minijob dumme frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ehe 03.08.07 - 15:23 Uhr


hallo muttis
ich bin seit märz bei meiner chefin im minijob bin nun endlich schwanger wie ist bin ich auch unkündbar bitte ich bräuchte eine antwort sonst muß ich zum arbeitsamt

danke im vorraus

biene

Beitrag von bea_23 03.08.07 - 15:51 Uhr

Hallo Biene,war bei meinem Kurzen auch am arbeiten und war unkündbar! Hatte aber auch nur einen 1Jahresvertrag! Aber normalerweise hat das nichts zu bedeuten!

LG Bea

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 15:53 Uhr

Doch es hat was zu bedeuten. Befristete Verträge laufen zum vereinbarten Termin aus. Da besteht kein Kündigungsschutz.
Nur bei unbefristeten Arbeitsverträgen kann man nicht gekündigt werden.

Beitrag von bea_23 03.08.07 - 16:11 Uhr

Hallo Goldtaube! Ja zum Termin,aber die Chefin kann nicht hingehen und ihr mittendrin kündigen! So hat mein Chef mir das damals erklärt! Weil der Kündigungsschutz gilt auch im Befristeten Vertrag!

LG Bea

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 16:15 Uhr

Nein, dass nicht. Das stimmt. Aber ein befristeter Arbeitsvertrag kann eh nicht vorzeitig gekündigt werden, es sei denn es wurde vereinbart das gekündigt werden kann. Da ist es egal ob man schwanger ist oder nicht.

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 15:52 Uhr

Sie kann dich nicht kündigen. Wenn du aber einen befristeten Vertrag hast, dann läuft dieser zum vereinbarten Termin aus.

Beitrag von ehe 03.08.07 - 16:35 Uhr

hallo also ich war bis nov letztem jahr ich fest angestellt wurde damm gekündigt bekamm alg1 sie hat mich dann im febr diesem jahr wieder als minijob eingestellt wie ist das bekomme ich mein geld weiter wenn ich mal krank bin


danke
biene

Beitrag von goldtaube 03.08.07 - 16:58 Uhr

Auch wenn du krank bist bekommst du Lohnfortzahlung für maximal 6 Wochen. Und natürlich nur für die Tage die du sonst arbeiten gehen würdest und an denen du krank bist. Wenn du z. B. Montags und Mittwochs arbeitest und du bist Montags und Dienstags krank, dann bekommst du nur für Montag die Lohnfortzahlung.

Nur wenn du länger als 6 Wochen krank bist, hast du das nachsehen. Denn es gibt für dich dann kein Krankengeld von der Krankenkasse.