Bin totunglücklich - liebt sie mich nicht mehr???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadi.ha 03.08.07 - 08:09 Uhr

Guten morgen Mädels....#liebdrueck

ich brauche dringend mal ein wenig Trost #schmoll
Ich hatte die letzten 5 Wochen Urlaub, leider hatte die Kinderkrippe die letzten 3 Wochen auch Ferien so dass ich mit meiner Tochter die Eingewöhnung nicht selbst übernehmen konnte.
Dies hat nun - und ich bin echt total dankbar - meine Mutter übernommen.
Julia ist die letzen Tage nicht wirklich gut drauf, sie zahnt ganz stark und auch sonst ist sie ziemlich unzufrieden weil es mit dem laufen nicht so klappt etc. Sie wird in 14 Tagen 11 Monate alt.
Heute morgen hab ich sie dann meiner Mutter übergeben und als ich sie nochmal auf den Arm nehmen wollte um mich zu verabschieden hat sie los geweint, wollte zu meiner Mutter und hat sich an sie angekuschelt.
Mir hat es das Herz gebrochen#heul und ich habe fast den ganzen Weg zur Arbeit nur geheult...#heul#heul
Ich glaube mein Baby liebt mich nicht mehr...

Ratlose und totunglückliche Grüße
Nadi im Büro, derzeit ohne Julia#heul

Beitrag von sakirafer 03.08.07 - 08:31 Uhr

Nadi, dein baby wird dich immer lieben!

Sie ist wohl einfach nur traurig, dass du jetzt nicht mehr die Zeit hast, wie im Urlaub.

Ich muss nächstes Jahr im Sept. wieder Arbeiten gehen, und mir bricht es jetzt schon fast das HErz, Lukas' dann abgeben zu müssen. Ich kann dich sehr gut verstehen!

Fühl dich gedrückt!#liebdrueck

Liebe Grüße

Sara

Beitrag von sandi_d78 03.08.07 - 08:35 Uhr

Ich kann mich nur meiner Vorrednerin anschließen! Deine Maus wird dich immer lieben!!!
Lass dich mal #liebdrueck!
Es ist sicherlich schwer für dich und ich muss ganz ehrlich zugeben ich könnte es nicht. Glaub ich Denk ich...
Urlaub ist immer schön und wenn man wieder Arbeiten gehen muß ist das wieder eine Umstellung für die Kleine sowie für Dich! Aber lieben tut sie dich trotzdem!

Lg Sandi

Beitrag von nadi.ha 03.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Sandi,

glaub mir, mir wäre es auch lieber wenn ich nicht auf das Geld angewiesen wäre :-( aber wir haben uns vor zwei Jahren ein Haus gekauft und brauchen leider beide Einkommen damit wir uns und auch unserer Maus das alles ermöglichen können...

Liebe Grüße
Nadi

Beitrag von pati86 03.08.07 - 08:36 Uhr

Hi Nadi,
erstmal ganz feste #liebdrueck
Ich denke das sich deine kleine bei Oma sehr wohl fühlt was ja auch toll ist, sie verbringt ja auch viel Zeit mit deines Mama :-)
Bei meiner Tochter ist das auch so, sie sieht Oma sehr oft und fühlt sich da Pudel wohl.
Sie hat da immer ihre lachkrämpfe und wenn Emily da ist lässt Oma alles stehn und liegen #freu.
Ich bin in den meisten fällen dabei aber das merkt dann keiner mehr von den beiden #augen.
Die werden da ja auch sehr verwöhnt (dafür sind Omas ja da ) ich glaube das gefällt den Kleinen.
Natürlich liebt dich deine Tochter, du bist ihre Mama und bist immer für sie da.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das ich auch immer ein besonderes Verhältnis zu meiner Oma hatte nicht Mütterlich, sie ist einfach meine OMA und das ist bis heute noch so.
Mach dir nicht so viele Gedanken #liebdrueck #herzlich

Lg Pati+Emily 8.8.06

Beitrag von nadi.ha 03.08.07 - 08:56 Uhr

Liebe Pati,

erstmal danke für deinen lieben Worte..#liebdrueck
ich finde es natürlich ganz toll dass meine Maus sich bei ihrer Oma so wohl fühlt, es wäre schrecklich wenn sie ungerne dort hinginge, aber als sie heute morgen zu jammern angefangen hat als ich sie nehmen wollte und lieber zu Oma wollte, dachte ich echt mir bricht das Herz #schmoll
Liebe Grüße
Nadi

Beitrag von pati86 03.08.07 - 09:06 Uhr

Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, das wenn du die wahl hättest ganz klar zuhause bei deiner Kleinen bleiben würdest.
Andere gehen arbeiten weil sie es wirklich wollen und das für sich brauchen, bei dir ist das ja was ganz anderes. Du musst arbeiten und hast keine Wahl.
Heute ist das ja LEIDER so das man mit einem Gehalt nicht mehr weit kommt.
Ich hoffe du findest für dich einen Weg damit umzugehen #herzlich

Beitrag von nadi.ha 03.08.07 - 09:16 Uhr

Also es ist nicht so dass ich die geborene Hausfrau und Mutter bin, #hicks aber ich hätte gerne die Möglichkeit mehr abundzu geben zu können. Weisst du wie ich meine..
Erstmal vielleicht nur 15 Stunden die Woche arbeiten oder so..
aber das geht leider nicht.

Beitrag von pati86 03.08.07 - 09:23 Uhr

ich bin auch nicht die geborene Haufrau ;-) aber momentan bin ich echt noch froh zuhause sein zu können.
Wird sich nächstes Jahr spätestens auch wieder ändern. Aber dann auch nicht in Vollzeit, liegt aber mehr an meinen Arbeitszeiten als an der Zeit generel (Altenpflegerin). Aber du hast recht, weniger ist manchmal mehr. Wenn man sich das erlauben kann#augen
Ihr macht das ja auch für eure Maus :-)

Beitrag von dorbec76 03.08.07 - 11:30 Uhr

mach dir keine sorgen...
bei meinem 1. kind war ich auch arbeiten.. ging ja nit anders als alleinerziehende damals und mein sohn war scho ab 8. monat in der krippe... er war von 7 uhr bis nachmittags dort und dann wurde er von der oma abgeholt und ich habe ihn erst am nächsten morgen wieder gesehen... das hat unserem verhältnis nicht geschadet...

das ist nur ne phase.. sie muss sich ja auch dran gewöhnen.. weiß ja nit, wie lange du arbeitest, aber wenn du feierabend hast, mach einfach immer was tolles mit ihr.. so freut sie sich doppelt drauf wenn du sie abholst...

Beitrag von nadi.ha 03.08.07 - 11:45 Uhr

Hallihallo,

ich arbeite bis 13 Uhr, einmal die Woche bis abends um 18 Uhr...
Ich beschäftige mich jeden Tag fast den ganzen Nachmittag nur mit ihr, so siehts zuhause auch aus *g* und sie macht auch keinen unglücklichen Eindruck, aber heute morgen das hat mich so sehr verletzt. Dass sie lieber zur Oma will, die sie ja jeden Tag in der Krippe abgibt (aber halt auch wieder holt) also zu mir zu kommen - das war echt schlimm für mich.

Liebe Grüße
Nadi