zurück vom FA - Krankschreibung für 4 Wochen :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazybutnice 03.08.07 - 11:55 Uhr

Hallo ihr lieben,

hatte ja gestern abend schon mal geschrieben das ich im KH war und heut morgen zum FA musste...bin nun gerade vom FA zurück und der sagte nix gutes...hab leichte Wehentätigkeiten und auf der rechten Seite nen Nierenstau...

Muss mich jetzt schonen und hab von daher ne krankschreibung für 4 wochen bekommen - arbeitgeber war natürlich nicht begeistert, zumal er noch keinen ersatz für mich hat... Hab auch irgendwie nen schlechtes Gewissen da ich ja an sich eh nur noch 8 wochen bis zum Mutterschutz arbeiten müsste...aber momentan geht die kleine einfach vor - auch wenn ich daran vielleicht selber mal hätte denken müssen indem ich nen gang runter schalte #schmoll Aber ich bin froh das es der kleinen Gut geht.... und werd in zukunft öfter mal an uns denken als an meinen Chef.

Danke fürs zuhören, ihr lieben.

Liebe Grüße; Anja mit Lea sophie 26.SSW

Beitrag von maren912 03.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo Anja!
Mir geht es genauso wie Dir. Ich habe seit gestern Wehen. Vielleicht kannst Du Dir ja mal meinen Beitrag durchlesen. Steht etwas über Deinem. Hast Du auch Medikamente verschrieben bekommen?

Jetzt liege ich hier auf dem Sofa und fühle mich total schlecht und hab Angst das meiner Kleinen was passiert. Ich bin jetzt erstmal bis zum 17.8 krankgeschrieben worden. Muß auch nur noch bis zum 30.8. arbeiten. Mein Chef war ziemlich verständnissvoll, da ich bis jetzt auch noch keinen einzigen Tag krank war.

Das wäre mir jetzt auch egal. Denn die Gesundheit von meiner Kleinen geht vor alles.

Gruß Maren

Beitrag von batschkopp 03.08.07 - 12:03 Uhr

Hallo Anja,

ist schon richtig was du tust. In diesem Fall geht die Gesundheit von euch beiden vor. Mir gehts ähnlich ich habe auch einen Nierenstau auf der rechten Seite, dazu vorzeitige Wehen und der Gebärmutterhals ist nur noch 2,6cm lang#schock...
Leider interessiert es meine FÄ kein bisschen wie es mir geht:-(
Lag auch deswegen schon eine Woche im KH.
HAst du schlimme Schmerzen durch den Nierenstau?

LG Sonja+Finn&Lea(33.SSW)

Beitrag von crazybutnice 03.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo Sonja,

hab gestern tierische schmerzen im Rücken gehabt - nur deswegen bin ich ja mit meinem schatz ins KH gefahren - und die ärztin heute meinte das es auf jeden fall gut war...

Sie hat mir auch geraten sofort in die Charite zu fahren wenn ich das gefühl haben sollte das sich der bauch extrem zusammen zieht.... also bloß nicht lange überlegen...

Mit wärmkissen im rücken und der Pflege von meinem schatz lassen sich die schmerzen ertragen...

Liebe Grüße, Anja

Beitrag von batschkopp 03.08.07 - 12:23 Uhr

Bei mir hat Rheumasalbe auch noch gut geholfen, allerdings meinte meinee Hebi die Wärme am Rücken ist wieder wehenfördernd#schmoll
Es ist aber auch sehr aufbauend, wenn man gesagt bekommt, dass man da nichts machen kann.
Das heißt, wenn du Schmerzen hast wirds bis zur Geburt eh nicht besser#schockAlso bei mir hat man in der 29.SSW das alles festgestellt und bis jetzt wird nichts besser:-[Ich frag mich wie ich das noch aushalten soll....

Denk dran viel Trinken und am Besten nur auf Links liegen!

Beitrag von crazybutnice 03.08.07 - 12:40 Uhr

Mit dem auf linksliegen hab ich heut nacht schon gemacht - nur ist das ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn ich schlaf sonst immer auf rechts #heul

Na ich hoffe das das alles wieder wird - wobei ich wohl nicht mehr arbeiten brauch - ließ die ärztin vorhin zumindest schon mal leicht durchblicken....

Drück dir die daumen, das es dir bald wieder besser geht.

Liebe Grüße; anja