Tipps zur Regulierung des Zyklus nach Stillzeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandra29 03.08.07 - 14:03 Uhr

Hallo,

ich habe meinen Sohn (10 Monate) abgestillt und derzeit noch kein Anzeichen einer baldigen Periode.
Meine FÄ hat gesagt, die Schleimhaut wäre strichförmig und ein Ei wäre auch noch nicht in Sicht.

Da wir jedoch gern für Nummer 2 üben würden und nur einen kleinen Altersunterschied für unser Kinder wünschen, wollte ich Euch fragen, ob es etwas gibt, was ich tun kann, damit sich mein Zyklus schnell wieder einspielt.

Ich kenne mich mit den Tees und Homöopathischen Mitteln nicht so gut aus, vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.

Vielen Dank und Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von knuddelsternchen 03.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo,

das wüßte ich auch gern, welches Mittel helfen kann.
Hast Du während der Stillzeit eine Pille o.ä. genommen?
Ich habe bis April 2007 die Cerazette genommen wg. dem Stillen. Während dieser Zeit war meine Mens alles andere als zuverlässig. Mein FA meinte, daß wäre normal...das liegt zum Teil an der Cerazette.
Jetzt nehme ich keine Pill mehr und mein Zyklus ist voll durcheinander: nach Absetzen hatte ich sofort die Mens und nach 28 Tagen Zyklus kam sie gleich wieder. Da hatte ich mich schon gefreut, daß alles so prima klappt, denn normalerweise war mein Zyklus immer um die 28 Tage. Aber im Juni habe ich 41 Tage warten müssen, bis sie endlich wieder kam. Und am 02.08. habe ich meine :-[ nach 35 tagen wieder bekommen.
Also ich hab keine Ahnung, wie man das in den Griff bekommen kann. Nach meiner FG im Sommer 2005 hatte ich diese Probleme nicht und ich bin auch wieder recht schnell (im 3. ÜZ) schwanger geworden.Ich meß jetzt erst mal Tempi, um zu erfahren, wann in etwa ES ist.
Ich werde aber auch noch mal 'nen Termin beim FA machen.

Wünsch Dir viel Glück

knuddelsternchen

Beitrag von fatima 03.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo!

Ich hatte ungefähr das gleiche Problem. Mein SOhn wird jetzt 1 Jahr alt und ich stille noch abends. Wir wollen auch bald ein Geschwisterchen für ihn.
Ich habe Frauenmanteltee und Schafgarbentee getrunken und habe jetzt auch wieder einen Zyklus. Jetzt ist es natürlich spekulativ ob ich meine Tage nicht auch ohne Tee bekommen hätte. Aber ich denke schon, dass es geholfen hat, den Zyklus schneller wieder zu regulieren.

VG, Fatima

Beitrag von jojo03 03.08.07 - 22:17 Uhr

Hallo,
mir hat nach beiden Kindern Agnus Castus geholfen. Es sind frei verkäufliche Kapseln, rein pflanzlich. Die Milch, die sich vielleicht noch in den Brüsten befindet, verschwindet und die Periode setzt bald wieder ein. Zwei Kapseln morgens reichen.
Lg