Erdbeben bei Bonn heute morgen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 2nameless2 03.08.07 - 09:36 Uhr

Hat jemand aus dieser Ecke heute früh kurz vor 5.00 Uhr was davon bemerkt?

http://www.frank-wettert.de/erdbeben-in-bonn-und-umgebung/

Beitrag von daydream2007 03.08.07 - 09:39 Uhr

Komisch, woanders hatte ich gelesen, es hätte in oder bei Koblenz ein Erdbeben gegeben.

Glücklicherweise habe ich nichts bemerkt, sowas fehlt mir noch :-(

Beitrag von daydream2007 03.08.07 - 09:41 Uhr

Habe eben das noch gefunden:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=homepage&itemid=9999&detailid=340334

Um die im Bericht angegebene Uhrzeit war ich sogar wach. Scheinbar wurden wir "verschont".

Beitrag von juniorette 03.08.07 - 09:45 Uhr

Das Erdbeben hatte sein Zentrum Nähe Koblenz, NICHT Bonn.

Und ja, hier - 35 Autominuten südlich von Bónn - hat der Boden bzw. unser Haus aber ganz kräftig gewackelt.
Nur höchstens 2 Sekunden, aber ich stand senkrecht im Bett...

Es war exakt 4.58 Uhr und ich kurz zuvor auf dem Klo, deswegen noch halbwegs wach, als es passierte.

LG,
J.

Beitrag von animagus69 03.08.07 - 09:53 Uhr

Es war exakt 4.58 Uhr und ich kurz zuvor auf dem Klo, deswegen noch halbwegs wach, als es passierte.****



Nu, ein Glück, dass Du runter warst vom Klo....., nicht das Du noch abgekippt wärst;-)#huepf

lg

Beitrag von juniorette 03.08.07 - 10:16 Uhr

"Nu, ein Glück, dass Du runter warst vom Klo....., nicht das Du noch abgekippt wärst"

Das meinte mein Mann dann auch zu mir - genauso wie die untenstehende Unterstellung, daß es zwischen meinem Klogang und dem Erdbeben einen Zusammenhang geben könnte #cool

LG,
J.

Beitrag von animagus69 03.08.07 - 10:24 Uhr

#kratz#kratz#kratz#schock, ....................hm, na ja, jetzt wo Du´s sagst...................................................................
















na ja egal, Hauptsache die Schüssel steht noch!!!!!!!!!!!!!!
lg

Beitrag von 2nameless2 03.08.07 - 09:53 Uhr

"Es war exakt 4.58 Uhr und ich kurz zuvor auf dem Klo, deswegen noch halbwegs wach, als es passierte."

Könnte es einen Zusammenhang geben zwischen Deinem Gang zur Toilette und dem Erdbeben? #freu

"Nur höchstens 2 Sekunden, aber ich stand senkrecht im Bett... "

So zeitig am Morgen stehe ich nur partiell im Bett, das aber dann auch länger als nur 2 Sekunden... #freu

#tasse + #liebdrueck

Beitrag von isabel_04 03.08.07 - 09:56 Uhr

"So zeitig am Morgen stehe ich nur partiell im Bett, das aber dann auch länger als nur 2 Sekunden... "

Nimms mir nicht übel aber das ist ja eklig! Das will hier aber auch wirklich keiner wissen....#schock

Beitrag von juniorette 03.08.07 - 10:18 Uhr

"Könnte es einen Zusammenhang geben zwischen Deinem Gang zur Toilette und dem Erdbeben?"

Das hat mir mein Mann auch unterstellt...

"So zeitig am Morgen stehe ich nur partiell im Bett, das aber dann auch länger als nur 2 Sekunden... "

Ach komm, das funktioniert in deinem Alter doch gar nicht mehr :-p
Oder nimmt da einer von uns beiden Viagra #schein?

Danke für den #tasse, ich konnte nach dem Erdbeben etwas schlecht einschlafen und bin dementsprechend müde #gaehn

LG,
J.

Beitrag von sandy1979 03.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo! Wir wohnen ca. 25km von Andernach entfernt und haben es hier ganz gut gemerkt. War aber nur ganz kurz. Mein Mann wußte heut morgen dann nicht mehr, ob ers geträumt hatte#augen :-p.

Lg Sandra

Beitrag von tapsitapsi 03.08.07 - 09:58 Uhr

Hey,

ich hier in Kerpen in der Eifel hab nichts gemerkt. Wir waren aber auch wach zu der Zeit.

Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es bei 4,4 so arg gewackelt haben kann.

Ich hab mal ein Erdbeben mit Stärke von 5, und in der Türkei mitgemacht. Da war es mir lediglich so, als wenn ich Pudding unter den Füßen hatte. Einige unserer Reisegruppe, auch mein Papa, haben es gar nicht mitbekommen.

Nichts für ungut! Hier wackelt es eh öfter, wenn die in den Steinbrüchen sprengen!

Wünsch euch noch einen schönen erdbebenfreien Tag!

LG Michaela

Beitrag von juniorette 03.08.07 - 10:22 Uhr

"Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es bei 4,4 so arg gewackelt haben kann. "

Für jemanden, dessen erstes Erdbeben es war und der friedlich im Halbschlaf im Bett lag, erschien es aber SEHR wackelig - das ganze Haus hat gewackelt.

Vielleicht hätte ich es tagsüber und nicht im Bett liegend auch schwächer empfunden. Bekanntlich empfindet man im Dunkeln ja auch Geräusche lauter als im Hellen - vielleicht war es mit dem Erdbeben ja auch so?

"Wünsch euch noch einen schönen erdbebenfreien Tag! "

Ach, mich würde schon interessieren, wie sich ein Erdbeben so am hellichten Tag anfühlt (aber ohne Schäden natürlich).

LG,
J.

Beitrag von tapsitapsi 03.08.07 - 10:42 Uhr

"Wünsch euch noch einen schönen erdbebenfreien Tag! "

Das war völlig ernst gemeint.

Wie gesagt, bei uns wackeln öfter die Gläser und Tassen im Schrank, wenn die gegenüber im Steinbruch sprengen. Da hab ich die erste Zeit auch gedacht, was ist denn nun los?!
Und bei meinen Eltern wird grad nebenan ein Haus abgerissen, da wackelt es auch den ganzen Tag.

"Ach, mich würde schon interessieren, wie sich ein Erdbeben so am hellichten Tag anfühlt (aber ohne Schäden natürlich)."

Hab ich doch auch schon geschrieben. Es war als wäre Pudding unter den Füßen. Man hatte kurzweilig keinen festen Halt irgendwie. War ein merkwürdiges Gefühl. Und wie gesagt, aus unserer Reisegruppe haben es nicht mal alle mitbekommen. Viel passiert war damals nicht, keine Verletzten und so.
War ein tolles Erlebnis, was ich, ehrlich gesagt, nicht missen möchte.

LG

Beitrag von anila 03.08.07 - 21:09 Uhr

"Ich hab mal ein Erdbeben mit Stärke von 5, und in der Türkei mitgemacht. "

türkeiurlaube würde ich immer meiden.. besonders nahe istanbul, denn beim nächsten beben ist diese stadt in schutt und asche, weil sie nahe an einem Grabenbruch (afrikanische und eurasische Kontinentalplatten stoßen hier aneinander) liegt.

http://www.quarks.de/dyn/35694.phtml

Beitrag von messina77 03.08.07 - 10:09 Uhr

Hallo,

ich wohne ihn Koblenz und um genau 4.58 Uhr hat es hier ziemlich gewackelt.

LG

Sandra

Beitrag von spufankel 03.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich wohne in Mülheim-Kärlich. Und es hat bei uns um 4.58 Uhr arg gewackelt. Nur kurz, kommt einem dann aber so lange vor.

LG
Spufankel

Beitrag von mamee 03.08.07 - 14:39 Uhr

wir wohnen in koblenz und hier hat man es schon ganz schön wackrln gespürt ... zumal es uns aus dem schlaf geressen hat :-[
lg

Beitrag von artemi 04.08.07 - 11:34 Uhr

Das manche 4,4 spüren!
Respekt!#cool
Ok... Wenn es sehr oberflächig gewesen war... Es kann sein... Aber trotzdem! Aus dem Schlaf gerissen!

Hier in Griechenland wird ein Erdbeben unter 5 nicht mal erwähnt. So was passiert täglich... Und wir spüren nichts...
Lustig wird erst ab 6... #gruebel

anna,
die keinem wünscht, heftiges Erdbeben zu erleben
ausser #schein#sex metaforisch ;-)

Beitrag von mamee 04.08.07 - 16:48 Uhr

ja genau, es hat mich und viele andere menschen hier aus dem schlaf gerissen!
und das obwohl wir hier in einer region leben, in der es 25-30 erdbeben pro jahr gibt.
aber: ein erdbeben der stärke vier kommt hier nur ca. alle 10 jahre vor!
also ist es meiner meinung nach wert erwähnt zu werden und kein grund sich drüber lustig zu machen!
allerdings möchte ich nicht unbedingt ein stärkeres beben erleben und wünsche dies auch keinem.
(achso ich vergaß, stärke fünf ist ja auch noch pippifax).
lg