Kann es sein????

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von dritteskind 03.08.07 - 18:24 Uhr

Ich habe vor 6 Monaten einen wunderschönen süssen kleinen Sohn geboren....acht wochen später habe ich mir die pille verschreiben lassen, mit der ich nicht zurecht kam, immerwieder Blutungen, starke Kopfschmerzen und und und.....jetzt habe ich diese vor ca drei wochen auf anraten meiner FÄ abgesetzt.....

verkehr hatte ich bis vor 5 tagen keinen mit meinem mann....er ist nur am WE zuhause, doch nun hat es uns geritten.....

seid dem absetzen hatte ich keine mens mehr, weiss also auch nicht wann oder ob ich einen ES hatte....kann es dennoch sein, dass ich schwanger sein könnte, für einen test noch zu früh.....

wie gesagt, es ist ungeplant, aber keineswegs ungewollt....

ich weiss nicht wie ich es sonst formulieren soll...klingt ne bissel doof, aber muss man seine tage haben???

es könnte ja auch sein, dass mein zyklus einfach noch nicht wieder richtig da ist....ach ich weiss auch nicht



lg

Beitrag von tini80 03.08.07 - 18:56 Uhr

Hallo,

also wenn ihr nicht verhütet habt, dann kannst du schwanger werden, die Möglichkeit besteht jedenfalls.

Auch wenn der Zyklus nach einer Geburt noch durcheinander ist, kann man schwanger werden, ansonsten wären ja die ganzen Verhürungsmittel wie z.B die Minipille überflüssig ;-)


Also entweder verhüten oder mit dem Risiko spielen-
allerdings mir persönlich wäre es noch zu früh für ein weiteres Kind #schwitz!


lg :-)

Beitrag von fytore 06.08.07 - 17:21 Uhr

Bei mir ist es ähnlich, wie bei dir. Ich habe vor 91/2 Monaten eine kleine süße Tochter bekommen. Seither hatte ich bis zum 30.06. keine Mens. Meine Hebamme hat mir, aus den Gründen die du beschreibst (Kopfschmerzen etc.) und wegen der hormonellen Belastung der Milch, von der Pille abgeraten. Wenn mein Zyklus nach der Geburt auch wieder 30 Tage betragen würde, hätte ich am 31.07. meine Mens bekommen müssen. Habe ich aber nicht und nun bin ich ganz schön am grübeln.
Hat jemand damit Erfahrung und weiß, wann und wie sich der Zyklus wieder normalisiert?
Kann es auch sein, dass sich alles nur verzögert?

So´n bischen scheue ich mich vor nem SST, denn ich hab doch schon zwei süße Kiddies von 3 3/4 und nem 3/4 Jahr.
Ab September soll die Lütte in die Krippe gehen und ich wollte mir wieder nen Job suchen. Das wird doch, denke ich, mit 3 Kindern noch schwieriger.
Hat jemand damit Erfahrung? Was macht ihr für Jobs mit mind. 2 Kindern?

Ich weiß, es ist viel auf einmal. Aber ich hoffe auf hilfreiche Worte.

Danke.

lg fytore

Beitrag von catkida 22.09.07 - 21:00 Uhr

ja es kann sein mir gehts ähnlich meine tochter is 2,4 jahre und mein sohn 9 monate und am freitag hatte ich einen positiven test!
es kann sich also durchaus schon alles normalisiert haben viel glück:-)

Beitrag von fytore 24.09.07 - 14:10 Uhr

Hallochen catkida,

es ist leider nicht so. Hat sich alles um 14 Tage rausgezögert. Schade:-(. Ich hätte allerdings auch nicht gewusst, ob ich es schaffen würde mit 3 Kindern.
Hast du da auch kleine Zweifel??
Mein Mann und ich haben uns jetzt überlegt-wenn noch eins, dann wenn unsere Lütte in die Schule kommt.
Irgendwie bin ich mir aber auch nicht sicher, ob das nicht dann schon zu spät ist!?!
Alles Gute jedenfalls für dich/euch und euren dann bald 3 Zwergen. Schreib mal, wie es so weiter geht bei dir. Danke#danke!#liebdrueck