4. Kind??? Wer hat es gewagt???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tagesmama_katrin 03.08.07 - 17:24 Uhr

Vor 4 Wochen ist mein 3. Kind geboren. Meine beiden grossen Kinder sind 10 und 5 Jahre alt.
Ich (mein Mann weiß noch nichts davon) wünsche mir ein weiteres Kind... und das am liebsten so schnell wie möglich. Platz wäre vorhanden und aufgrund meiner Tätigkeit als Tagesmutter ist es beruflich auch machbar.
Sind wir wirklich mit 4 Kindern assozial? Unser gesamtes Umfeld reagierte schon sehr überrascht (um es milde auszudrücken) auf die 3. SS.
Wer kann meinen Wunsch verstehen oder hat auch "viele" Kinder?
Katrin

Beitrag von s-u-s-a-n-n-e 03.08.07 - 17:28 Uhr

Ich finde es total schön wenn viele Kinder da sind.
Und das Vorurteil, dass Familen mit vielen Kindern assozial sind ist total unberechtigt und gemein.

Und ob es nun 3 oder 4 sind ist doch egal. Wenn das auch noch so super mit dem Job und allem klappt ist doch toll.

Ich wünsche dir, dass dein Mann auch noch eins möchte.
Viel Glück und viel Spass mit deiner großen Familie.

LG Susanne

Beitrag von suesfrosch 03.08.07 - 17:29 Uhr

Wenn ihr euch das Finanziell gesehen leisten Könnt, immer ordentlich rum lauft. Dann beide Arbeitstätig- als Tagesmutter genial, dann würde ich mir da garkeine Sorgen machen. Assozial sind Leute die keine Arbeit haben oder wo nur ein Elternteil arbeiten geht da die Frau nicht arbeiten gehen kann weil zu viele Kinder da sind, und die Eltern nicht wissen wie sie den nächsten Monat um die Runden bringen sollen. Ich finde es überhaupt nicht schlimm wenn man viele Kinder hat. Ich würde mich ja schon über eins freuen;-) möchte aber auch viele Kinder. An deiner Stelle würde ich das erst mal gemeinsam mit deinem Mann besprechen. Also viel Glück#klee für euch.

Beitrag von nigna 03.08.07 - 17:30 Uhr

Hallo !

Ich hab noch keine Kinder... Aber:
Ich bin das zweite von Fünfen und viele Kinder zu haben, ist auf keinen Fall gleich assozial !!! Leider gibt es sehr viele sozial sehr schwache Familien, die zu viele Kinder haben.
Aber das darf nicht auf Großfamilien generell bezogen werden !
Es gibt mittlerweile viel zu wenige davon, in denen die Kids auch gefördert werden.

Meine Familie ist sehr groß, da auch meine Mutter 4 Geschwister hat und mein Vater 3 Schwestern. Und niemand davon ist assozial !

Ich habe sehr davon profitiert mit meinen ganzen Geschwistern aufzuwachsen !

#blumeLG
nigna

Beitrag von ciquita 03.08.07 - 19:16 Uhr

Hey Du,

wir haben leider noch keine #baby#baby. Sind noch am üben.

Ich finde es aber schön wenn die Kinder Geschwister haben. Mein Schwager hat letztes Jahr im Nov das 4.bekommen, meine Schwägerin ist jetzt in der 20.SSW auch das 4.Kind.
Das ist total schön mit den Kids.
Wenns Platzmäßig usw kein Problem ist.
Drück Dir ganz feste die Daumen, dass Du nochmal darfst. :-D

Hör nicht auf die andren, die sind vielleicht bloss neidisch. ;-)

LG

Beitrag von haile 03.08.07 - 19:45 Uhr

Warum denn nicht? Wasspricht dagegen? Und Leute, die meinen Eltern die viele Kinder haben und nur ein Elternteil arbeiten geht, seien assozial, sollten sich mal an ihrer Nase fassen und überlegen was sie da von sich geben? #schock

Solch engstirnige und kleinkariert denkende Leute beachte man gar nicht!

Solang dieKinder ordentlich verpflegt werden (und dazu gehört seehr viel) spricht nichts dagegen!


Und eine deiner Antworterinnen, meinte es sei furchtbar wenn nur einer der Eltern arbeiten ginge! Dann möchte ich wissen was so schlimm ist, wenn sich eine Frau dazu entscheidet Hausfrau zu sein?

Über so dumme Aussagen schüttel ich nur verstndnislos den Kopf #augen

Die Menschen glauben auch immer sie selbst machen alles richtig (wobei, was ist richtig??) und sind die schlausten :-D da kann ich nur lachen

Beitrag von paulinsche78 03.08.07 - 20:04 Uhr

Hallo Katrin,

als ich Deine Frage gelesehen habe musste ich sofort was dazu schreiben.
Ich habe zwar noch keine Kinder, bin nur am üben#baby, aber meine Schwester hat insgesamt 6 Kinder #schock zu Hause. Ich kann nur sagen das das auch super laufen kann. Es ist zwar ne typische Patchwork-Familie, aber es klappt alles wunderbar. Und beide Elternteile arbeiten noch. Ich habe auch noch nie gehört das jemand diese Familie asozial bezeichnet hat. Es kommt halt immer auf die Eltern und auf die Erziehung an.
Also viel Erfolg beim 4. Kind.

Gruss
Paulinsche