Elterngeld: Ich kapier es einfach nicht!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kathilein22 03.08.07 - 15:45 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann mich ja hier einer aufklären oder mich an eine Stelle verweisen die einem bei Fragen berät.... Wäre sehr dankbar dafür.

Und zwar geht es um folgendes:

Ich bin momentan zu Hause und hatte kein Einkommen die letzten beiden Jahre; d.h. mir stehen für 12 Monate die 300 € Elterngeld zu! Richtig???

Nun ist es so, dass mein Mann wenn das Baby 12 Monate alt ist gerne 2 Monate zu Hause bleiben möchte, quasi vom 12.-14.Lebensmonat.

Wenn ich es richtig verstanden habe bekommen wir das Elterngeld für 14 Monate.

Nun meine Frage, wird in den 2 Monaten wo mein Mann das Kind beaufsichtigt sein Nettogehalt angerechnet und bekommen wir dann die 67% von seinem Nettolohn oder bleibt es bei den 300€?

Ganz schön kompliziert das ganze...

Danke für eure Hilfe!

Katharina

Beitrag von anja04.79 03.08.07 - 15:48 Uhr

ihr bekommt die 67 % von seinem Nettogehalt.

Und hier findest du deine Elterngeldstelle

http://www.bmfsfj.de/Kategorien/aktuelles,did=88966.html

dort werden sie geholfen .. ;-)


Beitrag von kathilein22 03.08.07 - 15:59 Uhr

Na dann bin ich ja doch nicht so blöd ;-)

Danke schön!

Beitrag von nina001 03.08.07 - 15:48 Uhr

so wie ich es verstanden habe, bekommen die partner 67% von ihrem gehalt. es muss nur angemeldet werden, dass der partner auch die 2 monate in anspruch nimmt. und dann muss, so hab ich es verstanden, ein neuer antrag gestellt werden zur berechnung.
grüße

Beitrag von kathilein22 03.08.07 - 16:00 Uhr

Auch dir danke!

War eben am verzweifeln aber hab es wohl doch richtig verstanden und so wie es aussieht kann auch mein Mann zu Hause bleiben! Juhu!

Danke!

Beitrag von sooza 03.08.07 - 17:50 Uhr

Hallo,

Dein Mann bekommt natürlich für die 2 Monate die er daheim ist die 67% seines Gehaltes, bzw. den Höchstbetrag von 1800 Euro, je nachdem, wieviel er eben verdient. Alles andere wäre ja nun völlig unlogisch. Infos dazu und Unterstützung gibt es dort, wo Du auch Dein Elterngeld beantragst. Hier bei uns ist das die so genannte Elterngeldstelle, welche dem Jugendamt unterstellt ist. In anderen Kommunen ist anders geregelt.

Grüße
Sooza (39. SSW, ET -9)