Gleich mehrere Fragen...1. Ist er überfordert??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sassi80 03.08.07 - 13:36 Uhr

Hi Mamis,

meine 1. frage ist ist mein kleiner Überfordet??

Ich habe eine Zwillingsschwester und immer wenn sie uns besuchen kommt weiß er (3 Monate) nicht wo er hin soll er guckt ganz verzweifelt nach rechts und nach links und fängt dann an zu weinen#augen! Wenn ich ihn dann nehme dann guckt er erst wo die andere von uns beiden ist..habt ihr nen Tip für mich??

Meine 2. Frage ist:

Warum sollen die kleinen nicht in den Spiegel schaun??

Mein kleiner Mann war auf meinem Arm als ich zu besuch bei meiner Tante war, wir waren bei Ihr im Schlafzimmer und da hat der kleine sich im Spiegel entdeckt und erzählt..als meine Tante das sah schrie sie ganz erschrocken #schock" tu den kleinen weg vom spiegel er darf nicht darein schaun" Aber warum???#kratz

Über antworten würden wir uns freuen..

Sassi mit #baby Fabio *07.05.07 der grad super lieb in seiner Wippe liegt und #herzlichdie Fäuste lutscht

Beitrag von schlumpfine2304 03.08.07 - 13:39 Uhr

hallo.
dein kleiner wird verwirrt und ängstlich gewesen sein, als er seine mama auch einmal doppelt gesehen hat ... nach einiger zeit wird er sicherlich lernen, euch zu unterscheiden. bis dahin heißt es geduld aufbringen :-)
und deine tante hattse nich alle ... :-) sebastian ist seit er richtig gucken kann fasziniert vom spiegel. er kusselt sich selber, er erzählt sich was, er grient sich an ... damit kann man ihn gut lang beschäftigen und geschadet hat es ihm nicht, soweit ich das bis heute beurteilen kann.
lga a.

Beitrag von gudderhaas 03.08.07 - 14:04 Uhr

Das mit dem Spiegel kann ich mir auch nicht erklären. So ein Quatsch...Aberglaube!

Mich würde aber auch mal interessieren, ob Babys Schwierigkeiten haben, ihre Eltern von deren Zwillingen zu unterscheiden.

Beitrag von stehvieh 03.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo!

Deine Tante kennt da bestimmt irgendein Ammenmärchen, dass Kindern die Seele geraubt wird oder sowas #bla. Kannst du getrost ignorieren. Übrigens erkennt sich ein Kind im Spiegel selbst so zwischen 15 und 18 Monaten, bis dahin denkt es, es würde mit einem anderen Kind sprechen. #;-)

LG
Steffi

Beitrag von tiffy_1981 03.08.07 - 16:37 Uhr

Hi,

vielleicht hilft es was, wenn Deine Schwester bei ihrem Besuch eine Sonnenbrille oder einen Hut o.ä. trägt... oder sonst etwas, das Du nie trägst und Euch beide eindeutig unterscheidet... Evl. auch viel Makeup o.ä.. Vielleicht fällt es Deinem Sohn dann leichter, Euch zu unterscheiden?

LG,

tiffy_1981 mit Jan Elias (29.06.2007)

Beitrag von elanor 03.08.07 - 21:12 Uhr



Hut oder Sonnenbrille, knalliger Schal...

Super-Idee!

Das würde ich auch probieren.

Grüße, Elanor

Beitrag von spacebear 03.08.07 - 22:25 Uhr

Hallo !!
Hast zwar schon viele Antworten bekommen, aber ich konnte jetzt nicht anders und muss Dir auch noch schreiben:
also wegen Frage Nr. 1 kann ich Dir leider nicht weiterhelfen;
und zu dem anderen: das ist doch wirklich ein Blödsinn (sorry) was Deine Tante sagt...
Florian liebt es in den Spiegel zu schauen...er ist dann immer ganz fasziniert, dass da noch ein "anderes" Baby ist und grinst immer ganz fröhlich vor sich hin....#freu

Liebe Grüsse
michaela und florian (*29.12.2006)