Mirabellen - Ideen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von curlysue2 03.08.07 - 14:54 Uhr

Hallo!

Meine Eltern bringen uns gleich einen guten Eimer Mirabellen frisch vom Baum. Habt Ihr viell. ein paar Ideen zur Weiterverarbeitung? Bitte keine Marmelade, die bekommen wir nämlich in allen Variationen von Schwimu (und sind dabei noch nichtmal wirklich Marmeladenliebhaber...)

Ich dachte da an Kompott, Sorbet usw. Aber auch andere Ideen sind willkommen. Und vor allem Rezepte;-). Habe z.B. Kompott bisher nur bei Äpfeln gemacht. Und Sorbet noch nie.


LG

curlysue

Beitrag von anja381 03.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo Curlysue,

Also, soviel kannst du mit Mirabellen nicht machen, die haben im Gegensatz zu Pflaumen nur wenig Saft. Du kannst sie einkochen.

Z.B.
Mirabellenkompott
Zutaten für etwa 2 Gläser a 500 g
250 g Aprikosen
350 g Mirabellen
1 unbehandelte Zitrone
100 ml Weißwein
1 Vanilleschote
75 g Zucker
Zubereitung
Aprikosen häuten (mit kochendem Wasser überbrühen) und entkernen. Mirabellen waschen und entsteinen. Obst in Gläser schichten. Zitronenschale abschälen. Zitrone auspressen. Mit Wein, 200 ml Wasser, Zucker und der längs halbierten Vanilleschote mischen. Aprikosenkerne zugeben und 5 Minuten kochen. Kerne entfernen, heißen Sud in die Gläser gießen und verschließen.
Nicht all zu lange haltbar.

Mirabellen einkochen
waschen, mit oder ohne Steine einschichten. Mit abgekühlter Zuckerlösung (275 g je Liter Wasser) übergießen. 30 Minuten bei 75 Grad pasteurisieren.

Quelle:http://www.mamalad.de/zwetzuck.htm


Oder schau mal hier, den ich hab ich letztens gemacht, lecker.
http://www.chefkoch.de/rezepte/634961164207634/Mirabellenkuchen-mit-Schmandguss.html

LG

Beitrag von curlysue2 04.08.07 - 11:21 Uhr

Danke für Deine Antwort!

Habe gestern abend gleich einige Mirabellen eingekocht. Nach der Hälfte sind mir allerdings die Gläser ausgegangen und jetzt werde ich mich an einem sorbet versuchen. Oder mache ich doch einen Kuchen? Den muss ich dann aber einfrieren...

Naja, mal schauen.

Schönes WE!

curlysue

Beitrag von silkstockings 03.08.07 - 17:39 Uhr

Hast du einen Dampfentsafter? Dann kannst du Mirabellensaft machen und den weiterverarbeiten.

Zum Beispiel zu Gelee oder zu Schnaps.

Unser Baum hängt auch voll. Und ich .. hab schon eingekocht, Marmelade gemacht, Mus gekocht, Kuchen gebacken, Nachtisch ... die Dinger kommen mir aus den Ohren raus.

Nun sind die Pflaumen auch reif. Heute habe ich einen Eimer voll entkernt. Daraus wird Pflaumenmus gekocht. Eine Teil hab ich eingefroren für Kuchen.

Sorbet geht einfach: Mirabellen entsteinen, zuckern, kochen. Eventuell mit Vanille oder Anis oder ... aromatisieren.

Siruo aufkochen (Wasser, darin Zucker auflösen, aufkochen lassen, abkühlen)
Mirabellen pürieren, abkühlen lassen.

Mit dem Zuckerwasser vermengen.

In einen Schüssel füllen (ich nehme immer Edelstahlschüsseln), in das Gefierfach stellen. Alle halbe Stunde mit einer Gabel gut durchrühren, damit die Eiskristalle fein werden.

Man kann auch noch eine wenig Orangenminze daran tun, oder Zitronenmelisse.
Oder Schnaps.

Beitrag von curlysue2 04.08.07 - 11:24 Uhr

Danke für Deine Antwort!

Leider habe ich keinen Dampfentsafter, aber das Sorbet hört sich gut an und heute abend werde ich mich mal dran versuchen. Habe gestern schon einen Teil eingemacht, aber das ist ja mehr als es aussieht...mir sind nachher die Gläser ausgegangen..


LG und ein schönes WE

curlysue