Stillfrage! Wann hört es auf weh zu tun?? *Heul*

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gemeinhardt 03.08.07 - 19:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin frisch gebackene 2. Mama und bin diesmal mit dem Stillen eigentlich ganz erfolgreich. Der Kleine trinkt super, aber trotzdem bin ich tierisch wund geworden. Blutig sogar... #schmoll
Meine Hebi meint, das wird bald besser, aber ich wollt mal Eure Erfahrungswerte, wann es aufhört, damit ich mich drauf freuen kann, dass das Stillen zum schönen Erlebnis wird ;-)

Lg, Cora

Beitrag von doppelherz 03.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo Cora,

deine Hebi hat recht. Das wird bald besser :-). Bei mir hats dieses Mal (bin auch Zweitmama) ungefähr 2,5 Wochen gedauert, bis Steffen und ich schmerzfrei stillen konnten. Gut geholfen hat mir häufiges Anlegen (mit zusammengebissenen Zähnen ... *autsch*), Rotlicht und eine Hamamelissalbe (HAMASAN), die ich sehr viel angenehmer finde, als dieses schmierige Lanolin-Zeugs.

LG von Simone, Emely (2,5 Jahre) und Steffen (17 Wochen)

Beitrag von louisleni 03.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Cora,

erstmal herzlichen Glückwunsch!#freu

das gleiche Problem hatte ich auch. Bei mir hat es auch ca. 2 Wochen gedauert bis es besser wurde und nicht mehr weh tat. Meine Hebi hat mir eine Pumpe für zwei Tage zum Abpumpen geliehen. Dann habe ich noch schwarze Teebeutel ausgedrückt auf die Brustwartzen gelegt für ca. 10 Minuten. Und so viel wie möglich "oben ohne" rumlaufen. Für Unterwegs könntest Du die Ringe von den Nuckelflaschen verkehrtherum auf die Brustwartzen legen und dann Deinen BH ganz normal mit Stilleinlage anziehen. So schubbel die Warzen nicht direkt an der Einlage und bleiben vielleicht sogar noch kleben. Sieht zwar komisch aus, aber was solls.. ;-)
Bei mir wurde es so nach 2 Wochen endlich besser und nun macht uns das Stillen auch wieder Spaß.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und vielleicht Mut machen.:-D

Drücke Dir die Daumen, dass es schnell besser wird.

LG Meike mit Louis 4,5 und Leni 2,5 und Leon 5 Wochen

Beitrag von nashivadespina 03.08.07 - 20:29 Uhr

puhh leider weis ich das garnicht mehr so genau wie lang das gedauert hat.#kratz war ne harte zeit..da hat man auch kein zeitgefühl;-)
geht aber auf jedenfall vorbei !!!!:-)
beosnders gut tut lanolin salbe aus der apotheke!!

Beitrag von bine3002 03.08.07 - 20:43 Uhr

Also bei mir hat es gut 12 Wochen gedauert... sorry, dass ich dir nichts anderes sagen kann.

Beitrag von gemeinhardt 04.08.07 - 10:26 Uhr

O h m e i n G o t t!
Da warst Du aber echt tapfer.
Ich buch Dein Posting aber vorsichtshalber mal unter der Kathegorie "selten" ab und bin der Hoffnung dass es schneller geht...
Sonst denk ich morgen übers Abstillen nach...

Lg, Cora

Beitrag von snoopyeva 03.08.07 - 21:04 Uhr

Richtig weh getan und blutig, war es wirklich nur ganz am Anfang. So ca. 2 Wochen.
Insgesamt kam Entspannung in das ganze Stillthema mit drei Wochen. Die Stilldauer wurde kürzer, kein Kampf mehr ums Anlagen, ... Und jetzt ist es super easy und entspannend. Wir sind heute 8 Monate am Stillen.

Lg, eva

Beitrag von lysannsteve 04.08.07 - 09:33 Uhr

Hi,
also bei mir hat es so ca. 3-4 Wochen gedauert. Geholfen haben mir in der Zeit stillhütchen (aber da gibt es verschiedene, ich hatte relativ feste, aus der APO (kein bekannter Markenname) für 4 € das Paar)... So ging das Wunde schnell weg und ich habe immermal wieder versucht ohne zu stillen... ging dann mal ein zwei Tage und dann fing es wieder an... sofort wieder die Hütchen genommen, dann ging es drei oder vier Tage und mittlerweile geht es halt ganz ohne. Also ich kann die Stillhütchen nur empfeheln...

Liebe Grüße und gute Besserung, ich weiß wie du dich fühlst...

Lysann mit Joy (06.06.07)

Beitrag von sommerkind77 06.08.07 - 14:04 Uhr

Hallo Cora,

bei mir hat es auch ein paar Wochen gedauert - manchmal tut es auch immer noch ein wenig weh, denn mein Sohn (7 Wochen) ist manchmal ein kleiner Piranha ;-)

Mir hat am besten Bepanten-Creme geholfen. Die nehme ich heute noch, wenn ich das Gefühl habe, das wieder eine Stelle etwas "mitgenommen" ist.

Herzliche Grüße und alles Gute!

Sommerkind