Fühl mich manchmal wie die fieseste Mama der Welt...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kekschen25 03.08.07 - 21:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich muß mich mal ausheulen, und hoffe, das es vielleicht noch jemanden so geht wie mir. Meine Tochter ist das wichtigste in meinem Leben. Ich liebe sie mehr als ich sagen kann! Trotzdem passiert es mir manchmal, das mir die Nerven durchgehen-und das, obwohl sie eigentlich soooo lieb ist.
Heute Abend war mal wieder so eine Situation: Sie hat beim ins Bett gehen gebrüllt wie am Spieß und nur rumgehampelt. Das macht sie sonst NIE!#augen Ich habe dann irgendwie Panik bekommen, da mein Mann heute Abend nicht da ist, und ich ja genau wußte, das ich das jetzt durchziehen muß. Nachdem sie dann ca. 20 Minuten gebrüllt hat ( ich bin immer wieder rein habe sie beruhigt und bin wieder raus) bin ich rein marschiert, habe die Tür aufgerissen und habe sie total angemault, was das Theater soll das sie hier veranstaltet...#schmoll Sie hat dann erst Recht richtig schlimm geweint und ich fühle mich wie ein Schwein#heul. Habe sie dann auf den Arm genommen habe sie geschmust und geküsst. Da ist sie dann eingeschlafen und ich habe sie dann in ihr Bett gelegt.
Muß dazu sagen, das ich seit ca. 2 Wochen meine Tage habe ( 1. Mal nach Geburt) und die Pille angefangen habe und seitdem sowieso etwas Probleme mit der Psyche habe und es mir einfach nur mies geht ( ist aber auch keine Entschuldigung..#schmoll). Denke aber die Probleme mit der Pille geben sich wieder-war früher auch so.
Was kann ich nur machen, das ich geduldiger mit ihr bin und solche Sachen mir nicht mehr passieren? Oder meint ihr man kann sowas manchmal einfach nicht verhindern?
Würde mich sehr über Antworten freuen.
Sorry für den Roman.#schock#hicks
Liebe Grüße, vom sehr traurigen Kekschen#schmoll#heul:-(

Beitrag von knutschkugel4 03.08.07 - 21:24 Uhr

He,Kopf Hoch!!!!!!!!!!
Jeden gehen mal die Nerven durch!!!
Geh das nächste mal raus an die Luft und atme mal durch.
Liebe grüße Dany,die hofft das du jetzt nicht von den SUPERMAMAS mit Steinen bewurfen wirst:-p

Beitrag von sanni68 03.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo Kekschen,

#liebdrueck ich denke so was macht fast jede Mutter mal ;-)
Solange du nur gemault oder geschimpft hast, hats deinem Mäuschen ganz sicher nicht geschadet.
Dir wird noch viel öfter so etwas passieren und solange es beim schimpfen bleibt und man sich hinterher ausspricht (sofern das Kind alt genug ist) ist es auch gar kein Drama.

Niemand kann immer geduldig und verständnisvoll sein ;-)

LG Sanni

Beitrag von kekschen25 03.08.07 - 21:32 Uhr

Hallo,
bin da vielleicht auch etwas sensibel weil mir mein Vater bei jeder Gelegenheit eine geklatscht hat als ich ein Teenager war. Das war der absolute Horror für mich und ich würde meine Maus NIEMALS!!! anrühren. Sie ist zwar erst gut zehn Monate alt, aber ich habe mich trotzdem bei ihr entschuldigt und ihr erklärt, das ich es nicht böse gemeint habe..#hicks
Liebe Grüße, Kekschen

Beitrag von sanni68 03.08.07 - 21:41 Uhr

Das ist schön..... und weil sie dir nicht böse ist, ist sie ja auch in deinem Arm eingeschlafen :-D

Beitrag von kekschen25 03.08.07 - 22:43 Uhr

Ja, da hast Du warscheinlich Recht...:-D#hicks

Beitrag von hsi 03.08.07 - 21:30 Uhr

Hallo,

laß dich mal #liebdrueck. Aber, sowas kann immer passieren, passiert mir leider auch ab und zu #schmoll. Die Große ist eigentlich ein super liebes Kind und wirklich sehr pflegeleicht. Ab und zu hat sie aber auch ihre Phasen, wo sie echt schwierig ist, dann kommt noch der Kleine dazu, wenn er dann auch noch den ganzen Tag am #schrei ist, dann verliert man (frau) irgendwann die nerven. Beim zu-Bett-bringen hat die Maus auch schon Theater gemacht oder ist mitten in der nacht wach geworden und nur am #schrei und #heul, da kann man auch nicht immer ruhig bleiben, vorallem wenn man übermüdet ist. Ich entschuldige mich dann auch immer bei meiner Großen und knuddel sie dann ganz doll, aber wir sind ja auch nur Menschen und die können leider Gottes auch mal die nerven verlieren. Vorallem fällt es den Kindern immer ein so ne Phase zu haben, wenn ich Nachts alleine bin (wenn mein LG Nachtschicht hat).

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von bellalona 03.08.07 - 21:32 Uhr

hallo kekschen,

klar machst du dir vorwürfw, aber zum beruhgen: ich denke das jede mutter einmal oder öffter in so situationen kommt wo einem die nerven durchgehen da man mit einer situation überfordert ist. mir ging es auch schon so und jede frau die sagt ihr passiert das nicht lügt für mich ein wenig.

Das was ich dir in so situationen raten kann, bevor du wieder dein kind anmaulst bleib eine weile von ihm weg atme tief durch trinke was, sage dir das sie sich doch nicht anders zu verständigen weis und gehe wieder mit ruhe auf sie zu. Den bist du hecktisch und nervös wird es dein kind auch und lässt sich nicht von dir beruhigen.

mach dich nicht verrückt es kann jedem mal passieren das man einfach mit einer situation überfordert ist und solange es nur ein ausversehendliches anmaulen war ist das doch noch ok. ganz liebe grüße

Beitrag von maren79 03.08.07 - 21:32 Uhr

Hallo!

Mütter sind auch nur Menschen...#liebdrueck

... und unsere Nerven nicht endlos belastbar. Ich bin auch der Meinung, dass man Kindern nicht immer nur mit lieben Worten kommen kann #kratz. Natürlich hilft anschreien nicht weiter, dass weiß man ... Deine Strafe kam ja auch gleich sofort, sie hat ja noch mehr geschrien :-p;-)

Finde ich gut, dass du deine tochter danach gleich geherzt hat. da weiß sie, dass mama sie noch lieb hat.#pro nachtragend sind die kleinen ja noch nicht.

Also Kopf hoch!

LG maren

Beitrag von sapf 03.08.07 - 21:32 Uhr

#liebdrueckIch kann Dich da ganz gut verstehen!
Irgendwann ist jeder Spannungsbogen überreizt.

Mach´Dir nur nicht solche Vorwürfe!
Du weißt ja, daß Du überreagiert hast, hast Dich dann quasi bei Deinem Mäuschen "entschuldigt" und mit Ihr gekuschelt.#liebdrueck

Ansonsten, geh einfach für ein paar Minuten in einen Raum, wo Du das Schreien nicht hörst (oder laute Musik über Kopfhörer), um Dich wieder zu beruhigen und kurz Gedanken und Kräfte sammeln.#schwitz


LG, sapf

Beitrag von catshiller 03.08.07 - 21:35 Uhr

#liebdrueckauch Mamis sind Menschen#liebdrueck

Mir ist das auch schon das ein oder andere mal passiert!
Wenn ich merke das ich kurz vorm platzen bin nehme ich mir immer 5min Auszeit,d.h. wenn die Möglichkeit besteht geh ich für 5min raus bzw dahin wo ich das Kind nicht höre...oder setze mir Kopfhörer auf und höre mir mein Lieblingslied an...irgendwas hauptsache ich muss das Gebrüll mal nicht hören!
Danach hat sich mein Nervenkostüm soweit wieder aufgebaut das ich mich dann in die "Höhle des kleinen Löwen" wagen kann!

#herzlichKatja

Beitrag von schutzengel07 03.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo,das kann doch jeden Mal passieren,deswegen bist du noch lange keine schlechte Mutter.Manchmal muss an schon mal einen lauteren Ton anschlagen,dir ist nicht die Hand ausgerutscht oder sonst was.Also keine Panik,sie hat sicher gemerkt,dass es dir leid tat und ist dann friedlich bei dir im Arm eingeschlafen.Versuche gelassener zu werden,denn Kinder spüren schnell die Unsicherheit.Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen,atme tief durch und bekomm nicht gleich Panik,wenn deine Kleine mal so brüllt.Vielleicht brauchte sie heute mal ganz intensiv deine Nähe und du siehst sie ist dann eingeschlafen.Ist doch auch schön,wenn man weiß,dass die Kleinen uns brauchen.Also,Kopf hoch es wird noch oft Situationen geben,wo uns mal die Nerven durch gehen und man mal lauter wird,solange es eine Ausnahme bleibt,find ich ist es auch mal ok.Niemand ist perfekt.
Lg Katrin mit Noah,der schon seit 20 Uhr friedlich schläft.

Beitrag von cathrin1979 03.08.07 - 21:37 Uhr

Auch ich #liebdrueck Dich jetzt erstmal !

Ich bin der festen Überzeugung, dass es JEDER Mami mal so geht/ging ... einschließlich meiner Wenigkeit #schmoll

Und nein, ich bin nicht stolz drauf und könnte deshalb auch heulen. Aber manchmal sind so Situationen ...

Lukas und ich waren heute im Zoo. Eigentlich mag er das total gerne und lacht und freut sich seines Lebens. Aber neeee, Junior war heute der Meinung, dass er ab 7:00 Uhr wach sein muss. Dazwischen hat er grade mal ne halbe Stunde geschlafen. Und das, obwohl er sonst 4 Stunden schläft. Der hatte eine Laune :-[ Und als Sahnehäubchen war heut der Schwieger#drache bei, die meinte natürlich mich mit Ratschlägen überschütten zu müssen die blöde Kuh die blöde ...

Na ja, ich also Lukas gewickelt, Gläschen gegeben, Breze gekauft, Stofftier gekauft, geschmust, Kuscheltuch und und und ... wurde mir alles um die Ohren gehauen. Gratis dazu gabs ein ohrenbetäubendes Gebrüll. Klar, er war ja müde.

Ich guckte dann in den Buggy, Zeigefinger schön erhoben und ihn angeschnauzt, dass es reicht ! Der Blick #schmoll

Ich hab dann den Drachen stehenlassen und gemeint, dass ich mit Lukas jetzt nach Hause fahre weil er so mies drauf ist. Die meinte, dass er eh so lustig drauf ist. Klar, wenn man ihn alle paar Monate mal sieht und gar nicht weiß wie lieb er sonst immer ist.

Zuhause war Lukas wieder das liebste und bravste Baby. Wir haben noch schön gespielt mit Papa. Danach gabs die Flasche und er schlief friedlich ein !

Mensch ist das lang geworden. Aber Du siehst, es passiert.

Fazit: wir sind nicht nur Mamas, sondern auch noch ganz normale Menschen. Dazu auch noch Frauen #schock

Mach Dich deswegen nicht fertig #liebdrueck


LG

Cat & Lukas (* 26.09.2006)

Beitrag von kekschen25 03.08.07 - 21:38 Uhr

Hallo nochmal,
tausend Dank Euch allen. Ich seid alle furchtbar lieb. Jetzt geht's mir viiiel besser. War gerade bei meiner Kleinen im Zimmer und habe ihr über den Kopf gestreíchelt-ich glaube sie ist nicht böse mir mir...#hicks:-)
Viele liebe Grüße, vom aufgebauten Kekschen:-)

Beitrag von germany 03.08.07 - 21:41 Uhr

Bleib #cool.Das passiert doch jedem mal.Hab mir das Buch geliehen:Wenn Eltern aus der Haut fahren.

Und da steht auch drin das es unmöglich ist immer ruhig zu bleiben.Wenn das wieder passiert,versuch ruhig zu bleiben.Setz dir kopfhörer auf und beruhige dich.Denk nach warum du so wütend bist,frag dich ob es sich lohnt so wütend zu sein.

Also so:Warum bin ich so sauer?

Weil sie schreit.

Aber warum schreit sie?Hunger?Durst?Einfach nur bockig?

Schließ der reihe nach alles aus und dann gaaaanz ruhig,schmus mit ihr noch kurz und dann sagst du ihr gute nacht und gehst.


lG germany