Hat noch jemand so ein " Fliegengewicht" ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bubsi22 03.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Hat von euch jemand auch so ein Fliegengewicht zu Hause?
Meine Tochter ist 8 Monate alt und wiegt jetzt gerade mal 5600 gr und ist 64 cm groß.
Sie war zur Geburt auch sehr leicht ( 2480gr und 49 cm).
Aber wenn man so ließt nehmen andere Babys schneller zu!
Bin mit ihr wegen dem Gewicht auch ständig beim Arzt wiegen.
Sie nimmt schon zu, aber halt immer nur sehr wenig...

Kennt das noch jemand von euch?#danke


LG Katja

Beitrag von aaabbbcccdddeee 03.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo Katja,

von meiner Freundin die kleine ist 7 Monate alt und wiegt 5700 gramm bei 65 cm größe. Unsere kleine dagegen ist mit 4 Monaten bei 67 cm und 6500 gramm. Aber solange sie sich normal entwickelt würde ich mir keine gedanken machen, ist halt und schlank und zart, vielleicht kommt das noch.

Lg Angy

Beitrag von betti21 03.08.07 - 19:41 Uhr

meine tochter ist 4mon. und wiegt ca 6,5 kg !ich kenne das auch aber nicht so extrem. von meiner 1 tochter sie wog mit 1 jahr noch nicht mal 10kg. war auch immer knapp.
deine tochter ist unter der norm.
ich würde mir vielleicht wo anders rat holen.....ernährungsberatung oä...

irgendwo muß es doch eine ursache geben!?

hier kannst du nachsehen:
http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/index1.php?spruch4=1&geschlecht=w&jahr=0&monat=3&groesse=58&gewicht=5.5

LG bettina

Beitrag von hedele 03.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich hatte und habe so ein Fliegengewicht. Wog bei der Geburt 2850 gramm und mit einem Jahr keine 8 KG. Mit zwei Jahren nicht ganz 10 Kilo. In 9 Tagen wird sie nun 5 Jahre alt und wog gestern bei der U9 18,1 KG.

Es ist auch viel Veranlagung. Mein Mann ist auch ein Fliegengewicht: 62 KG bei 174 cm. Das Kind war immer gesund und das ist das wichtigste.

Was sagt denn der Arzt? Ich habe mir damals auch grosse Sorgen gemacht, zusätzlich dazu hatte ich auch noch ein Spuckbaby. Hab gedacht, die nimmt nie zu.

Aber wie gesagt, solange es ihr gutgeht...

Gruss
Hedele

Beitrag von bubsi22 03.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo Hedele,

danke für deine Antwort. Die Ärztin ist an sich zufrieden, weil Delia eigentlich wenn man ihr Geburtsgewicht annimmt, immer gut zugenommen hat. Sie ist auch ne sehr fite und aktive.
Sie läuft schon sehr sicher an den Händen und fängt jetzt an an einer Hand zu laufen. Das sagte die Ärztin auch, dass das auch ne Rolle mit spielen kann das sie nicht so schwer ist, weil sie so aktiv ist. Sie kann keine 5 min. ruhig liegen bleiben.

Aber man macht sich halt doch so seine Sorgen. Weil man von anderen immer hört wie schwer ihre Babys sind.
Verstehst du was ich meine?
Sie ist auch sehr wählerisch beim essen....
Das ist manchmal ne richtige Katastrophe!

Danke fürs zuhören#freu

Beitrag von hedele 03.08.07 - 22:41 Uhr

Kann Dich absolut verstehen!!!! Kann es total nachvollziehen. Leony sagt auch erst seit Anfang des Jahres wenn sie Hunger hat, jetzt erst kommt sie von selber drauf.

Mensch was hab ich damals alles ausprobiert. Es gab auch damals einen Bericht bei Stern TV mit Tipps, auch ausprobiert aber nicht funktioniert.

Das beste war, einfach ruhiger werden (fällt schwer ich weiss) und kein Bohei ums Essen machen. Keiner verhungert vorm vollen Teller. Das wird schon keine Angst

Aber die Ärztin ist zufrieden, dass ist doch schon gut. Leony war/ist auch immer sehr aktiv.

Viel Spass mit deiner Kleinen!!!

Gruss
Hedele

Beitrag von frischi76 03.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo Katja,

hier ich habe noch so ein Fliegengewicht.

Meine Tochter (mittlerweile fast drei Jahre alt) wog zu ihrem ersten Geburtstag 7,5 kg. (Geburt 2630g und 48cm)
Mittlerweile wiegt sie 12 kg auf 95 cm Körpergröße. Somit ist sie immer noch im unteren Bereich. Aber die KiÄ meinte, solange sie fit und nicht öfter krank ist als andere Kinder brauche ich mir keine Sorgen zu machen.
Achja, auch ich war alle paar Monate zum Wiegen beim Kinderarzt.

Ich habe auch noch das ganze Gegenteil zu Hause. Ihr Bruder wiegt jetzt mit 9 Monaten 9,5 kg. (Geburt 2800g und 48cm)

Du siehst also, beide hatten ungefähr das gleiche Ausgangsgewicht zur Geburt und jeder hat was anderes daraus gemacht. Ich denke, dass liegt vielleicht auch am Geschlecht.?

LG Yvonne mit Luisa und David

Beitrag von blondengelchen 03.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo Katja!

Meine Tochter wird am 16.8 - 8 Monate alt.
Sie wiegt ca. 6.200 g und ist schätze mal, dass sie jetzt 69 cm groß.

Meine Kinderärztin sagt mir zwar dass sie wenig Gewicht hat aber es sich noch in Grenzen hält.

Ich weiß jetzt nicht ob sie generell ein Fliegengewicht ist oder ob es an ihrer "kleinen" Herzerkrankung liegt.
Das werden wir so schnell nicht rausfinden.

Ich bin nur froh, dass sie in den letzten zwei Wochen immer mehr und mehr essen will. (Sie hat vorher auch genug gegessen - aber dass sie altersgemäß mit der Menge der Nahrung mitsteigt).

Ich hoffe nun mal, dass sie einfach eine Zarte ist.

Bin ich irgendwie froh, (nicht böse gemeint), dass es Gleichgesinnte gibt, denn ich mach mir immer große Sorgen.

Was für Nahrung bekommt denn deine bzw. was bekommen eure Babys (gilt nun für alle Mamas mit Fliegengewichtbabys :-p)???
Und wieviel trinken sie so am Tag?
#danke

Lg Iris+ Alyssa

Beitrag von bina9 03.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo!

Ich habe auch ein Fliegengewicht. Sarah ist 4 1/2 Monate alt. Ich schätze sie auf 61 cm und sie hat 5,10 kg.

Der KA und die Hebamme wollen mich immer beruhigen, aber ich habe große Angst, daß es viel zu wenig ist. Sie hatte 3,26 kg und 49 cm bei der Geburt.

Sarah sollte schon über 6 kg haben und ist nun unter die unterste Linie gerutscht. Eigentlich stille ich noch, aber aufgrund des Gewichts möchte ich zufüttern und langsam abstillen. Leider trinkt sie von der Flasche auch nie mehr als 110 ml.

Ich lege sie oft an, biete ihr die Flasche an aber es bringt nix.
Sie ist sonst sehr zufrieden, aber zeigt nie wann sie Hunger hat. Sarah ist ein außergewöhnlich aktives Kind. Kann selten liegen bleiben und sitzen erst recht nicht. Schätze hier liegt das Hauptproblem.

Aber es tut gut von anderen dasselbe zu hören, vielleicht bleibt man etwas in Kontakt.

Lg Bina mit Sarah

Beitrag von bubsi22 03.08.07 - 22:59 Uhr

Hallo,

genau das kenne ich auch. Ich glaube langsam das Delia nie Hunger hat. #kratz Als ich ihr noch die Flasche tagsüber gegeben habe, hat sie fast nie mehr als 100 ml am Stück getrunken. Es war jedesmal ein Kampf. Und das ist es auch jetzt noch...
Sie ist total wählerisch was das essen angeht und isst nur sehr wenig. Aber sie ist flott für 3. Ruhig sitzen oder mal 5 min liegen, das geht ja gar nicht.
Bei ihr muss immer was los sein...

Ich glaube wir zwei haben das gleiche Problem.
Aber langsam glaube ich das muss mit der Zeit werden.
Wir dürfen sie nicht zum essen zwingen.

Als Delia auch nicht richtig trinken wollte habe ich die KA gefragt, ob ich mit Brei probieren soll. Sie sagte lieber noch nicht, denn wenn die kleinen sich beim Brei nicht satt essen, dann nehmen sie schnell ab.
Also ging der Kampf um die Flasche weiter.
Aber das Ende vom Lied war, das sie von heute auf morgen keinen Tropfen Milch mehr angerührt hat und ich dann doch auf Brei umsteigen musste.
Dann hat sie wenigstens was zu sich genommen.

Ganz schön kompliziertes Thema.#schwitz
Kannst dich ja gerne über meine VK melden...

LG Katja

Beitrag von marion2 03.08.07 - 21:24 Uhr

Hallo,

ich find das ja extrem leicht....

Ich kannte mal ein Baby, dass mit nem Jahr erst 8 Kilo hatte. Sie ist aber total gesund. Das Mädel ist heute noch super schlank - aber nicht mager. Jetzt ist sie 7 Jahre alt.

Meine Zwerge haben jetzt ca. 7 kg und sind so um die 65 cm groß. Startgröße war 46 cm und 2685 g und 2670 g.

LG Marion