Übelst langer Zyklus was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von leland 03.08.07 - 13:52 Uhr

Hay Mädels!

Mein SS-Test war negativ wie kann es anders sein-kurz darauf kam dann meine Mens:-[
Nun macht mir zu schaffen das ich so einen langen Zyklus habe 41 Tage (und eine Zwischenblutung um den ES)gewesen
Normalerweise habe ich immer 30/31 Tage
Mache auch einen Termin beim FA keine Frage aber was könnte das nur sein.#schmoll

Beitrag von xsunny1979 03.08.07 - 14:01 Uhr


Vielleicht hast du eine Zyste, laß das von deinem FA kontrollieren #pro

Beitrag von knuddelsternchen 03.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo,

mir geht/ging es ähnlich wie Dir. Nach Absetzen der Pille im April kam meine Mens sofort. Der Zyklus ging dann genau 28 tage und dann hatte ich wieder meine Mens (so wie ich es eigentlich kenne).
Im Juni habe ich dann vergeblich auf meine Tage gewartet. Ich hatte dann auch SS-tests gemacht, war sogar mein FA, weil ich dachte, ich sei #schwanger - aber leider war es nicht so. Mein FA meinte nur, ich solle abwarten. Ich habe ihm auch gesagt, daß ich noch nie Probleme mit Zyklusschwankungen hatte. Auch beim Absetzen der Pille im Dezember 2004 hatte ich keine Probleme mit den Zyklen danach. Erst nach 41 Tagen kam meine :-[. Naja und diesen Monat dachte ich, daß sie entweder gar nicht kommt oder wieder erst so spät. Aber diesmal kam sie schon bei ZT36. Also ich denke, daß mein Zyklus sich wieder normalisiert. Ich dachte auch nicht, daß es so lange dauert, aber anscheinénd ist es so.
Wir wollen auch gern noch ein #baby und sind nun im 4. ÜZ. Diesen Zyklus habe ich angefangen Tempi zu messen, da ich im letzten Zyklus gar keine Ahnung hatte, wann ES sein sollte. Diesen Zyklus kann ich mich auch wieder eher an urbia-Eisprungkalender halten.
Ich drück Dir die #pro#pro, daß auch Dein Zyklus wieder in Ordnung kommt. Gehe auf jeden Fall noch mal zum FA- vieleicht kann er Dir was geben, was den Zyklus wieder normalisiert.

knuddelsternchen

Beitrag von fassgurke 03.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo,

also, dass kann schon vorkommen, dass ein Zyklus so lange ist vor allem nach dem Absetzen der Pille, spinnt der Koerper etwas und der Zyklus muss sich erst wieder normalisieren (immerhin regelte die Pille den Zyklus und nach dem Absezten der Pille ist der Koerper wieder auf sich selbst gestellt). Richtig problematisch wird es wohl erst, wenn die Periode laenger als 3 Monate ausbleibt! Ich bin damals zum Arzt gegangen, da ich 7 Monate lang keine Periode hatte, sondern ab und an einmal eine Schmierblutung und ein Hormontest hat dann gezeigt, dass ich ziemlich erhoehte maennlich Hormone habe. Warte am besten noch etwas, aber wenn du dir sicher sein moechtest, dann klaer das mit deinem Frauenarzt ab. Hat mir zumindest geholfen (ist doch komisch, wenn man als Frau die Periode nicht bekommt und man nicht weiss, warum).

Halt uns auf dem Laufenden!

LG
fassgurke