Betriebssystem kopieren?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von waescheleine 03.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo,

habe einen neuen Rechner ohne intsalliertes Betriebssystem gekauft-kann ich Windows 2ooo Pro jetzt einfach vom Alten auf den Neuen ziehen?
Wie steht es mit installierten Programmen, von denen ich die SoftwareCDs nicht mehr da habe-kann ich die auch auf die neue Festplatte kopieren so ohne weiteres?
Bitte bitte Hilfe und Erklärungenen gerne für Doofies ;-)

#danke

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 14:10 Uhr

Du kannst natürlich hingehen und deine Windows CD nehmen und Windows auf dem neuen PC installieren. Vom alten PC musst du aber das Windows löschen.

Wenn du die Software-Cds nicht mehr hast, sieht es schlecht aus. Du kannst sie in der Regel nicht einfach rüberkopieren, da sie sich dann nicht mehr starten lassen.

Beitrag von waescheleine 03.08.07 - 14:25 Uhr

Das ist es ja, ich habe keine Windows CD mehr!zumindest finde ich sie nicht so schnell wie ich es bräuchte...
Die Programme wären ja erstmal egal-von den wichtigsten habe ich die CDs noch-aber das Betriebssystem?Ich kann mich nichtmal erinnern, dass ich da irgendwas mitgekriegt habe...

Wenn ich mir jetzt Windows Vista kaufe-laufen dann meine Programme von Windows 2000 noch drauf?Ich finde da keine vernünftige Information...

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 14:36 Uhr

Du brauchst schon deine Windows CD, sonst geht es nicht.

Man kann zwar ein Backup erstellen, das würde man aber auch wieder nur auf dem alten PC installieren, weil das auf die Hardware angepasst ist.

Wenn du dir Vista kaufst, kann es sein, dass viele Programme die unter Windows 2000 liefen nicht mehr laufen. Kommt auf das Programm an. Da Vista komplett anders ist als die anderen Windows Versionen. Vieles wurde umbenannt, weswegen alte Programme, je nachdem wie sie programmiert wurden, nicht mehr genutzt werden können. Einige Hersteller haben Updates raus gebracht, einige nicht.
Auch solltest du vorher überprüfen ob Vista auf deinem neuen PC überhaupt läuft. Vista braucht sehr viele Ressourcen. Mindestanforderung ist zwar z. B. 1 GB RAM, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass du mind. 2 GB brauchst und je nachdem was du machen willst noch mehr. Auch solltest du schauen was du so drin hast an Grafikkarte, Soundkarte etc. und ob es Vista-Treiber gibt.

Wenn du sicher gehen willst kauf dir Windows XP Home.
Aber egal ob XP oder Vista, kauf dir eine Systembuilder Version. Das ist eine Vollversion, nur halt ohne Karton und Microsoft Support und ist günstiger.

Beitrag von waescheleine 03.08.07 - 15:10 Uhr

Oh Mann, ich blicke immer weniger durch!
Bin doch nur Anwender...
Das ist mein neuer:
http://www.amazon.de/gp/product/B000KG8E84/302-7595224-4524007
Jetzt weiß ich echt nicht wegen Vista...
Laufen muss darauf hauptsächlich Photoshop CS.
Bei Vista hab ich aber wenigstens eine Systembuilder version gefunden, XP home nicht.
Und was ist das mit 32 bit oder 64 bit Versionen???
Ich bin da wirklich total ungebildet in der Hinsicht...
Wäre eigentlich mit meinem W 2000 Pro zufieden, aber wenn das ja nicht geht ... und kaufen kan ich das ja auch irgendwie nirgends mehr?!?
Ach Menno, alles kacke hier, verstehe garnichts mehr.
Hülf müar!Was soll ich denn jetzt tun?

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 15:42 Uhr

Leider sind die Angaben zu dem PC sehr ungenau. Um zu 100 % sagen zu können, dass Vista läuft müsstest du wenigstens ein Windows drauf haben und den Windows Vista Upgrade Advisor nutzen. Der prüft deine Hardware und sagt genau, welche Komponenten zu Vista kompatibel sind und welche nicht.

Da du aber keins drauf hast und in Hinblick, dass du anscheinen von PCs/Windows keine Ahnung hast (ist nicht böse gemeint) solltest du besser XP Home kaufen.

Bei Vista ist es auch nicht nur damit getan einfach es zu installieren, man muss sehr viele Einstellungen machen und oft auch Sachen deaktivieren, die sonst zu Problemen führen. Vista ist auch noch nicht so richtig ausgereift und es gibt zwar viele Programme die mittlerweile laufen, aber viele auch nicht. Ganz abgesehen von der Hardware und den Treibern. Für viele Sachen wurden gar keine Vista-Treiber mehr hergestellt.

Ob 32 oder 64 bit hängt von deinem PC ab. So wie ich das seh ist zumindest die CPU 64 bit fähig. Kommt dann halt noch drauf an ob die restliche Hardware auch 64 bit fähig ist. Du kannst ihn aber auf 32 bit laufen lassen. Meiner läuft auch auf 32 bit obwohl er auf 64 bit laufen könnte. Habe mich aber dagegen entschieden, weil es nicht so viel Software gibt die auf 64 bit-PCs läuft.

Solltest dich also für 32 bit entscheiden.
XP Home Systembuilder gibt es u. a. für 77 Euro bei Alternate. Da habe ich meine XP Version auch her.
http://www.alternate.de//html/product/details.html?artno=YOBM1K&artno=YOBM1K&;

Beitrag von waescheleine 03.08.07 - 19:01 Uhr

Du hast absolut recht-ich habe nicht den blassesten Schimmer von diesen Kisten!
Ich bin wie gesagt nur Anwender-so erbärmlich es auch ist.
Den Rechner hat auch jemand anders ausgesucht.
Ich kann echt nur hoffen, dass dann auch alles halbwegs läuft und ich mich nicht zu totalem Schrott habe beschwatzen lassen...
Danke trotzdem für Deinen Rat.

Beitrag von comfan 03.08.07 - 23:07 Uhr

http://www.miray.de/de/products/sat.hdclone.html

probier mal das programm!

Beitrag von goldtaube 04.08.07 - 19:51 Uhr

Solche Programme sind schön und gut. Funktioniert ja auch, aber es wird Probleme mit dem Windows geben, wenn die Sicherung auf einer Festplatte in einem PC überspielt wird wo die restliche Hardware nicht stimmt.

Ebenso Software die tief ins System integriert und Hardwareabhängig ist.

Beitrag von der_zukuenftige 07.08.07 - 13:59 Uhr

Ich habe jetzt nicht alle Details Deiner Diskussion mit Goldtaube verfolgt, aber Du könntest mal probieren, Deine alte Festplatte aus- und in den neuen Rechner einzubauen.
Soweit ich mich erinnere, war das bei Betriebssystemen vor Windows XP kein Problem. Dann hast Du eine Festplatte mehr im Rechner, aber immerhin ein Betriebssystem....

dZ