Wachsmalstifte oder Mäuse?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dannad 03.08.07 - 08:25 Uhr

Guten Morgen,

heute möchte ich für meinen Schatz Stifte kaufen gehen und Omi, die heute Geburtstag hat, das 1. Bild schenken ;-)

Mit welchen habt ihr bessere Erfahrungen? Normale Wachsmalstifte oder dieses Mäuse oder.... Giorgio ist erst 15 Monate jung. Bin eh mal gespannt, ob das schon mit dem malen klappt#schein

Liebe Grüße,
dannad

Beitrag von a79 03.08.07 - 08:45 Uhr

Hallo dannad,

mein Sohn ist auch erst 16 Monate und ich habe da nen heißen Tipp für dich : stabilo woodys!

Das sind kurze dicke Stifte, die auch bei geringem Aufdrücken schon klare Linien zeigen, die wasservermalbar sind wie Wasserfarben, die auch als Schminkstifte nutzbar sind und natürlich ungiftig! Vom Farbauftrag sehen sie ähnlich aus wie Wachsmalstifte. Werden in Kindergärten benutzt -zwar etwas teurer aber ich glaube, es lohnt sich!
Kann man in guten Schreibwarenläden kaufen oder einfach bei Ebay bestellen.
Jonathan malt damit scho necht schön (wenn er sie nicht gerade in der Gegend rumschmeißt oderschmiert#augen)

LG

Andrea + Jonathan

Beitrag von dannad 04.08.07 - 14:38 Uhr

Hallo Andrea, Hallo Barbara,

war gestern noch einkaufen, aber bei uns im "Dorf" gab es nur die Mäuse und die Woodys einzeln zu kaufen in den tollen Farben schwarz, grau, braun! Super! #augen Ideal für kleine Kinder.
Also habe ich erstmal die Mäuse geholt und Giorgio's 1. Bild ist toll geworden. Aber die Woodies hätte ich definitiv besser gefunden. Mit den Mäusen klappt das ja wirklich nicht soooo toll.

Werde sie auf jeden Fall noch kaufen, bei meinem nächsten "Stadtbummel" ;-)

Danke für den tollen Tip

Beitrag von barbarella1971 03.08.07 - 09:16 Uhr

Hallo dannad,
ich kann auch nur die Stabilo woodys empfehlen, die Bilder sehen toll aus damit! Das sind ganz dicke Farbstifte mit intensiven Pigmenten. Leider muss man die Kinder damit etwas unter Kontrolle halten, denn wenn sie angelutscht werden, werden sie ganz schnell zu farbintensiven Wasserfarben (unser Sofa hat schon was abgekriegt).
Schon bei wenig Druck gibt es dicke, farbintensive Striche. Die Mäuse haben mich gar nicht überzeugt udn normale Buntstifte sind afangs schwierig zu handeln.

Liebe Grüsse, Barbara

Beitrag von dannad 04.08.07 - 14:38 Uhr

Antwort siehe oben ;-)

Danke

Beitrag von lindsey2005 03.08.07 - 09:29 Uhr

Hey,
also Nick hat die Mäuse und malt damit nicht gerne! Er müsste damit zu fest aufdrücken, um einen gescheiten Farbautrag zu erzielen. Das schafft er mit 13 Monaten aber noch nicht.

Daher malen wir vorerst mit Fingerfarben. Macht Spaß, macht Sauerei und tolle Bilder ;-)

LG, Lindsey mit Schmierfink Nick

Beitrag von rivaner 03.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo,
ich reagiere zwar sehr spät, aber was bitte sind denn Mäuse? Von denen habe ich noch nie gehört.#kratz
Hab da gerade ´nen komischen Gedankengang!!#freu#schein

LG rivaner

Beitrag von dannad 03.08.07 - 13:53 Uhr

Hallo Rivaner,

nein, keine Angst, hier quält keiner Mäuse ;-)

Schau mal hier: http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.Store.displayStore.2203./index.html?contentId=234

#aha
LG