Schreiender Protest beim Wort "NEIN"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wirbelmama 03.08.07 - 21:17 Uhr

Hi Zusammen,

bin zur Zeit echt ratlos, mein 16 Monate alter Sohn meint jedesmal loszubrüllen müssen wenn ich mal NEIN sage, der flippt so aus das er anfängt mich zu hauen oder zu beißen oder er beißt irgendwo rein und tut sich dann weh oder er wirft mit Sachen gezielt oder oder, das macht mich echt fertig. Ich erkläre Ihm warum ich NEIN sage aber das juckt Ihn nicht.Gut, ja ich weiß er ist in einer Trotzphase, klar haben die Kleinen ständig irgendwelche Phasen aber ich möchte damit auch zurechtkommen ohne mich dabei immer wie die Böse zu fühlen.

Vielleicht hat jemand ein Tipp für mich wie reagieren kann.

LG
Miriam

Beitrag von nuckelspucker 03.08.07 - 21:22 Uhr

hey,

du bleibst "einfach" dabei, nein heißt nein. es wird ne zeitlang dauern, bis dein sohn das kapiert hat.

das geschrei würd ich ignorieren, dann hört er schnell von selbst auf damit.

stell nicht zu viele regeln auf, die kleinen wollen ihre neugier stillen. aber die regeln, die du hast, musst du einhalten.

wenn dein sohn mal wieder bockig und trotzig ist, dann lass ihn erst mal wieder runter kommen, dann erklärst du ihm, wieso, weshalb und warum.

lg claudia

Beitrag von utopia_01 03.08.07 - 22:48 Uhr

Hallo Miriam,

da meine Tochter glücklicherweise noch nicht in der Trotzphase ist, kann ich Dir leider keine erprobten Ratschläge geben.
Allerdings kann ich Dir ein sehr gutes Buch empfehlen:

"Kinder fordern uns heraus" von Rudolf Dreikurs.

Es hat mir sehr geholfen, das Verhalten von Kindern zu verstehen.
Ansonsten noch der Tipp: Mach Dir nicht selbst ein schlechtes Gewissen, wenn Du konsequent Nein sagst, sondern halte Dir vor Augen, daß Du Deinem Kind hilfst, indem Du ihm Grenzen setzt! Du bist eine gute Mutter, wenn Du so handelst.

Liebe Grüße
Dina