Tattoo am Bauch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babsi379 03.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob das hier das richtige Forum ist:

Also ich hab ein Tattoo am Bauchnabel und frage mich, ob es in der Schwangerschaft zerreißt und wenn ja, ob man es danach einfach nachstechen kann?

Hat vielleicht jemand von euch auch ein Tattoo am Bauch? Falls ja, welche Erfahrung habt ihr gemacht?

LG Heike

Beitrag von sunnygirl81 03.08.07 - 10:24 Uhr

Tatoo nicht, aber ein Narbe in der Nähe vom Bauchnabel und die hat noch Streifen dazubekommen. Schmieren musst du sowieso und es hängt vom Gewebe ab, wie dein Bauch danach aussieht. Wollte immer ein Nabelpiercing als Jugendliche, zum Glück hat mich eine Tante gewarnt, sonst wär die Narbe durch meine Gewebeschwäche grauenhaft geworden.

LG
#sonnegirl

Beitrag von princess114 03.08.07 - 10:24 Uhr

also auch wenn ich dich jetzt entmutige, habe im bekanntenkreis mädels mit tattoo am bauch. die haben leider risse bekommen und sahen gar nicht mehr schön aus:-(

lg, daniela

Beitrag von bine0072 03.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo,

ich selbst bin ohne jegliche Körperbemalung, aber eine Freundin hat sich vor 15 Jahren einen Delphin um den Nabel tätowieren lassen - ohne Dir Angst machen zu wollen: Nach ihrer Schwangerschaft war es ein Wal!

Sicher ist es davon abhängig, wie gut Dein Bindegewebe ist, wie dick Du mal werden wirst...etc. - aber schöner wird es leider auf gar keinen Fall.

Über eventuelle Schwangershcaftsstreifen kann man nicht drüber tätowieren - zumindest war es bei ihr nicht möglich, auch heute noch nicht.

LG

Bine

Beitrag von 19jessica84 03.08.07 - 10:27 Uhr

hallo
meine schwester hat eins das in den bauch verläuft vom becken an sie hat nichts es sieht immer noch gut aus obwohl sie auch den ein oder anderen streifen hat und natürlich auch zugenommen hat muss es nur nachstechen lassen aber sonst ok

Beitrag von persona86 03.08.07 - 11:36 Uhr

Hallo

ich habe ein Tattoo direkt am Bauchnabel und noch ein Piercing, das habe ich auch fast bist zum Schluss (nur die letzten 2 wochen) nicht mehr drin gehabt.

Mein Tattoo ist in meiner SS schön breit geworden und mitgewachsen,, von 10 auf fast 25cm.

Mein Glück war vielleicht das mein Bauch nicht soooo groß war und auch sofort also mit dem Baby gleich wieder weg war.
Das Tattoo hat nur einen kleinen Riss und der ist da so der Piercingschacht ist.

Da ich aber keine SS.Streifen habe ist sicher auch das Tattoo so gut erhalten geblieben.

Aber nachstechen würde dir das kein anständiger Tattoowierer der seine Sache versteht, denn auf Narben was so ein SS-Str. nunmal ist darf nicht tattoowiert werden. Und wenn es gemacht wird, dann verläuft die Farbe eh nur unter der Haut und sieht sch... aus.

Hoffe konnte helfen

Beitrag von babsi379 03.08.07 - 12:00 Uhr

#danke für eure Antworten.

Da ich eigentlich kein Probleme mit schwachem Bindegewebe habe, hoff ich einfach mal, dass es so ausgeht wie bei persona86.

Bin zwar noch nicht schwanger, aber man macht sich halt so seine Gedanken... Werde auf jeden Fall immer schön cremen, wenn es so weit ist.

Ich wünsche euch allen ein schönes, sonniges, hibbeliges Wochenende!