Sitzeinlage für Römer King TS PLUS notwendig??????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sawo80 03.08.07 - 13:01 Uhr

Hallo!

Lena war diesen Monat 1 Jahr.
Wir benutzen fürs Auto den Römer King TS Plus seit sie ca. 8 Monate alt ist. Und bisher OHNE Sitzeinlage.
Gestern hab ich mich mit anderen Muttis getroffen. Die waren ganz geschockt, dass wir keine Sitzeinlage haben. Das sei zwingend notwendig, meinten sie.
Stimmt das? Sollte ich mir noch so ein Teil anschaffen?

Danke für Eure Hilfe.
Bin gerade irgendwie ratlos....

Gruß,
Sandra und Lena (1Jahr) und #ei (12.SSW)

Beitrag von gisele 03.08.07 - 13:04 Uhr

hallo sandra!
darf ich fragen was eine sitzeinlage ist??
wir haben über dem römer sitz einen sommerbezug drüber,damit gisele nicht so stark schwitzt bei längeren fahrten.
ausserdem haben wir noch ein nackenhörnchen.
lieben gruss,nadine und gisele(11.07.2005)

Beitrag von sawo80 03.08.07 - 13:08 Uhr

Das ist irgend eine Kopfstütze, die den Sitz am Kopf etwas kleiner macht.
Aber ich denke mal, Lena kann ihren Kopf doch gut selber halten?!?!
Die Muttis meinten halt, bei nem Aufprall können die Kleinen den Kopf eben nicht mehr halten...
Weiss jetzt auch nicht?!?#kratz

Beitrag von gisele 03.08.07 - 13:25 Uhr

das versteh ich nicht#kratz
wir haben genau den sitz den ihr habt,da war keine kopfstütze dabei.
wir nehmen wie gesagt ein nackenhörnchen,aber nur wenn gisele schläft.
lieben gruss,nadine

Beitrag von messina77 03.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo,

was meinst du mit Sitzeinlage? Etwa diese Kopfstütze?

Die hatten wir nur 2 x im Gebrauch, Celine hat sie letzten Jahr immer rausgerissen und fürchterlich drin geschwitzt.

LG

Sandra + Celine 12.10.05

Beitrag von sawo80 03.08.07 - 13:10 Uhr

Ja, diese Kopfstütze, die den Sitz am Kopf etwas verkleinert.
Also dann brauch ich so ein Teil also gar nicht mehr anschaffen.
Fände es jetzt irgendwie auch nicht mehr passend. Zumal sie ja schon gut 4 Monate ohne dieses Ding drin sitzt...

Beitrag von mel1983 03.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo Sandra.

Ja, wir hatten diese "Kopfstütze".

Diese "Einlage" macht den Kopfbereich um den Kopf der Kleinen enger.

Es ist in der Tat so, dass damit verhindert wird, dass der Kopf bei einem Aufprall zu sehr rumschleudert.

Und ja es stimmt, KEIN Kind kann den Kopf bei einem Aufprall halten. Das können nicht mal Erwachsene. Denn der Aufprall kommt völlig unerwartet!

Aber letztlich ist das jedem selbst überlassen. Ich habe diese Kopfstütze beim Kauf des Sitzes direkt mit empfohlen bekommen und sie dann auch gleich mit gekauft.
D.h. meine Kurze hat von Anfang an mit dieser Stütze im Sitz gesessen (bis sie zu groß für diese Stütze wurde).

LG Mel

Beitrag von ivik 03.08.07 - 15:46 Uhr

Wir haben diesen Sitzverkleinerer auch im Gebrauch. Er hat zusätzlich den Vorteil, dass der Kopf beim Schlafen nicht so sehr zur Seite knickt. (Klar kann man auch ein Nackenhörnchen benutzen). Uns wurde das Teil beim kauf mitempfohlen, ich habe es dann aber bei ebay gekauft. Es war im Laden sowieso nicht in der richtigen Farbe vorrätig.

LG Ivonne