Kiarzt nimmt mich nicht ernst

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von traeumerinm 03.08.07 - 12:55 Uhr

Hallo an alle,
bin neu hier. Und hab mal ne Frage.
Also fühlt ihr euch auch oft vom Kiarzt nicht ernstgenommen?
Selina (*01.06.06) ist ein Frührchen nach einer extrem schwierigen Schwangerschaft. Ich bin recht ängstlich wenn ich merke es geht ihr nicht gut. Und gehe dann liebr einmal mehr zum Artz.
Sie hat aber auch manschmal komische Sachen. einmal ist sie inerhalb einer woche 3 mal blau geworden, wir sind dann zum Arzt und es kam nie wieder.
Ich fühl mich manschmal echt blöd und nicht ernstgenommen. Er macht sich lustig wenn ich naturmittel (globulis) geben. er hält wohl nichts davon. Sie helfen aber und ich finde sie gut. Ich ärgere mich immer mehr über ihn. Aber wechseln kann ich nihct er ist am nächsten und ich habe kein Auto.
Selina ist seit 5 Wochen dauermüde und brült (nicht weint - brült) ständig.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Jetzt geht mein Mann mit ihr heute Abend zum Arzt um sie untersuchen zu lassen. Übertreibe ich? Nach 5 Wochen glaub ich nicht mehr an eine Phase. Was meint ihr?
Ich geh nicht mit wegen genanter sachen.
LG Sabine:-)

Beitrag von sweathu 03.08.07 - 13:06 Uhr

huhu Sabine..
ich würde defintiv wechseln.. Auto hin oder her..
Ich habe auch keines, mit 3 kids;-)..

Nur mein schatz.

Wenn dann schwing ich meinen Hintern in den Bus, oder aufs rad o.ä.

Du solltest deinem arzt vertrauen können, was nutzt es dir, wenn du total unsiche rbist, und du kein Vertrauen in den KiA hast??

Der kann dir viel erzählen, und verschreiben etc, und du weisst NIE ob du auf der sicheren Seite bist, bzw alles so sein muss wie er sagt#kratz..

Ich würde es mir ganz stark an deiner Stelle überlegen
Wie weit ist denn der nächste KiA entfernt???

Beitrag von traeumerinm 03.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo,
der nächste Kiarzt ist leider 20 km entfern und kein Buss weit und breit. Aber ab Januar sind wir in Schweden da hab ich denn nen anderen Kiarzt.:-)
Vielen Dank.
Sabine

Beitrag von kerstinkueken 03.08.07 - 13:07 Uhr

hallo,

wenn du dich bei deinem ka nicht aufgehoben fühlst, solltest du trotzdem wechseln bis du einen hast, bei dem du dich sicher und ernst genommen fühlst. gibt es keinen bus o.ä.? sonst wirst du immer ein komisches gefühl haben. nur weil der herr bei euch das monopol hat muss er sich ja nicht aufführen wie gott in weiß.

würde ihm auch einfach sagen, was du von ihm hältst. schließlich ist er der dienstleister und du die zahlende kundin. hab oft genug erlebt, dass sich ärzte besser vorkommen als der rest der menschheit.

ich finde du übertreibst nicht. 5 solche wochen können ganz schön schlauchen...#liebdrueck

lg
kerstin (mit dösendem kind im arm, deshalb nur kleingeschreibsel)

Beitrag von traeumerinm 03.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo Kerstin,
das mit dem klein schreiben kenn ich ;-)
Leider ist der nächste Karzt 20km entfernt und kein Bus weit und Breit.
Aber ich denke ich werde im mal mien Meinung sagen wenn er wieder so blöd ist.
Vielen Dank
Sabine

Beitrag von yve82 03.08.07 - 13:09 Uhr

hallo!
also ich würde an deiner stelle SOFORT wechseln. einem Kinderarzt muss man doch vertrauen können!
fahr doch mit dem bus oder so!
er hat kein recht sich lustig zu machen bzw deine ängste nicht ernst zu nehmen!
man, da könnt ich mich echt aufregen, und sowas ist kinderarzt...

liebe grüße,
yvonne mit hannah (11 monate)

Beitrag von amitola 03.08.07 - 13:11 Uhr

Hi Sabine,

ich kann dich absolut verstehen! Ich bin ein wenig...wie soll ichs erklären...hypochondrisch veranlagt und gehe auch lieber einmal mehr zum Arzt als einmal zu wenig! Ich finde es aber eigentlich normal.....grade wenn es das erste Kind ist manich einfach noch nicht so gut aus und will halt einfach öfter, dass ein Fachmann draufschaut bevor man sich selbst verrückt macht!!!!Aber das man oft nicht ernstgenommen wird ist glaub ich ein generelles Ärzteproblem zur Zeit. Kein Arzt hat mehr wirklich Zeit weil das wartezimmer total voll ist und der nächste Patient schon auf Kohlen sitzt usw.... Ich finde du übertreibst keinesfalls! Selbst wenn es gar nichts ist...es hilft weder dir noch deiner Kleinen wenn du total ängstlich und besorgt bist...das merken die Würmer doch auch sofort...eine Kinderkrankenschwester im Krankenhaus hat mir übrigens gesag: Manchmal muss man auch wegen der Mama zum Kinderarzt ;-)

Beitrag von lindsey2005 03.08.07 - 14:22 Uhr

Wechseln - sofort! Dann per Bus, Bahn oder so zum Doc "reisen". Aber so geht das doch nicht.
Einem Arzt musst Du doch vertrauen können. Und lustig hat der sich schon gar nicht zu machen.
Ich bin auf oft beim Arzt oder rufe da an - und keiner macht sich darüber lustig in der Praxis!

Außerdem: Check beim Kardiologen! Blau-werden, schreien was das Zeug hält.... hat der KiA mal einen Ultraschall gemacht?!

Tut mir leid, wenn ich was panisch reagiere. Mein Süßer hat einen schweren Herzfehler. Blau-werden und schreien was die Lunge hergibt kenn ich nur zu gut.
Lass das bitte, bitte mal abklären.

Lg, Lindsey mit #herzlichchen Nick, dem es nach OP aber wieder besser bzw. gut geht!

Beitrag von traeumerinm 03.08.07 - 20:50 Uhr

Hallo Lindsey,
Selina ist schon seit der Geburt regelmäßig beim Kardiologen. Sie hat aber zum Glück einen leichten Herzfehler. Vielen Dank aber für deinen Hinweiß#danke
MAl schauen wie der Kiarzt sich die nächsten male benimmt. Wenn er sich nicht ändert wechsle ich.
LG Sabine

Beitrag von andi76 03.08.07 - 14:51 Uhr

Hallo Sabine,

finde aber auch,das Du schnellstens wechseln solltest.Es ist doch nicht gut,wenn man zu dem Arzt kein gutes Verhältnis hat.Man will sich ja auch verstanden fühlen.
Bei mir war es ähnlich,war erst mit meiner Kleinen bequemlichkeitshalber gleich um die Ecke beim Arzt.Dort war ich aber nur 2x,da ich nicht klar kam mit ihm.Seitdem nehm ich auch einen längeren Anfahrtsweg mit S-Bahn in Kauf,fühl mich aber weitaus besser aufgehoben.

Herzl.Gruss,Andrea

Beitrag von katrin06 03.08.07 - 15:18 Uhr

Mensch, dann schau eben, dass Du einen Termin bekommst, wenn Dein Mann mit dem Auto da ist - dann müsst Ihr das eben so organisieren. Wenn der Arzt Dich nicht ernst nimmt, bringt es überhaupt nichts, dorthin zu gehen.
Katrin