Florian (4) hat seit heute seine Brille, wie war das bei euch???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babyalarm2006 03.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,#blume

wie ich oben schon geschrieben habe, hat Florian seit heute seine Brille. Ich habe ihm fast jeden Tag erzählt, dass sie bald fertig ist, damit er sich drauf vorbereiten kann.

Beim Optiker hat er sich das anprobieren und anpassen noch gefallen gelassen, aber als ich dann mit ihm den Laden verlassen wollte, brüllte er wie am Spieß.#schwitz

Hab ihm dann auch die Brille erst mal wieder abgenommen, schließlich ist es ja auch eine Umstellung.

Wie sind denn eure Kinder damit umgegangen? Haben sie die Brille gleich aufgelassen?

Florian hat es gefallen, dass er ein Brillenetui dazu bekommen hat. Als wir dann im Cafe saßen (und er seine Eiskugel verdrückt hat#freu), hat er sich mit seiner Brille beschäftigt. Hab ihn dann auch machen lassen. Er hat sie dann aus dem Etui genommen, aufgezogen, wieder abgezogen, sauber gemacht und wieder ins Etui. So ging das mehrere Male.

Zuhause hat er sie schon länger aufgelassen. Ich denke schon, dass es in den nächsten Tagen besser klappt, mich würde nur interessieren, wie das bei euch so abgelaufen ist.

Freue mich auf eure Antworten.#danke

LG Susanne

Beitrag von teufelinchen72 03.08.07 - 21:06 Uhr

Liebe Susanne,

also Joel ist nun 3 Jahre alt (seit Februar) und hat seine Brille jetzt ein knappes Jahr.

Er hat sie eigentlich von Anfang an aufgelassen (Ich und mein Mann tragen beide Brille).
Wenn er halt seinen Wüterich hatte, musste die Brille dran glauben (mensch, was DIE schon alles ausgehalten hat, da haben sich die Kosten echt gelohnt - wir haben bislang nur einmal einen neuen Bügel gebraucht).

Er hat zwar zwischendurch mal Momente, wo er keine Lust auf Brille hat (meistens so ab 17 Uhr, ganz selten auch mal einen ganzen Nachmittag).
Ich versuche ihn dann zu überreden, aber zwingen tue ich ihn auch nicht.

Du musst halt schon darauf achten, dass er sie JEDEN Tag aufzieht, und das eben auch die Hauptzeit vom Tag.

Die Brille gehört genauso zu Joel wie der Rest seiner Kleidung.
Wenn wir etwas vorhaben und er will seine Brille nicht aufziehen dann sage ich ihm immer, dass wir dann eben nicht gehen können.
Zieht auch immer wenn ich sage, Mama hat ihre Brille ja auch auf.

Also er hat seine Brille sehr gut akzeptiert und sieht auch absolut putzig damit aus.

Kannst mich ja anmailen, wenn Du noch Fragen hast.

LG,
Wiebke

Beitrag von pcp 04.08.07 - 15:43 Uhr

Hallo,

unser Matteo (5) hat die Brille seit 2 Jahren und ist echt sehr brav damit.

Die ersten paar Tage waren schon schwierig, aber wir haben ihn immer wieder aufs Neue motiviert und sie gewöhnen sich eigentlich recht schnell daran. Euer Umfeld (Familie, Freunde) sollte wenn möglich nach vorheriger Absprache mit Euch bewußt sehr positiv darauf reagieren, das hat unserem Sohn sehr gut getan.

lg
Petra