Habe mich von ihm getrennt

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von tine9385 03.08.07 - 09:03 Uhr

Hallo,

nachdem er jetzt wieder Kontakt zu seinen Vater hat, habe ich Schluss gemacht... Sein Vater hatte schon mit allen Mitteln im Februar versucht uns auseinander zu bringen... Kontaktanzeigen, Kontakt zur Ex hergestellt und mich in allen Schlecht gemacht.. er kam dann zu uns um ihn zu holen und hat mir auch ein Couchkissen auf den Bauch geworfen obwohl ich schwanger war. Auch kam er rein, obwohl er wusste das ich nicht angezogen war...naja... nur ein kurzer Ausschnitt.. jedenfalls habe ich damals gesagt, entweder er oder ich... und jetzt kam seine Oma ins Krankenhaus und er macht Friede, Freude Eierkuchen. Obwohl er weiss wie es mir dabei geht, da er weiterhin alles versuchen wird uns auseinander zubringen... Ich liebe ihn zwar weiterhin, aber so geht es nicht weiter...

Wie sieht das jetzt aus... wie oft muss ich ihm Auskunft geben, da ich noch nicht in der Lage bin sooft mit ihm zu sprechen..

Kann ich auch weiterhin sagen, dass sein Vater das Kind nicht zu Gesicht bekommt, da ich mir sonst Sorgen um das Kindeswohl mache?

Hat sonst noch jemand Tipps, was ich jetzt beachten muss... wir sind nicht verheiratet.

Gruß
Tine

Beitrag von strassendrache 03.08.07 - 11:27 Uhr

Wenn ihr nicht verheiratet seid hat nicht mal Dein Freund das Recht sein Kind zu sehen, geschweige denn dessen Vater.

Zu beachten hast Du nichts weiter ... ausser Du willst Unterhalt vom Erzeuger...ansonsten hat er keinerlei Rechte an seinem Kind.....tja...das ist Deutschland....Vater-unfreundliches Land.

Beitrag von schwalliwalli 03.08.07 - 12:15 Uhr

Wenn ihr nicht verheiratet seid hat nicht mal Dein Freund das Recht sein Kind zu sehen

wie kommst du denn auf diesen schwachsinn...egal ob verheiratet oder nicht, egal ob unterhalt gezahlt wird oder nicht.......

der vater hat IMMER ein recht auf umgang mit dem kind!

Beitrag von elena.kaminsky 03.08.07 - 12:25 Uhr

>>Wenn ihr nicht verheiratet seid hat nicht mal Dein Freund das Recht sein Kind zu sehen, geschweige denn dessen Vater.<<

Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten. Das in § 1684 BGB kodifizierte Umgangsrecht gibt dem Vater sehr wohl das Recht auf Umgang mit dem Kind. In § 1685 BGB ist das Umgangsrecht der Großeltern kodifiziert.

Im übrigen: Eine Umgangsvereitelung durch die Mutter beschneidet nicht nur das Recht des Kindes (!) auf Umgang mit dem Vater, sondern ist gem. § 235 StGB strafbar, kann zu einer Unterhaltsminderung berechtigen und sogar zum Entzug des Sorgerechts führen.

Beitrag von 1374 03.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo!
Habt ihr denn vorher mal IRGENDWAS schriftlich geregelt???
Lg,
1374