Wehencocktail zum 2. Mal? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von babylove123 03.08.07 - 18:14 Uhr

Hey #freu

ich hätte da mal eine Frage an euch, und zwar...
habe ich gestern Abend einen Wehencocktail nach Absprache meiner Hebamme genommen (Rizinusöl, Aprikosensaft u. Sekt)

Nach paar Stunden setzten auch Wehen ein, waren eindeutig welche...hatte sie auch in gleichmäßigen Abständen...

Nun ist aber alles vorbei..???...ich weiss ja nicht, aber was wäre es schlimm, wenn ich heute nochmals einen trinken würde? oder kommen die Wehen von alleine wieder? bin grad etwas durch den Wind #schwitz

Würde ja meine Hebamme fragen, erreich sie aber nicht..

Beitrag von susi85 03.08.07 - 18:18 Uhr

hi ...

also sei mir nicht böse,aber wehencocktails finde ich echt unterste schublade!!!

es gibt genug andere möglichkeiten wehen in gang zu bekommen.

und wenn wehen da sind und dann wieder weg dann ist dein baby einfach noch nicht soweit geboren zu werden!

im Krankenhaus sagte man mir mal den vergleich mit einem apfel : der apfel fällt erst dann runter wenn er reif ist ".

denk drüber nach
(im übrigen finde ich es sehr sehr schlecht das deine hebamme ihr ok dazu gibt)

Steffi

Beitrag von tini80 03.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo,

also ich würde es lassen, wenn es beim ersten mal schon nicht geklappt hat.
Ich hab erst einen Wehencocktail getrunken, da war ich schon im Kh, da mir nachts die Fruchtblase geplatzt ist und da ich bis zum nächsten Mittag keine Wehen bekommen hab, wurde mit dem Wehencocktail nachgeholfen, dann bekam ich Wehen und meine Kleine war ganz schnell da.#huepf


lg :-D

Beitrag von teufelinchen72 03.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo,

also ich war bei meinem ersten Kind 40+5 und habe morgens den ersten Wehencocktail getrungken (natürlich auch nach Absprache mit meiner Hebamme).
Effekt: gleich Null!
Habe es dann am nächsten Morgen nochmal versucht und ab 17 Uhr Wehen bekommen (war da also 40+6).

Ob es an dem Wehencocktail lag: keine Ahnung (woher auch).
Muss aber auch ausdrücklich dazu sagen, dass ich einen absolut Geburtsreifen Befund hatte.
Ohne diesen wäre es unverantwortlich, den Wehencocktail zu sich zu nehmen (aber Du hast ja das ok Deiner Hebamme bekommen).

Ich würde ihn allerdings (sollte es je nochmal ein drittes Mal geben) nicht mehr nehmen, dazu schmeckt er
a) zu scheußlich
und
b) entscheiden die Kleinen schon selber, wann sie kommen möchten.
Und im Nachhinein muss ich sagen: die paar Tage hätte ich eigentlich auch so herumbekommen sollen
(Nummer 2 kam übrigens 39+6).

LG,
Wiebke

Beitrag von sternenengel2000 03.08.07 - 21:44 Uhr

Hi

Nachdem der Cocktail bei meinem Sohn vor 5 Jahren super geholfen hat und alles ratz fatz ging, habe ich ihn bei meinem jüngsten auch getrunken.

Zum Vergleich:
1.Mal ET -3 (2001): 16Uhr getrunken, 18.30Uhr Durchfall + "Wehen" alle 10Minuten, Badewanne, alle 5-6Minuten...21.30Uhr KH Mumu 6cm...0.00Uhr komplett auf 1.10Uhr war er da! Wehen waren erträglich und hab mich fast noch lustig darüber gemacht...

2.Mal ET -2 (2007): 18.00Uhr getrunken, 20.00Uhr Durchfall sonst nix! 1.30Uhr wach geworden, Durchfall und gedacht das wars...aber dann alle 5Min "Wehen"...3.00Uhr Badewanne, danach alle 3Min "Wehen"...5.30Uhr KH Mumu 4cm #schmoll, etwas gelaufen, kurz vor 7Uhr in ein Kreissaal gekommen, da wars schon heftiger! 7.30Uhr konnte ich die Schmerzen nicht mehr aushalten und verlangte PDA!!! Doc kam um 7.45 und ich halb am sterben! Mumu 7cm auf! PDA zu spät. 8.05 Mumu voll auf! Gepresst als ob es kein morgen geben würde: 8.34Uhr war der Kleine da.

Bei uns gibt es kein nächtes Mal, aber ich würde es nie wieder machen.
Ich dachte echt, ich würde sterben. Die Wehen in " " sind gemeint, das ich was gemerkt habe, aber es nicht weh tat.
Ich wollte nur noch das er raus kommt. Meine Arme und Beine waren kribbelig, schwitzte wie noch nie und sah schon doppelt. So was möchte ich echt nicht noch mal durchmachen müssen.

Laß es und warte einfach ab. Leichter gesagt als getan.
Hätte ich lieber gewartet #augen
Heißt zwar nicht, das du auch so schmerzen bekommst, aber wünschen tue ich sie keinem! Klar sind sie danach so gut wie vergessen, aber die Erinnerung bleibt.

Lg Tanja mit Timo *14.05.07