Abstände zwischen den FA-Terminen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asturis 03.08.07 - 12:03 Uhr

hallo ihr lieben,

wollte mal gerne fragen, wie das bei euch aussieht mit den Fa-Terminen - wieviel Abstand habt ihr denn so dazwischen? immer nur 4 Wochen?

bei meinem FA ist das nämlich ziemlich "arg" wie ich finde...
einmal 6 Wochen... zwischen meinem nächsten Termin am 20.08.07 bis zum übernächsten Termin sind sogar 8 Wochen!!!! #heul das kommt mir schon seeeeh lange vor.
vielleicht sollte ich einfach mal fragen ob ich nicht dazwischen auch noch einen bekommen könnte?

freue mich auf Antworten/Meinungen.
lg, Asturis + Zwergi 16. SSW.

Beitrag von nanlu 03.08.07 - 12:05 Uhr

Geh doch zur Hebamme, ich was in der ersten SS nur bei Beschwerden und beim US beim Arzt, den Rest habe ich mit der Hebi gemacht, war klasse, vor allem nicht immer so ein Stress mit dem Termin ect.

Viele Grüße nanlu

Beitrag von asturis 03.08.07 - 12:09 Uhr

hi Nanlu,

hm, ich hab keine Hebamme #kratz
MUSS man denn unbedingt eine haben?

aber trotzdem #danke für deine Antwort.
lg, Asturis.

Beitrag von julijana_2006 03.08.07 - 12:08 Uhr

Ich kenne das leider auch nur so dass man alle 4 wochen zum FA geht, irgendwann veringert sich das dann auf alle 2 Wochen und am Ende so alle 2 Tage wenn der Geburtstermin nahe ist.

Meiner Meinung nach sollten gerade Schwangere viel öfter in der Praxis sein, ich denke nur mal an Fehlgeburten ich hatte eine und lief 3 Wochen mit dem toten Kind im Bauch rum nur weil wir uns ja alle 4 Wochen sehen.

Das dass bei dir so weit auseiander liegt find ich auch nicht o.k. man will doch wissen was los ist.

Nach der FG bei mir haben wir (ich bin wieder ss in der 13. SSW) uns geeinigt das wir uns wöchentlich sehen. Er will mir die Angst nehmen dass mit dem Kind wieder etwas nicht stimmen könnte, und so sitze ich nun jede Woche beim FA und wir machen US.

War mir bisher auch sehr wichtig. Meine Hebi macht ab dem 8.8. alle 2 Wochen Vorsorge, somit kann ich dann dem FA sagen dass wir uns dann in den nächsten 2 Wochen sehen. So hab ich alle 2 Wochen jemanden der nachschaut ob alles gut ist.

Alles Liebe
Nadine 13. SSW

Beitrag von asturis 03.08.07 - 12:14 Uhr

hallo Nadine,

erstmal #danke für deine Antwort.

oje, das tut mir sehr leider mit deiner FG.
gleichzeitig wünsch ich dir alles #herzlich für deine bestehende #schwanger !! geht bestimmt alles gut!!

ja und genau deswegen bin ich da schon etwas unrund wie man so schön sagt. ich mein die 6 Wochen kommen mir schon viel zu lange vor.... die Warterei macht mich irre. Und momentan spüre ich meinen Zwerg ja auch noch nicht u. von daher mach ich mir dauernd sorgen ob eh alles ok ist.

ich glaub ich werd am 20.08 die sprechstundenhilfe bitten zwischen den Terminen jeweils noch einen einzuschieben.
ich glaub dann würd ich mich wesentlich wohler fühlen und könnte die #schwanger entspannter angehn.

lg, Asturis.

Beitrag von steffi3010 03.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo,

also 8 Wochen ist wirklich sehr lang. Bei mir waren es bei der ersten und jetzt bei der 2. SS immer zwischen 3 und 5 Wochen. Einmal hatte die Praxis Urlaub und am einzigen freien Termin konnte ich nicht, da waren es 6 Wochen.

Normal sagt meine FÄ lieber schneller wieder einen Termin als zu viel Zeit warten. Kriegt man ja auch überall zu hören, wie wichtig die regelmäßige Kontrolle ist!

Wegen den 8 Wochen würde ich wirklich nochmal nachfragen, vielleicht haben die das übersehn oder sonst irgendwas. Und dann solltest Du schon auf einen früheren Termin bestehn!


Liebe Grüße Steffi ; 27 SSW

Beitrag von kleine_sonne81 03.08.07 - 12:12 Uhr

Finde ich auch zu lange die Abstände...... bei mir sind es immer so 3 Wochen zwischen den Terminen und das kommt mir schon oft ewig vor.

LG
Manuela + Babygirl 22. SSW

Beitrag von july-berlin 03.08.07 - 12:17 Uhr

Also alle 8 Wochen finde ich ganz schön heftig.
Ich habe da mehr Glück und habe wirklich genau alle 4 Wochen einen Termin. Das ist schon okay so. Wir sollten auch bedenken: Wir sind alle "nur" schwanger, nicht krank. Also wieso öfter als nötig zum Arzt rennen.
An Deiner Stelle würde ich mir auch, wie schon oben geschrieben, eine Hebi suchen.

Ansonsten wünsche ich Dir noch eine schöne Kugelzeit!

Lg July + Krümel 14+1

Beitrag von asturis 03.08.07 - 12:19 Uhr

also VIELEN DANK euch ALLEN für eure Antworten.

ich werde aufjedenfall bei meinem nächsten Termin am 20.08 die Sprechstundenhilfe bitten mir zwischen den bereits ausgemachten Terminen, jeweils einen weiteren Termin einzuschieben.
Ich finde nämlich das 8 Wochen echt zu lange u. nicht akzeptabel sind.

lg, Asturis - 16.SSW

Beitrag von bille286 03.08.07 - 12:22 Uhr

Hi,

ich gehe regelmäßig alle 4 Wochen, mein FA legt auch Wert darauf. Wenn er Urlaub hätte, würde ich zur Hebi oder zur Vertretung gehen. Auf keinen Fall würde 8 Wochen warten. Das ist einfach zu lange, ich stell mir immer vor, wenn doch was nicht in Ordnung ist (Eisenwert, Zucker, Blutdruck...), schade ich dem Kind damit, wenn so lange nichts dagegen unternommen wird.

Bist du mit deinem FA rundum zufrieden? Wenn nein, dann such dir einen anderen. Wechseln geht glaub ich zum Quartalswechsel (notfalls bei der Krankenkasse nachfragen). Oder such dir eine Hebi, die die VU übernimmt.

Ich hab z.B. schon mehrmals meinen Zahnarzt gewechselt, weil ich keine Lust habe 7 oder 8 Monate auf meinen Termin zu warten und stundenlang mitten am Tag im Wartezimmer zu sitzen. Bei meinem jetzigen hab ich nach 6 Wochen einen Termin bekommen -zu einer Uhrzeit, die mir passte und nicht der Spechstundenhilfe- und im Wartezimmer 5 Minuten gewartet.

LG, Bille 20. SSW

Beitrag von felida137 03.08.07 - 14:08 Uhr

also mein FA macht immer alle 14 tage u macht jedes mal ultraschall untersuchung zur kontrolle, aber ich denk das ist eher die große ausnahme...

Beitrag von hase8 03.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo Asturis,

ich habe im Schnitt alle drei Wochen einen Termin. Es gab auch schon mal einen Abstand von 2 1/2 Wochen, mal waren es fast vier, da ich im Urlaub war.

Ich gehe abwechselnd zur FÄ und zur Hebamme.

Abstände von 6 - 8 Wochen finde ich entschieden zu lange. Geh doch beim "Zwischen-Termin" zur Hebamme, also je nach 3 - 4 Wochen.

Gruß#hasi

Beitrag von saskja30 03.08.07 - 17:11 Uhr

Hi,

hab grad gesehen dass du auch aus Ö bist #freu.
Wenn du keine Risikoschwangere bist und alles in Ordnung ist bei den Terminen, dann machen die Ärzte die Termine laut Muki-Pass und da sind die dann so weit auseinander.
Grundsätzlich werden (so hat es mir zumindest mein Arzt erklärt) auch nur diese Termine bezahlt - ausser wie gesagt es gibt Risiken, dann werden auch mehr Termine bezahlt.
Bei mir ist es auch so, mein letzter Termin war am 25.7., der nächste ist erst am 21.9.
Ich denke aber solange ich keine Probleme habe ist das ok.

Eine Hebamme wird bei uns ja auch nicht bezahlt #schmoll

Vielleicht hast du ja einen netten Arzt und er macht dir einen Zwischentermin auch Krankenschein.

lg und alles Gute
Saskja mit Julian (3) und Krümel 13. SSW

Beitrag von asturis 06.08.07 - 15:35 Uhr

hallo Saskja,

habe deine Antwort leider eben erst entdeckt #hicks
vielen Dank dafür :-D

Nein also Risikoschwangere bin ich denk ich nicht - zumindest wurde bis jetzt noch nichts angedeutet. Mein letzter Termin war wie gesagt am 09.07, also doch schon ne Weile her...
Ich versuche dann ja auch positiv zu denken und mir zu sagen. naja solang ich keine Beschwerden/Probleme habe ist ja alles ok und ein Arzttermin ist nicht nötig.. aber das funktioniert halt nicht immer.. grade dann nicht, wenn man negative Berichte hier liest und so.. :-(
Aber wie gesagt, ich werde bei meinem nächsten Termin in 2 Wochen mal nachfragen ob ich nicht zwischen den 8 Wochen auch nochmal kommen kann. wäre dann viel beruhigter #cool

also dann, wünsch dir auch noch alles liebe u. gute für deine #schwanger
lg, Asturis (16.SSW)