach 3 kommt 5. Genauso ist es sehr oft bei Zimmernummern oder auch bei Hotelbauten.#gruebel

Seltsam, oder??

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly & Travis Dean, *28.10.2006

Beitrag von tinka4480 03.08.07 - 12:52 Uhr

ups....:-[

ich werde dann wohl dort zum Tode verurteilt, ich bin nämlich am 4.4 geboren..#augen

TINKA

Beitrag von ich_und_ich 03.08.07 - 08:21 Uhr

Hallo,

in Indien wird kein Klopapier benutzt, neben der Toilette steht immer eine Schüssel Wasser und man wäscht sich nach der Toilette mit der Hand #schock - immer mit der Selben, ich glaube, es war die Linke.

Dann ist es üblich, dass man, wenn man jemanden begrüsst, demjenigen natürlich die andere Hand gibt..

Ich finde das kurios! Es gibt wohl auch Toilettenpapier zu kaufen, aber das ist eher für die Touris und purer Luxus, weil teuer..

LG

Sandra

Beitrag von amidala 03.08.07 - 11:52 Uhr

Naja, so kurios ist das nicht, und auch nicht nur in Indien Brauch. Ich war letzten Monat im Kosovo, und da ist es nicht anders und Klopapier ist dort auch durchaus bezahlbar. So wie in vielen weiteren Ländern auch.
Davon mal abgesehen, ist es unter Garantie wesentlich hygienischer nach jedem Toilettengang das Ärschchen mit Wasser abzuwaschen statt mit Papier abzuwischen. Natuerlich vorausgesetzt, man wäscht sich die benutzte Hand danach ;-)

LG
Amidala

Beitrag von m_orena 03.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich denke es wird höchset Zeit es auch in Deutschland einzuführen weill ich letzte zeit extrem oft sehe wie sich einige Ladies nach der Teolete keine Hände waschen. So werden sie die Hände wenigsten Automatisch mit dem Wasser abschpülen.
Übrigens es ist viel Hygienischer sich zu waschen als "es mit dem Papier zu "verschmieren".

LG
Morena

Beitrag von robingoodfellow 03.08.07 - 19:50 Uhr

Wenn du das erst in letzter Zeit siehst bist du wirklich zu beneiden, solche Ferkel laufen doch schon ewig rum, finde es total wiederlich. Ich war mal in einem teuren Cafe hier in München und auf der Toi. ist eine aufgetakelte Schickilady auch ohne Händewaschen rausgerauscht. Buäh!

LG

Puck

Beitrag von m_orena 04.08.07 - 02:54 Uhr

ja, weil ich letzte Zeit öfter die Öffentlichen Toiletten benutze früher habe ich es nach möglichkeit gemieden. Manchmal sieht man schon leute die sich keine Hände waschen, wo man es sich so nicht vorstellen kann. Neulich war es eine alte, liebe Omi wo man vom aussehen her hätte sowas überhaupt nicht denken können.

LG
Morena

Beitrag von sumalie72 03.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo Tinka

Hier in Afrika, wenn man schwanger ist, wird nie ueber das ungeborene Kind gesprochen, denn die Einheimischen denken dass es Unglueck bringt.

In Mosambik muss die Frau immer vor dem Mann laufen, denn dort ist die Landmienengefahr sehr gross. Dann erwischt es die Frau zuerst. Naja, ist eigentlich keine Sitte aber wird schon seit dem Krieg so gemacht.

Wenn man in Suedafrika kirchlich heiratet muss man nicht noch mal standesamptlich heiraten. Der Pastor/Pfarrer uebernimmt auch die rechtliche Seite.


Gruss
Heike

Beitrag von maischnuppe 03.08.07 - 10:00 Uhr

Die Briten haben "Christmascracker" und setzen sich dafür Papierkrönchen auf#schock
Meine Schwiemu ist Britin und wir haben diesen "Stuss" immer unter grossem Gelächter mit gemacht#freu
LG
Schnuppi

Beitrag von silly16 03.08.07 - 10:35 Uhr

Hey, Schnuppi!!

Das kenne ich! So eine funny hat Party muss man mal mitgemacht haben!!

Nur gut, dass da alle so dusselig aussehen!!

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von iris.s 03.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo Tinka!

Ich komm aus Österreich und hier ist es so Sitte, dass wenn man mit jemandem anstößt (Getränk), man sich höflicherweise in die Augen schaut! #liebdrueck

Lg!
Iris

Beitrag von robingoodfellow 03.08.07 - 19:59 Uhr

Ja, weil man sonst 7 Jahre schlechten Sex hat, zumindest bei uns in Bayern.

LG

Puck

Beitrag von hippychick 03.08.07 - 11:37 Uhr

wann warst du denn das letzte mal in england??

hier in london muss jetzt sogar die polizei zeitweise das gerangel und geschupse an bushaltestellen regeln.... der platz auf den rolltreppen wird auch immer weniger.

lg hippy

Beitrag von amidala 03.08.07 - 11:50 Uhr

Hier in Norwegen bedankt man sich ständig und fuer alles:

Danke fuer heute (wenn man sich verabschiedet), Danke fuer das letzte Mal (wenn man sich wiedertrifft), Danke fuer das Essen (an die Köchin)... tbc

Ich finde es TOLL!

LG Amidala aus Oslo

Beitrag von lucie_neu 03.08.07 - 12:26 Uhr

Also, in den Bergen (Alpen, aber auch südeuropäische Gebirge) muss man ja auf engen Straßen immer hupen, bevor man um eine Kurve fährt.

Finde ich total lustig

Beitrag von m_orena 03.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo lusie,

das ist nicht lustig sondern eine Vorsichtsmassname. Ich kenne es aus Korsika. Die Strassen dort sind so eng dass es manchmal nur eine Auto durch passt. Da muss du hupen, sonst siehst du ja nicht ob hinter der Kurve ein Auto kommt. Also erst denken before man sich darüber Lustig macht.

LG
Morena

Beitrag von nocheinmensch 03.08.07 - 19:26 Uhr

Hallo Tinka,

ich war mal in England und finde diese Sitte dort nicht kurios oder komisch. So sollte es überall sein!

Hier drängeln alle immer rum, als kämen sie nicht mehr in die Bahn rein oder als gäbe es keine nächste Bahn mehr #augen

Da ist es doch in England wesentlich stressfreier für alle.

LG
nocheinmensch

Beitrag von jacqui29 03.08.07 - 19:36 Uhr

Hallo,

die Sitte mit dem Anstellen gibt es nicht nur in England, sondern weltweit. Finde ich übrigens genail. Waren schon in den USA oder Japan, überall dasselbe Schema.

Und mit den Taxen kann ich nur für NY sprechen. Dort ist es wirklich so, das man das Taxi per Handzeichen anhält, besonders zur Rush-Hour kommt das sehr gut:-)

  • 1
  • 2