Umstellung auf Selbstgekochtes - isst weniger - normal? Rezepttipps???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bensmutze 03.08.07 - 13:06 Uhr

Hallo Zusammen,

Ben ist jetzt 19 Monate alt und da er bis vor Kurzem noch gern seine Gläschenkost gegessen hat (vom Selbstgekochten hat er immer nur genascht), stelle ich jetzt erst so nach und nach auf Selbstgekochtes um (liegt auch mit daran, dass wir immer erst arbends warm essen, da muss Ben aber seinen Abendbrei essen, da er keine Milch mag und das abends seine einzige Milchmahlzeit des ganzen Tages ist).

Naja, wie dem auch sei, er isst jetzt jedenfalls von dem Selbstgekochten sehr viel weniger als von den Gläschen. Während er sich locker seine 250g-Gläschen weggedrückt hat und gern auch noch einen Nachtisch hinterher, isst er vom Selbstgekochten wenn es hoch kommt gerade mal die Hälfte dessen. Klar ist das jetzt fester und mehr zu beißen, ich bin daher gar nicht mal sicher, woran das weniger essen nun liegt, ob es ihm nicht so gut schmeckt, ob es zu anstrengend ist und er dadurch schneller die Lust verliert, oder ob es evtl. sättigender ist und er tatsächlich schneller satt davon ist?!

Kennt das jemand? Essen/Aßen Eure Kleinen auch weniger bei der Umstellung von der Gläschenkost auf das normale Essen? Ich bin unschlüssig,ob ich darauf vertrauen soll, dass er sich schon holt, was er braucht, oder ob ich ihm noch was anderes anbieten soll, wenn er so wenig davon isst, was ich gekocht habe?! Was essen Eure denn gern? Habe auch das Problem, dass mein Mann vieles an kindgerechtem Essen nicht mag (er mag z.B. keine Eintöpfe, nichts mit Kohl, das ist echt schwer, weil bei vielem, wo ich denke, das mag Ben sicher, sagt mein Männe dann bäääh :-[ ). Wäre daher auch dankbar für ein paar Kochtipps, wo man auch kleinere Mengen gut zubereiten kann, dann eben nur für Ben und mich und mein Mann soll sich abends mal ne Pizza machen. ;-)

LG
Claudia mit Ben *28.12.05 + #ei 11. SSW

Beitrag von hippychick 03.08.07 - 13:31 Uhr

ich denke es macht einfach besser satt, und man schlingt nicht so, da es doch anstrengender zu beissen ist als zb die "groben" glaesschen.
mein sohn isst gern nudeln mit sosse, kartoffeln mit sosse.....in die sosse kannst du dann alles gesunde rein tun und fuer euch noch ein extra stueck fleisch braten;-)

auflaeufe, eintoepfe, essen aus dem wok.....pizza kannst du auch probieren, denk ich, wenn du sie selber machst

lg hippy

Beitrag von karina210 03.08.07 - 13:43 Uhr

das kenn ich, vor allem Fleischgerichte selbstgekocht mag mein Sohn immer noch nicht gern (17 MT.) er ist auch Glaskostfan. Und wir essen auch nur abends warm u. ich bin immer im Zwiespalt 2 x täglich kochen o. wie kann ich unser aller Essen vereinbaren miteinander. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen für meinen Sohn jeden 2. Tag mittags zu kochen, sprich er kriegt immer zwei mal das gleiche Mittagessen dann gibts wieder was anderes. In der Regel mach ich Suppen aus Biobrühe u. Biogemüse geb Nudeln dazu, mal Reis, mal Graupen, schneid Würstl rein u. geb ihm noch 2 x die Woche ein Fleischmenü. Abends probiert er gern unser Essen mit, u. erwischt hier schon auch den einen o. anderen Bissen Fleisch wenn wir ihm das untermogeln. Von der Suppe isst er viel, von Nudeln mit Soße eher weniger, weil er wohl auch das kauen zu anstrengend findet o. davon schneller satt wird. In der Summe erhält er aber viel Gemüse u. auch Obst (als Nachspeise aus glas o. frisch) u. seine Fleischportionen. Viell. hilft Dir das weiter? Ach ja, Buchtipp hätt ich auch noch: mein Kind will nicht essen, von Dr. Gonzales, es ist genial u. gibt viel Hilfestelllung

Beitrag von maikie78 03.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo!
Mona ist jetzt 18M und will seit 3 Monaten garkeine Gläschen mehr.#mampf
Sie isst von dem Selbstgekochten auch weniger.
Die Gläschen bestehen ja auch fast nur aus Soße.

Sie ist eine" Fleischfressende Pflanze"und isst eigentlich am liebsten das Fleisch. Mit Gemüse habe ich schlechte Karten.
Dafür ist sie über den Tag immer viel Obst, ich denke, dass gleicht sich dann aus.
Wir essen auch immer Abends. Mittags gibts dann Joghurt oder Obst etc.

Schnell geht z.B.
Spiralnudeln ( lassen sich gut anfassen und aufpieken), etwas Hack und etwas Tomate- auch schon mal ein Fertigpäckchen z.B. von Knorr mit etwas Milch oder Sahne gestreckt-und bei Bedarf mit Möhre oder Zucchini aufgewertet.

Ich koche aber nur ganz selten extra.
Mona isst alles mit und nicht extra kindgerecht. Bei uns gibt es Abends Kartoffeln , Nudeln, Gemüse und Fleisch. Das kann sie doch alles Essen.
Anstatt Kotelett oder grober Bratwurst wird ein Putenschnitzel gebraten, der Rest kann doch ohne Probleme gegessen werden. Kartoffeln etwas mit Soße zerdrücken.. fertig #mampf

Ich weiß ja nicht, was ihr sonst so eßt, aber mit 19 Monaten kann er doch wirklich alles essen!

LG Mareike und Mona 31.01.2006 und ? 20 ssw