Gehen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mia25 03.08.07 - 20:49 Uhr

Hallo,

ich habe grad ein bischen Ärger mit meinem Mann, der hat mir ganz stolz verkündet, dass er unsere Kinder morgen Abend untergebracht hat und wir zusammen auf die Kirmes gehen können.
Eigendlich eine super Sache, aber unsere jüngste ist 13 Monate alt und ein schlechter Schläfer, sie würde bei meiner Schwester (die schon 3 große Kinder hat 17,9,8) im Reisebett schlafen. Paula war aber nicht sehr oft in dieser Umgebung und ich bin hin und her gerissen ob ich das machen soll!
Ich vertraue meiner Schwester total, aber ich kann mich irgendwie nicht entspannt auf dieses Ereignis freuen.

Was würdet ihr machen?

LG Angie

Beitrag von jeanette27 03.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo Angie

Kann mir vorstellen wie du dich fühlst.
Aber wenn du deiner Schwester vertraust, sehe ich da kein problem sie dort schlafen zu lassen.
Nimm dein Handy mit zu Kirmes, und wenn was sein sollte ruft dich deine schwester eben an.
Ist leichter gesagt wie getan.


LG.jeanette

Beitrag von arienne41 03.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo

Da du vollsest Vetrauen zu deiner Schwester hast.

Geh mit deinem Mann auf die Kirmes und macht euch einen schönen Abend :-).

Deine Schwester hat 3 Kinder und wird bestens mit deiner Maus klar kommen.

Viel Spaß wünsche ich euch Arienne

Beitrag von munirah 03.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo Angie!

Geh ruhig! Das erste Mal ist es zwar nicht ganz so schön, und du wirst sicher nicht lange wegbleiben. Aber dafür wird das nächste Mal schon viel entspannter!
Wenn die Entfernung zu deinen Kindern nicht zu weit ist und du ein funktionsfähiges Handy dabeihast, steht dem Vergnügen doch nichts im Wege!
Bei meinen Kindern musste ich das genauso lernen: erst für eine Stunde bei der Nachbarin abgeben, dann länger und mit größeren Entfernungen oder wir konnten weiter weg fahren. Jetzt sind die Jungs 3 Jahre und 22 Monate alt, und ich kann sie immerhin einige Tage bei meinen Schwiegereltern (über 40 km entfernt) lassen, wenn es mal nötig ist. Aber meistens habe ich die Jungs immer um mich rum, wenn mein Mann nicht da ist.

Ich wünsche dir möglichst viele fröhliche Minuten, wenn du dich entscheidest zu gehen!!!

Munirah

Beitrag von wirbelmama 03.08.07 - 21:09 Uhr

Hi Angie,
tu es wenn die Möglichkeit hast. Ich würde alles dafür geben wenn ich Familie hätte bei dem ich meinen 16 Monate alten Sohn mal unterbringen könnte, das tut der Ehe bestimmt gut. Außerdem gibt es Handy, falls was ist würde ich mich anrufen lassen, wenigstens warste schon mal draußen.

LG
Miriam