Impfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kjkjskdfj 03.08.07 - 12:25 Uhr

hallo ihr lieben,

also mal vorab- ich bin keine Impfgegnerin. Meine Kleine ist jetzt 8 Wochen alt und eigentlich wäre jetzt die 1. Impfung fällig gewesen... Es heißt ja angeblich mit 8 Wochen, ich find das nur ziemlich früh- zumal mein Schatz die letzen Wochen immer mit Durchfall zu kämpfen hatte und auch eher zu den zierlichen Baby´s zählt...
Wollt nur mal hören ob es jemanden gibt der ohne schlechtem Gewissen viell. genau so denkt? Oder ist es jetzt wirklich so schlimm wenn ich bis zu U4 abwarte??? Bin so hin und hergerissen, muss irgendwie jeden Tag dran denken...


Lg Kerstin

Beitrag von lillymarleen201 03.08.07 - 12:29 Uhr

Geh mal auf "Suche im Forum" und gib da impfen ein.
Da bekommst du viele Antworten ;-)

Beitrag von silsil 03.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo Kerstin,

soweit ich weiß, stehen die Impfungen doch eh erst zur U4 an.

Ich werde meiner zur U4 (da habe ich mir auch den letztmöglichen Termin geben lassen.) höchstwahrscheinlich die 5fach Impfung geben lassen. Sie wird dann 4 Monate alt sein. Wenn ich allerdings ein schlechtes Gefühl habe, und sie wie in deinem Fall mit Durchfall zu kämpfen hat, werde ich es nicht machen.

Allerdings untersucht der Arzt die Kleine sowieso sehr gründlich bevor er impft.

Ansonsten schließ ich mich meiner Vorrednerin an, gib in die Suche Impfen ein und du kannst dich sattlesen. :-D

Lieben Gruß

Silvia + Susanna (5 Wochen)

Beitrag von stoepsy 03.08.07 - 12:43 Uhr

hallo kerstin

es steht dir völlig frei, wenn du impfen lassen möchtest.

ich fand 8 wochen auf zu früh und hab deshalb erst bei der U4 angefangen. der "nachteil" (wenn es überhaupt einer ist) ist halt, daß man dann länger braucht, bis alles durch ist.

also warte ruhig, das ist nicht schlimm.
meine kinderärztin hat das sogar so empfohlen.

lg
stoepsy mit nils (2 jahre) und lara (4,5 monate)

Beitrag von tigra85 03.08.07 - 12:44 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat heute bei der U4 die Impfung gegen Pneumokokken und die 6-fach Impfung (Tetanus, Polio, Hepatitis B, Keuchhusten, HIB-Infektionen,...) bekommen. Mehr werde ich auch nicht impfen lassen. Außer Meningikokken noch. Aber Masern, Röteln, usw. werde ich nicht impfen lassen.

Meine Kinderärztin meinte, die erste Impfung werde eh erst bei der U4 gemacht. Vorher soll man wohl nicht.

LG Uli

Beitrag von clautsches 03.08.07 - 12:51 Uhr

Wir haben erst zur U4 impfen lassen, sämtliche meiner Bekannten mit Baby auch.

Dachte, es sei normal, dass man erst dann impft!?! #kratz

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007

Beitrag von cathie_g 03.08.07 - 14:17 Uhr

Hi,

bei Durchfall wuerde ich auch nicht impfen, aber im Prinzip brauchen natuerlich gerade die zarten Babies den Infektionsschutz. Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

LG

Catherina

Beitrag von elanor 03.08.07 - 22:27 Uhr



Hallo!

Unser Kinderarzt impft auch frühestens bei der U4, oft auch erst bei der U5, wo wir es frühestens machen lassen werden.
Aber, wie hier schon angedeutet, diese Impffrage ist ein ganz heikles Thema. In Deutschland besteht ja absolut keine Impfflicht und jeder muss die Verantwortung für sein Kind tragen. Und schuldig fühlt man sich immer, ob es nun einen Impfschaden oder eine Infektion bekommt.

Ich stimme aber mit Catherin überein, dass ein sehr zartes Kind wohl auch eher geimpft werden sollte, wenn es denn gesund ist. Andererseits sind die ja manchmal auch sehr zäh.

Alles Gute für die Entscheidung, Elanor