Frage zu Insemination - Dicke Geb.Schleimhaut und Größe Follikel?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuffelchen75 03.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo! Wir starten in unsere erste Insemination. Weiß jemand, wie weit denn so die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut sein muß? Und wie groß waren eure Follikel denn so? Vielleicht wißt ihr ja auch noch den entsprechenden Zyklustag dazu.

Beitrag von gwenyfer 03.08.07 - 13:11 Uhr

die GMS sollte ab 8 mm aufwärts haben, um eine gute einnistung zu gewährleisten, aber es geht auch schon ab 6 mm (wie bei linchen #freu).
ansonsten google einfach unter insemination oder IUI.
das habe ich gefunden, hoffe es hilft dir weiter.
http://www.endokrinologikum.com/index.php?cccpage=pa_schwerpunkte_kinder_behandlung_iui

der zyklustag, an dem es am günstigsten ist ist bei jeder frau anders, abhängig von zykluslänge, follikelreifungsphase, die variieren kann.......
jede ist da EINZIGARTIG ;-).

ich wünsche dir jedenfalls ganz schön entwickelte follikel (18 - 25 mm) und viel erfolg.
wann soll ich denn die #pro drücken?
alles liebe
gwen#blume

Beitrag von schnuffelchen75 03.08.07 - 14:08 Uhr

Danke für deine Antwort!