Was könnte das sein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hexi74 03.08.07 - 19:31 Uhr

Hallo,
mein Sohn Tim (1 Jahr) hatte vor zwei Wochen die 1. MMR-Impfung. Eine Woche später bekam er Fieber, was aber nach 2 Tagen wieder weg war. Seit gestern hat er am ganzen Körper so kleine Pickelchen. Die Haut ist aber weich, es scheint ihn nicht zu jucken und Fieber hat er auch keines.
Könnte das noch die Reaktion auf die Impfung sein? Man hört ja so viel von Impfmasern.
Zum Kinderarzt kann ich erst am Montag, weil ja jetzt eh WE ist und unser Arzt im Moment Urlaub hat und erst am Montag wieder öffnet und das es ihn nicht zu stören scheint, wollte ich nicht zur Vertretung gehen (hab da schon so meine Erfahrungen gemacht).
Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Gruß Birgit

Beitrag von melanie1204 03.08.07 - 19:35 Uhr

Hallo Birgit,

meine Kinderärztin hatte mich bei der MMR-Impfung darauf hingewiesen, dass etwa eine Woche nach der Impfung genau solche ein "Ausschlag" auftreten kann - wohl eine ziemlich häufige Impfreaktion. Bei Niklas war dies zwar nicht der Fall, aber Du musst dir wohl keine Sorgen machen.

Liebe Grüße, Melanie und Niklas *08.05.2006

Beitrag von superblondi 03.08.07 - 19:47 Uhr

hallo birgit,

ich habe auch die impfung machen lassen vor 1 woche und sie hat montag nachmittag mit 39 c fieber angefangen und am mittwoch in der früh hatte sie 40,1 C fieber bin zum arzt gefahren er meint wenn es eine impfreaktion wäre hätte sie gleich nen ausschlag bekommen, er sagt es kann das drei tage fieber sein das geht zur zeit rum. und Gestern abend hat der ausschlag angefangen und heute ist es am ganzen körper und das fieber ist vorbei vielleicht war es bei dir ja auch so.


gruss renate

Beitrag von hexi74 03.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo Renate,
danke für die Info.
Tim hatte "nur 38,3" Fieber. Ich dachte beim drei tage Fieber wäre es höher. Naja, ich warte jetzt wohl einfach mal ab, wie es morgen aussieht und wenn es ganz schlimm sein sollte, kann ich ja doch noch zum Notdienst gehen.
Gruss Birgit

Beitrag von superblondi 04.08.07 - 22:58 Uhr

hallo birgit,
wie sieht es mit deinen kleinen heute aus? das mit dem fieber kann von kind zu kind unterschiedlich sein denk ich mal. anfangs hatte sie 38,5-38,8C am dritten tag ist es bei 40,1 gewesen,

wär schön wenn du mir berichten würdest

gruss renate #freu

Beitrag von hexi74 05.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo Renate,
der Ausschlag ist heute schon fast nicht mehr zu sehen.
Wir waren doch gestern beim Arzt und der sagte auch, dass es wohl die Impfmasern waren.
Fieber hat Tim seit letzter Woche schon keines mehr gehabt, deshalb schließt er eigentlich das 3 Tage Fieber aus und der Ausschlag würde auch etwas anderst aussehen als bei den Impfmasern.
Ich bin auf jeden Fall froh, dass es wohl überstanden ist.
Gruss Birgit

Beitrag von ceebee272 03.08.07 - 21:30 Uhr

Hi
so wars bei uns damals auch. Wir haben im Anschluß an das Fieber, gleich noch das Drei-Tage-Fieber mitgenommen. War echt beschissen, weil unsre Tochter damals durch die Impfung so arg gebeutelt wurde...
Carmen

Beitrag von ska1972 03.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo!

Hatten das gleiche wir ihr letzte Woche. 10 Tage nach der Impfe hohes Fieber und nochmal 2 TAge später Ausschlag am Oberkörper und Gesicht.

Dazu ein Kind, daß ungenießbar war.....