Frage zu Antragsformular Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von coralynn 03.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo,
hat jemand schon den Antrag auf Elterngeld ausgefüllt und kann mir einen Tipp geben?
Ich hänge bei Punkt 3, Festlegung des Bezugszeitraumes. Soweit ich weiß, bekomme ich ja zwei Monate Mutterschaftsgeld und dann erst Elterngeld. Muss ich trotzdem vom 1. Lebensmonat an, d.h. vom Geburtstag bis einschließlich 12. Lebensmonat beantragen? Oder vom 3. Lebensmonat bis zum 12. Lebensmonat, da ja Mutterschaftsgeld gezahlt wird?
Und bei Punkt 9. Mutterschaftsgeld, ich bekomme von meiner Krankenkasse Geld aber soweit ich weiß auch noch von meinem Arbeitgeber den Rest, muß ich dann
-Mutterschaftsgeld als laufende Zahlung
UND
9)a Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld ankreuzen
oder reicht eins von beiden?
Und Punkt 10 zum Schluss: Zeitraum nach der Geburt, mein Mann geht ja weiterhin arbeiten wie bisher, muss er dann seinen Arbeitsvertrag mitliefern?? Es steht dort, Nachweise beifügen??
Sowie: Resturlaub, ich habe noch ein paar Tage, die ich aber nach der Elternzeit in zwei oder drei Jahren nehmen werde, da ich zwischendurch "Nur" Teilzeit arbeite, warum muss ich den Resturlaub angeben, bzw. muss ich ihn nur angeben, wenn ich ihn auch in der Elternzeit nehme?

Ich weiß, dass man in den Versorgungsämtern beraten wird, jedoch komme ich telefonisch nicht durch und bin zur Zeit nicht in der Lage mich dorthin zu bewegen :-)..
Also, wenn jemand zufällig Ahnung hat, wäre ich dankbar für Hilfe, sonst versuche ich weiter dort anzurufen...

#danke

Vielen vielen Dank!

Cora

Beitrag von coralynn 03.08.07 - 11:59 Uhr

Ups, sorry, ich glaube ich bin im falschen Forum gelandet.. Finanzen und Beruf wären da wohl besser gewesen
*SORRY*

Beitrag von sonnenstrahl1 03.08.07 - 15:15 Uhr

Hallo
Kann dir zur ersten Frage antworten. Du muß es von Geburt an beantragen und dann den Bescheid von der KK beilegen. Hatte heute auch die Frage und habe einfach angerufen und die waren super lieb und haben mir auf alle Fragen geantwortet.

LG
Jelena

Beitrag von blondesgift81 03.08.07 - 18:49 Uhr

Hallo Cora,
ich hoffe ich kann dir etwas weiterhelfen. Habe meinen Antrag hier auch schon fast komplett ausgefüllt liegen...
Beim Bezugszeitraum musst du 1.bis12.Monat angeben, da auch die Monate in denen du Mutterschaftsgeld bekommst angerechnet werden.
Bei Punkt 9 habe ich beides angegeben, da ja die KK einen Teil des Mutterschaftsgeldes bezahlt und der Rest der Arbeitgeber....
Jetzt zu Punkt 10...wenn dein Mann die Partnermonate nicht in Anspruch nimmt, dann kreuzt du ja bei Punkt 3 (Festlegung des Bezugszeitraumes "ein Elternteil alleine" an und brauchst fortan nur noch die linke Spalte ausfüllen...Bei Punkt 2 Musst halt nur Adresse und Geb Datum angeben von deinem Mann auf der rechten Seite und ab da nur noch für die die Linke Spalte...
hoffentlich hab ich es gut genug erklärt.
Lieben Gruß Mary