Was muss man als Tagesmutter für Voraussetzungen haben??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nudelmaus27 03.08.07 - 12:14 Uhr

Hallo!

Frage steht oben, interessiert mich mal so #kratz...

#danke für eure Aufklärung #aha!

Nudelmaus

Beitrag von silkstockings 03.08.07 - 12:38 Uhr

Bei uns in der Stadt ist das inzwischen so: du musst eine mehrwöchige Qualifizierung machen, die kostet. Die Kosten werden nur zum Teil durch das Amt übernommen.

Dann wirst du geprüft, auch deine Wohnung wird geprüft nd nach einem Punktesystem wirst du eingeteilt. Bei niedriger Punktzahl bekommst du pro Kind 1,80 pro Stunde, in der höchste Punktzahl 2,10,-.
Du musst hier alle zwei Wochen abends an Fortbildungsmassnahmen teilnehmen, zum Teil kostenpflichtig.

Du musst dein Einkommen versteuern, dich versichern. Die Ausgaben, die du hast, musst du penibel abrechnen.

Es gibt noch mehr Hürden. Tagesmutter zu sein lohnt sich hier nicht mehr, deshalb springen immer mehr ab.
Oder machen es quasi ohne Jugendamt, was aber nicht zulässig ist.

Beitrag von keanu 03.08.07 - 19:38 Uhr

Hi
Ich bin auch Tagesmutter.
Arbeite aber nicht übers Jugendamt sondern bin bei einer Vermittlungsbörse die über den Kreis läuft.
Übers Jugendamt verdient man zu wenig.;-)
Ich musste auch die Grundkurse bei mir Kostenlos. Erste Hilfe Kurs am Kind kostete ca 30 Euro machen.
Und weitere Aufbaukurse. Bis jetzt kostenlos.
Bei mir wurde auch die Wohnung inspieziert damit ich die Tagespflege erlaubnis bekomme. Je nach Größe der Wohnung darf man zwischen 3-6 Kinder aufnehmen.
Wenn du fragen hast kannst du dich gerne über VK melden.
LG Diana