Babyschnuller

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von stin79 03.08.07 - 10:49 Uhr

Hallo zusammen,

verwendet (bzw. wollt) ihr einen Schnuller?
Wenn ja, welchen könnt ihr empfehlen?
Muss man die Dinger "auskochen"?

Ich habe jetzt so viel darüber gelesen, dass ich schon ganz gaga bin...#gruebel

Vielen Dank für eure Hilfe!

Stin 39. SSW

Beitrag von funnybunny1984 03.08.07 - 11:08 Uhr

ich nehme nuk silikon ja die dinger muss man öfter auskochen

Beitrag von mia31 03.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo,

im KH bekam ich damals von Nuk einen. Unsere Kleine wollte den gar nicht.

Habe dann einen von MAM gekauft. (DM, Schlecker, Rossmann....) gibts überall.

Und diesen hatte sie gerne genommen.

AUskochen musst du den schon mehrmals.

Gruß Mia

Beitrag von zh1-wirt 03.08.07 - 11:28 Uhr

Hallöchen!

Werde es erst mal ohne probieren.
Im Babygeschäft hatte ich aber trotzdem mal nachgefragt - man will ja über alles bescheid wissen.;-)
Die Verkäuferin (mit dem 3. Kind schwanger) meinte man soll die eh erst kaufen, wenn man weiß ob das mit dem Stillen klappt oder nicht, weil es dann unterschiedliche Schnuller-Formen gibt.

LG
Eva

Beitrag von anarchie 03.08.07 - 11:33 Uhr

Hallo!

Meine ersten beiden Kinder hatten keinenSchnuller, auch nahmen sie den Daumen nicht - sie wurden nach Bedarf gestillt un befriedigten da ihr Saugbedürfnis...

Jetzt bei nr.3 will ich es auch so machen....

lg

melanie(34.SSW)

Beitrag von moni02 03.08.07 - 13:21 Uhr

Schnuller müssen vor dem ersten Gebrauch ausgekocht werden und dann immer wieder in kurzen Abstände, damit die Keime und Bakterien abgetötet werden.

Latex hat einen Eigengeschmack, den nicht alle Kinder mögen, dafür ist er aber weicher und läßt sich nicht so leicht abbeißen.

Silikon ist geschmacksneutral, aber härter und das Kind kann später leichter Löcher reinbeißen.

Mein Großer hatte bis er 2 war fast immer Silikonschnuller, bis ich feststellte, dass er dadurch einen sogenannten offenen Biss hatte. Auf Fotos konnte man seine Eckzähne etc. nicht aber die Schneidezähne sehen. Ich habe daraufhin auf Latex gewechselt und zudem darauf geachtet, dass er den Schnuller immer weniger nahm. Der offene Biss ist dann auch wirklich etwas besser geworden. Mit 2 3/4 hatten wir das Thema Schnuller durch.

Mein Kleiner hat nie einen Schnuller haben wollen, auch keinen Daumen, sein Gebiß ist perfekt.

Beitrag von stin79 03.08.07 - 13:42 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ich werde also mal abwarten was passiert... :-)
Wie so oft, wenn es das Thema "Nachwuchs" betrifft!

Ganz liebe Grüße

Beitrag von shippchen 03.08.07 - 15:15 Uhr

Hallo Stin,

Nele (10 Monate) hat Kautschukschnuller in Kirschform. Die ersten paar Wochen wollte sie überhaupt keinen Schnuller, was auch in Ordnung war. Ich hab ja auch gestillt. Irgendwann fand sie den dann toll. Haben es nur durch Zufall gemerkt. Alle anderen, wir haben bestimmt zehnerlei zu Hause (alle geschenkt bekommen), mochte sie nie.

Sie braucht ihn mittlerweile zum Einschlafen, was für mich auch ok ist. Nachts, wenn sie aufwacht, sucht sie ihn manchmal und schläft dann mit Schnuller wieder ein.

lg.
Simone