Bitte um ein paar Geburtstips: Atmung, Beckenbewegungen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lovley 03.08.07 - 11:40 Uhr

#sonne Hallo!

Eigentlich habe ich mir gedacht: Nach dem ersten Kind wird die Geburt des zweiten Kindes sowieso viel einfacher und schneller, da gehe ich zu keinem Geburtsvorbereitungskurs. Hab ich ja beim ersten Baby auch nicht gemacht. Mir ist der Rückbildungskurs viel wichtiger.

Nun ja... jetzt möchte ich mir doch ein bisschen helfen lassen und Tips sammeln. #hicks
Nachdem ich so nachgedacht habe und die erste Geburt eine Eingeleitete war und demnach lange Schmerzen hatte.... könnte es ja passieren das es wieder so kommt und das ist dann nicht mehr lustig. Und da möchte ich mir doch etwas Erleichterung verschaffen können, falls das bei eingeleiteten Wehen überhaupt möglich ist. #wolke

Ich bin ein bissi spät dran, denn so richtig Gedanken über die Geburt mache ich mir erst seit gestern, da war ich beim CTG im Krankenhaus.#liebdrueck

Vielen Dank für eure Bemühungen!
Elisabeth, 37ssw+4tg, Tobias 5 Jahre #herzlich

Beitrag von uno_michelle 03.08.07 - 11:43 Uhr

Hallo
du kannst doch trotzdem noch den Geburtsvorbereitungskurs machen, die gibt es auch am WE das würde noch gehen und ich denke da bekommst du professionelle Anleitung.

lg

Beitrag von lovley 03.08.07 - 11:48 Uhr

Hallo Michelle!

Bei uns im Umkreis nicht.
Ich würde mich freuen wenn du vielleicht, den einen oder andern Ratschlag für mich hättest :-)

Elisabeth #schwitz

Beitrag von uno_michelle 03.08.07 - 11:51 Uhr

Oh du
das ist schlecht ich bin zum ersten mal schwanger#gruebel

da kann ich dir nicht weiter helfen.

trotzdem alles liebe

Beitrag von babybiest 03.08.07 - 12:09 Uhr

Hallo,

letzte Woche beim SS_Yoga sagte die Leiterin, dass man (falls möglich) die Lippen ganz entspannen soll, denn die Lippen sind genau wie der Muttermund. Wenn sie weich und entspannt sind, ist es der Muttermund auch.

Mir hat bei der ersten geburt das Veratmen sehr geholfen. Gaaaaaaanz tief einatmen (direkt in den Shcmerz rein) und dann langsam wieder durch den Mund rauslassen (dabei ruhig ein wenig stöhnen).

Tipp von der Hebamme damals: denk während der Schmerzen dran, dass jede Wehe dich deinem Kind näher bringt und das es alles dann vergessen ist.

Und dass die wehen wellenförmig verlaufen, also, wenn der Schmerz am schlimmsten ist wirds auch wieder besser. (aber ich glaub zu diesen Gedanken war ich damals gar nicht in der Lage, da ich kaum Wehenpausen zum entspannen und mich drüber freuen hatte... #gruebel)

Mir hat damals das warme Wasser in der Badewanne geholfen. Wichtig ist auch, dass du deinen Beine spreizt und so die Muskulatur vom muttermund nicht nicht noch zusätzlich zusammenkrampfst, sondern beim öffnen hilfst. Ist manchmal sicherlich schwierig, wenn man lieber weglaufen möchte, aber bei mir hat das ganz wunderbar funktioniert!

Dann war mir noch wichtig, dass ich bei jeder Wehe was zum hochziehen hatte (in dem Fall war es der Arm meines Freundes;-), der Arme...) Mir hat es sehr geholfen, wenn die Wirbelsäule damit langgezogen wurde und ich auch einen Teil der Schmerzen abgeben konnte.

was auch gut funktionieren soll ist das Beckenkreisen im Voerfüßlerstand. Hab ich aber nicht ausprobiert.


Auf jeden Fall mach was dir gut tut und wenn das Schreien und Fluchen ist... Lass dir von niemanden sagen du sollst dich nicht so anstellen oder ähnliches, das ist deine Geburt und du wirst sie auf deine Weise haben.

Ich hoffe du kannst ein paar Tipps gebrauchen und hoffe natürlich auf einen ausführlichen Geburtsbericht!!!

Liebe Grüße von Bea + Rumpelmauser (SSW 16+2)

Beitrag von lovley 03.08.07 - 12:19 Uhr

Hallo Bea!

Vielen lieben Dank.
Das sind auf jeden Fall gute Tips, die drucke ich mir gerade aus.

Küsschen
Elisabeth #kuss