Soll ich mich nun trennen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:10 Uhr

#heulhallo ihr lieben

eigentlich würde es mir ganz gut gehen ABER: Einige von euch haben mitverfolgt das mein freund immer auf achse warund mich mit der kleinen alleine daheim Nachts hocken ließ. Jedes Wochenende. Nun war das einigermassen geklärt jetzt kommt er mit privatsphere. wir haben leider nur ne 2 zimmer wohnung. wollt der mich gestern mit aller gewalt los haben.ich könnte je zu meiner freundin gehen, bin ja eh den ganzen tag bei ihr. Meine tochter weint grade sehr viel und ist sehr sehr unruhig ich schätze mel der 8 wochen schub. um 21 uhr schlief sie endlich mal ein.ich sagte ihm das ich zu meiner freundin gehe aber das kind sicher nicht wecken werde und mit nehme daraufhin meinte er: wo ist dANN BITTE MEINE PRIVATSSPHERE? die schreit doch die ganze zeit.
nach langer diskusion meinte er noch ich wäre abhängig von ihm. so ein quatsch!:-[ daraufhin bin ich in tränen ausgebrochen, hab mein Kind geschnappt und bin wieder zu meiner freundin. Heute kommt mein Dad zu besuch. Meint ihr ich soll mal mit ihm darüber reden? Ich denke wirklich über trennung nach.... muss ich mir das alles bieten lassen?
Heute morgen tat er so als wäre nichts.


weiß nicht was ich tun soll #schmoll


Toffl mit schreihals Fabienne die sich nicht beruhigen lässt #augen

Beitrag von lisamey 03.08.07 - 13:15 Uhr

Hi Toffl ....

Tja gerade Baby´s merken Mißstimmungen SOFORT! Und wie sich Dein Männe da verhält finde ich nun als Leser ohne ihn weiter zu kennen einfach nur -Pupertär! Tse denke mal wenn er viel seine Ruhe haben möchte sollte man sich keine Familie anschaffen und Single bleiben...klar würde ich mit meinem Vater darüber reden und meinen Kopf in den Nacken werfen und meinem Freund klarmachen das es so nicht geht, schon alleine wegen dem Baby nicht...über all ist mal Zoff und Knatsch, aber das darf nicht überwiegen...viel Glück noch ...lg Lieschen

Beitrag von carrymarry 03.08.07 - 13:16 Uhr

Oje du arme#liebdrueck
das ist immer das Problem, man wird so verletzt von seinem Partner, aber man liebt ihn doch so sehr, ich glaub du solltest den schritt wagen und zumind, für einige Zeit ausziehn(vielleicht zur freundin, eltern, verwande, bekannte) entweder er reagiert dann und du merkst er will euch zurück und wenn nicht dann bleib ganz weg, dann hat er dich bestimmt nicht verdient!

LG Gudrun

Beitrag von chez11 03.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo:-)

Kenne deine vorherigen Beiträge nicht aber schon mit diesem Beitrag bekommt man den eindruck als kümmert sich dein freun eh nicht, bzw er lässt dich hängen, und nach harmonie hört sich das auch nicht an:-(

Wenn du mit deinem Dad über sowas reden kannst würde ich es mal versuchen, jedoch hört es sich für mich ehr danach an als wärst du allein eh besser dran als mit deinem Freund#schmoll

LG#klee#klee#klee

Beitrag von lillymarleen201 03.08.07 - 13:16 Uhr

Da gibts nichts mehr zu reden.
Schieß den Kerl zum Mond.
Da hat er dann genug Privatsphäre .

Ja sag mal war im vorher nicht klar, das es mit einem Baby stressiger wird?

Trenn dich.
Geh zu den Ämtern und beantrage alles und alleine biste glücklicher ;-)



Schreit dein Kind denn sehr viel?
Wenn ja dann würde ich mal zum Osteopathen gehen.
Vielleicht is eine Blockade in der Wirbelsäule.
Hatte meine Maus und als wir da waren wars mit dem schreien vorbei.

Beitrag von kjkjskdfj 03.08.07 - 13:22 Uhr

Hallo Toffl,

oh je du Arme... Würd dich jetzt am liebsten ganz fest drücken...
Tja, auch glaub im Grunde kannst nur Du selbst entscheiden ob Du Dich von ihm trennst oder nicht... Ich für meinen Teil würd ich sowas von in den Wind schießen, hätt ihm gestern schon die Sachen gepackt und aus dem Fenster geworfen!!!
Du bist so eine hübsche und hast ne total liebe Maus- glaub mir du hast dir was ganz anderes verdient!!!! Ich weiß, ist nicht leicht, vorallem wenn du ihn vielleicht noch liebst! Aber stell Dir mal die Frage ob du das dein ganzes Leben so aushalten willst?! Und mit deinem "Schreihals". Ich kann nur sagen dass meine Süsse es sofort merkt wenn ich irgendwie fertig oder traurig bin- sie wird dann auch total unruhig... Ich wünsch Dir alles alles gute, wenn Du es wirklich durchziehst dann gib ihm nen fetten Arschtritt zum Abschied!!!!!!!!!! Manche Männer wissen echt nicht wie anstrengend die Schwangerschaft, die Geburt und auch die Wo. danach noch sind wo der Körper und die Hormone verrückt spielen...

Liebe Grüße Kerstin und Julia

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:30 Uhr

Danke ist Lieb von dir #schmoll

#liebdrueck

Beitrag von clautsches 03.08.07 - 13:25 Uhr

Also, wenn ich deine VK richtig interpretiere, ist dein Freund der Vater des Kindes.

Wenn man sich gemeinsam für eine Familie entscheidet, ist es meiner Meinung nach völlig selbstverständlich, dass man zusammenhält und sich gemeinsam um sein Kind kümmert.

Wenn dein "Freund" noch in der Pubertät feststeckt und nicht weiss, was es bedeutet, eine Familie zu haben, bist du bestimmt besser dran, wenn du schnellstens das Weite suchst.

Euer Kind merkt die Spannungen ja auch - und es ist gut möglich, dass es deshalb so viel weint...

Ich wünsche dir alles Gute!
LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007

Beitrag von sweet_maus 03.08.07 - 13:27 Uhr

oh je, ich kann mir gut vorstellen das es eine super scheiss situation für dich sein muss!!!
Auch ich bin der meinung das Ihr ohne Ihn besser dran seid!
Was er sich da leistet ist echt ne unverschämtheit!!!
Rede mit deinem paps ob du rückendeckung von ihnen hast und dann trenne dich besser.
Ich glaube nicht das es besser wird!

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:29 Uhr

Danke #blume

An einen Osteopathen hab ich auch mal gedacht. Sie lag schon im Mutterleib schief mit dem Kopf und hatte bei der Geburt ne krumme Nase :-p is aber wieder weg.

Ich liebe ihn halt noch sehr. Wir haben uns immer sehr gut verstanden. Ich denke ich werde mir ne Auszeit nehmen und ihm die Chance geben nachzudenken und um uns zu kämpfen. Aber das gestern abend hat mir so weh getan. Er hat so darauf beharrt das ich doch bitte gehen soll. Wärend ich Abendgegessen habe meinte er so: Wohin willste denn heute hin? ich meinte darauf abwesend das ihm das egal sein kann. Ich wollte nicht zu meiner freundin. Einfach auch weil Hallo es ist auch meine Bude? Außerdem wollte ich sie nicht mehr stören um die zeit. Wobei ich das nicht tue sagt sie. (Sie wohnt 2 Türen weiter ;-))
Naja haben dann als ich weg bin ne Flasche Sekt geköpft #fest
#glas
dann gings mir besser :-p
hab heute nacht nur 4 stunden schlaf gehabt ..... #gaehn

Beitrag von lindsey2005 03.08.07 - 13:36 Uhr

Ich hab schon unter Dir gepostet, wollte aber noch kurz was wiederholen:

Du schreibst, dass Dein Freund sehr darauf beharrt hat, dass Du MIT Baby zwei Türen weiter zu Deiner Freundin gehst.
WARUM wollte er denn überhaupt so sehr, dass Du gehst?!
Habe meine Vermutung in den unteren Posting schon geschrieben...

Vor allem: 2 Türen! Babyfon sollte für diese Entfernung reichen, oder?!

Davon mal abgesehen - ich finde es auch nicht sooo gut, dass Du bei Deiner Freundin dass trinkst und kaum schläfst (oder ist das auch wg. dem Baby gewesen???). Und das scheint ja, so wie Du schreibst, öfter vorzukommen?!
Aber das ist ja jedem selbst überlassen und sollt jetzt auch keine Kritik sein - nur meine Meinung! #schein

Macht euch das Leben nicht noch schwerer. Ich war, als ich so alt war wie Du, grad mit meinem damaligen Freund auseinander und war tottraurig, weil ich dachte (!) ich liebe ihn sooo sehr und mir war es am Ende schon fast egal, wie es lief - hauptsache, wir waren zusammen.
Jetzt, einige Jährchen später, seh ich die Sache gaaaaanz anders und bin total froh, dass wir damals auseinander gegangen sind. Und im Nachhinhein hätte ich mich schon mind. 2 Jahre früher von ihm trennen sollen (waren 4,5 Jahre zusammen).
LG , Lindsey

Beitrag von haferfloeckchen 03.08.07 - 13:37 Uhr

Was hat er denn so furchtbar privates und geheimes zu tun, dass nicht nur du, sondern auch sein schlafendes Kind ihn stören???
Das hätte ich ihn wohl mal gefragt.
Wenn er nur blöd vor der Glotze hängt, dann kann er das ja auch bei nem Kumpel tun, soviel reden die doch dann auch nicht, und die Frau ist auch aus den Füßen:-p#augen

Beitrag von lindsey2005 03.08.07 - 13:30 Uhr

Wie bitte?! Er braucht seine Privatsphäre?! Und schickt Dich, obwohl die Maus schläft, zu Deiner Freundin?!

Na warte mal, DEM hätte ICH aber mal ein paar warme Worte erzählt. Lass Dich doch nicht aus euer gemeinsamen (!!!) Wohnung schmeißen!!! Wenn er unbedingt allein sein muss, soll er doch wohin gehen!
Ich hätte niemals mein Baby geweckt, nur weil ER der Meinung ist, ich müsse jetzt mal gehen. Nee, nee. Hast Du mal drüber nachgedacht, WARUM er allein sein wollte?! Evtl. ne Neue am Start die zu Besuch kam?! Ne, also Liebelein, mach das doch bitte nicht mit!!!
Der Kerl tickt doch nicht mehr... (sorry für wegen der Offenheit!).
Und ganz ehrlich? Ich würde nicht über Trennung nachdenken, ich HÄTTE mich schon getrennt. Das ist doch kein Zustand. Oder eben doch - es ist ein Zustand. Keine Partnerschaft, kein Respekt, keine Liebe (seh ich so) und schon gar kein Eltern-sein seinerseits. Nein, nein,nein. SO geht das auf keinen Fall weiter. Und dein Papa wird Dir sicherlich das gleiche sagen, glaub mal.
Und nein, Du musst Dir das nicht bieten lassen. In keinster Weise!!! Schnapp Dir die Kleine, geh zu Deiner Freundin und nimm Klamotten mit. Guck mal, wie Dein "Freund" reagiert. Gar nicht? Prima - dann dürfte Deine Entscheidung zur Trennung wohl gestärkt sein. Und ehrlich gesagt, tippe ich zu 100 % auf diese Reaktion von ihm. #schmoll
Und dass die Kleine so unruhig ist, ist doch klar. Die Minis merken doch auch unsere Gefühle und vor allem das Chaos um sie rum. Versuche, irgendwo und irgendwie mit ihr zur Ruhe zu kommen. Aber SO funktioniert das nicht.
Mensch, jetzt lass Dich mal ganz lieb #liebdrueck - und nochmal #liebdrueck.
Ehrlich, schnapp Dir Fabienne und raus da. Lass Dir das nicht gefallen. Das ganze hat nix mehr mit Beziehung zu tun. Wo ist denn bei euch Zusammenhalt, Respekt, Vertrauen, Liebe und gegenseitiges sich achten?!
Nein, Du Liebe, mach da schnell einen Strich drunter.
Das ist meine Meinung - und sorry, falls ich manchmal recht ehrlich und dirkt war!
Lass Dich nochmal #herzlichlich #liebdrueck!
Lg, Lindsey mit zum Glück super-Ehemann mit Nick, der zum Glück einen super-Dady hat

Beitrag von haferfloeckchen 03.08.07 - 13:30 Uhr

Also, wenn das mein Freund wäre, den hätt ich lang auf den Mond geschossen!

Privatsphäre hin oder her, was fällt dem denn ein, dich abends mit dem Kind aus der Wohnung zu werfen, nur weil er mal allein sein will?
Soll er doch in die nächste Kneipe gehen und allein n Bierchen trinken, dann is gut!#augen

Darauf kann man doch echt verzichten, ich würd ihm sagen, er hat nunmal ne Familie, um die er sich eben auch zu kümmern hat, und wenn ihm das nicht passt, kann er ja ausziehen, dann hat er seine Privatsphäre!

LG und viel Glück...Jenny

Ps.:Ich würde an deiner Stelle ruhig mit deinem Vater drüber reden, auch wenn du das im Grunde ja allein regeln musst.
#liebdrueck

Beitrag von bine3002 03.08.07 - 13:32 Uhr

Wenn Du mich fragst, dann hat der noch gar nicht kapiert, was eigentlich passiert ist. Für ihn ist das Kind im Moment eher ein lästiger lauter stinkender Fremdkörper als seine Tochter. Klingt hart, ist aber bestimmt so. Ich würde versuchen, dem Mann klar zu machen, dass nicht "DIE" die ganze Zeit schreit, sondern SEINE Tochter, SEIN Fleisch und Blut. Er ist frischgebackener Vater und da hat man einfach eine ganze Weile keine Privatsphäre mehr. Er muss Vater sein und Du musst ihn da ganz entschieden einbinden. Nicht um seinetwillen oder weil Du es so möchtest, sondern weil das Kind es braucht. Beine hoch gibt es erst, wenn das Kind schläft, vorher habt Ihr beide zu tun, fertig, aus.

Ich denke auch, dass er nicht verstanden hat, warum er am Wochenende bitte zu Hause bleiben soll. Der Grund ist ja sicher nicht, dass er einfach nur anwesend ist. Er soll dich unterstützen, seine Vaterrolle einnehmen, Dinge im Haushalt erledigen, Eure Beziehung ein bißchen pflegen. Richtig? Versuche ihm auch das klar zu machen.

Natürlich ist es auch wichtig, dass ihr beide Auszeiten nehmen könnt. Aber das ist wichtig für euch beide und inwieweit da Bedarf besteht, muss geklärt werden. Wenn er also ab und zu mal weggegehen möchte, dann sollte er das tun dürfen. Im Gegenzug solltest aber auch Du dieses Recht haben. Darüber muss man aber REDEN. Nicht schreien, nicht streiten, sondern reden. Und wenn reden wirklich nicht mehr geht, dann ist tatsächlich eine Trennung das Beste.

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:40 Uhr

Meine Freundin gab mir mal den anreiz darüber nachzudenken ob das finanzielle eine rolle bei ihm spielt, bekommen noch einiges Rückwirkend ausbezahlt (Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Kindergeld) da kann man sich mal einen wunsch oder 2 erfüllen. Als wir das vorgestern erfahren haben war er der liebste mann der welt. oh und was er alles will und braucht... was wir alles machen können.... #augen vielleicht hat sie recht. Würde ich mich trennen würde er finanziell ziemlich dumm dastehen, weil er noch in ausbildung ist. Außerdem bekomme ich allein und meine Tochter das geld rückwirkend.

Beitrag von amitola 03.08.07 - 13:50 Uhr

Hi du,

hab dir eine Email geschrieben :-) Ich habe mit meinem Freund eine ähnliche Situation vielleicht können wir uns austauschen ;-)

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:51 Uhr

Ja sehr gerne :-)

Beitrag von sweet_mama_20 03.08.07 - 13:52 Uhr

Huhu!!

Ich hatte mich auch ständig mit meinem Freund gestritten um kleinigkeiten!! Manchmal haben wir 2 Tage nicht miteinander gesprochen bzw er mit mir!! Nicht EIN wort!!! Bis ich mit einer Freundinn vor 6 Wochen eine Woche in den Urlaub gefahren bin!! Da hat er gemerkt wie es ohne uns ist! Er konnte die ersten 2 Nächte nicht schlafen, hatte langeweile... Wobei er sich so sehr darauf gefreut hat und jeden abend mit kumpels billiard spielen oder ins kino gehen wollte!! Als wir dann weg waren hatte er nichtmal lust mit kumpels was zu machen weil er uns so sehr vermisst hat!!! Und hinterher sagte er, er würde uns nie wieder alleine in den urlaub lassen, wenn dann nur noch wir drei!! Vielleicht solltest du auch mal eine Woche weg fahren evtl. zu verwanten oder freunden die weiter weg wohnen?! Seid dem gibts zwar immer mal meinungsverschiedenheiten, das ist klar, aber gestritten haben wir uns bis jetzt noch nicht! Und ich hoffe das bleibt auch so, aber da gehe ich ganz stark von aus!! Diese eine woche tat uns soooo gut!!!


LG

Beitrag von toffl1986 03.08.07 - 13:58 Uhr

#freuja die hoffnung habe ich auch wenn ich mal weg gehen sollte das er sich ändert. hast du dein baby mitgenommen in urlaub? sollte das geld nämlich jetzt kommen würdeich fabienne schnappen und mit ihr mutter-baby-urlaub machen. es gibt sooo tolle baby-Hotels!!! mit betreuung und ich könnte mich in der Badegrotte mal erholen :-D

Beitrag von poliglota 03.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo,

ob Du Dich trennen sollst oder nicht, musst Du selbst entscheiden. Wenn Du es aber tust, dann nicht aus dem Affekt heraus, sondern wohl überlegt und gut organisiert. D.h. vorher zum Beispiel das gemeinsame Konto leerräumen, damit er Dich hinterher nicht aushungern kann, Kindergeld auf Dein Konto umleiten etc. Fang einfach an, Deine Selbständigkeit vorzubereiten, dann kannst Du Dich auch gefühlsmäßig besser abschirmen.

LG poliglota

Beitrag von keksiundbussi 03.08.07 - 14:17 Uhr

Hallo, #liebdrueck

also ehrlich gesagt, gibt's da nix mehr zu überlegen.
Dein Freund, ist noch total unreif eine Beziehung zu führen. Er will seine Freiheit genießen.
Wer hat den Mietvertrag unterschrieben? Wenn Du es warst, dann schmeiß ihn raus. Ansonsten nimm Dein Leben in die Hand. Du findest was besseres.
Und ich kann mir auch nicht vortsellen, dass der Treu ist. Wenn er Dich Nachts aus der Wohnung wirft.

Und es kann nur noch besser werden. #pro

#herzlichKarin

Beitrag von popmaus 03.08.07 - 14:20 Uhr

So wie ich dein Posting lese finde ich das dein Freund noch sehr unreif ist.
Ich glaube er war sich gar nicht bewusst was ein Baby zu haben bedeutet.
Privatsphäre? Entweder lebe ich mit meinem Partner zusammen und teile mein Leben mit ihm oder ich entscheide mich eben für eine Wohnung alleine.
Aber erst Familie gründen und dann nicht zurecht kommen, das ist echt sch....., vor alem für dein Baby.
Ich würde ihm noch einaml ganz klar die Meinung sagen und wenn sich dann nichts ändert würde ich versuchen mein Baby alleine gross zu ziehen.
Wobei das ja auch nicht Sinn der Sache ist.
Deswegen finde ich es unter anderem nicht gut so jung schon ein Baby zu bekommen wenn der Partner auch noch so jung ist.

Wünsche dir auch alles Gute!
Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von saphira_2004 03.08.07 - 14:24 Uhr

Hallöchen

laß dich erstmal #liebdrueck

es kommt mir doch irgendwie bekannt vor....
ich an deiner stelle würde nicht länger warten.. trenn dich..oder nimm dir ne auszeit..wie du sooo schön sagst.... aber bitte.... bleib in der wohnung... du hast das kind.. dir steht sie zu ,wenn es eure gemeinsame wohnung ist!!!!!!!!!

ich habe damals den fehler gemacht... mein ex wollte ne auszeit und ich bin erstmal zu meiner MAM....
streß pur für mich..( damals im 7.Monat schwanger und eine 4jährige tochter....da meine Mam nicht wirklich platz hatte)...

und er hat freiweg irgendwelche tussen bei uns empfangen...bis ich nach einpaar tagen wieder klar denken konnte...und einfach wieder nachhause gegangen bin....

tja er ist dann zu einer tusse gezogen..er ließ uns dann wegen ihr sitzen...

aber im endeffekt bin ich ganz froh darüber gewesen...auch wenn es damals weh getan hat....da ich ihn sehr liebte....denn ich glaube kaum das es besser geworden wäre....

meine Mam sagte immer so schön: lieber ein ende mit schrecken..als ein schrecken ohne ende...

und wenn du selbst schon sagst das es vielleicht bei ihm nur ums finanzelle geht... hallo?? das geld gehört dir und deiner tochter...

und ich würde da nicht lange überlegen.. ob er mit irgendwas dasteht oder nicht...
am wichtigsten ist dein kind... und nicht irgendein kerl dem seine "privatsphäre"wichtiger ist als frau und kind....


und wieviel schon geschrieben habe.. dein kind merkt es wenn mißstimmungen in der luft liegen... und es fühlt auch deine traurigkeit...


hoffe für dich das du die richtige entscheidung für dich und dein kind triffst!!!

(wegen einem kind eine BZG aufrecht zuhalten ,die vielleicht keinen sinn macht.. ist das verkehrteste was man machen kann)

LG Ivonne

Beitrag von powerranger 03.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo erstmal,

entschuldige wenn ich vielleicht in den folgenden Sätzen etwas rabiat klingen werden, aberrrrrrrrrrrr........

sorry, wenn man ein Baby bekommt, ist die Privatspähre erstmal sekundär #augen. Ich finde, das dein Freund ganz schön viel fordert, anstatt seinen Vaterpflichten nachzukommen und dich auch mal zu entlasten.


Was hat er sich eigentlich vorgestellt? Das Babys nicht brüllen, keine Aufmerksamkeit haben wollen und stundenlang ohne Mucks in der Wippe liegen #schock#schock#schock #augen#augen#augen#augen


Sorry, in meinen Augen ein Spinner und ja, ich würde mit deinem Papi drüber reden ;-). Das wird dir gut tun.

Ich wünsch dir alles Liebe und viel Kraft #herzlich

  • 1
  • 2