An alle Selbstkochmamis!!!!brauche mal Rat

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elfinchen 03.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo an alle!!
Habe da mal ein paar Fragen wie Ihr das so macht.Meine Maus ist 6 Mon.#baby alt und ich versuche ,wen es geht ,selbst zu kochen #koch

Wie ist das mit Eiern (Eigelb)? dürfen Babys die essen.

Beim Thema Fleisch weiß ich auch nicht genau? Bio oder reicht auch vom Metzger oder frisch aus der Bedienungstheke? (Wer weiss ob es überhaupt Bio ist da wo es überall draufsteht!!!)


Außerdem habe ich noch ne Frage zum Thema Verstopfung.
Meine Mas hat ca.jeden 2 Tg. Stuhl muß dabei sehr drücken da es sehr hart ist was kann man dagegen machen ?????

Für die Antworten schon mal DDDDDAAAANNNKKKEEE!!!!:-D

Gruß

Beitrag von bine3002 03.08.07 - 21:35 Uhr

Auf Eier sollte man wegen der Allergiegefahr lieber verzichten. Tja und was man vom Ei geben kann... in meiner Broschüre steht, dass man das Eigelb geben soll. Ich kapiere aber nicht so recht wieso eigentlich, denn das Eiweiß (Eiklar) enthält ja weniger Eiweiß als das Eigelb. Ist zwar unlogisch, ist aber so. Deswegen würde ich das Eiweiß geben. Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Grund der hohe Eiweißgehalt ist, deswegen habe ich Eier erstmal gar nicht gegeben. Java mochte es eh nicht.

Beim Fleisch würdse ich zum Metzger deines Vertrauens geben und gut ist. Oder Du nimmst "Fleischzubereitung" aus dem Gläschen, da bist Du auf der sicheren Seite. Aber Achtung, das stinkt ekelhaft. War bei uns auch kein Problem, weil Java lange gar kein Fleisch mochte, egal woher. Ich habe einfach immer etwas Hirseflocken mit ins Essen gegeben.

Bei verstopfung würde ich Birne und Pastinake geben. Auf keinen Fall Karotte, die stopft noch mehr. Fenchel oder Kürbis sind auch eine gute Idee.

Beitrag von ali939 03.08.07 - 21:41 Uhr

Hallo!
Ich werde ganz auf Eier verzichten, habe aber auch schon gelesen, dass man das Eigelb schon geben darf, das Klar aber auf gar keinen Fall.
Wenn du ganz auf Eioer im 1. Jahr verzichtest, bist du immer auf der sicheren Seite.
Meine tochter (7Monate) bekommt seit einem Monat den Mittagsbrei.
Seit ich auch Fleisch darin habe, isst sie ihn nopch lieber!
Habe mir einfach vom Metzger meines Vertrauens ganz mageres Rindfleishc durch den Flesichfolsch drehen lassen und das Fleishc dann in Kügeölchen zu je 20g eingefroren.
Das brauch ich dann jeden Tag nur zum frischen GEmüse in den Topf dazugeben.
Auf KArotte hat meine Maus mit festerem Stuhl reagiert, was aber kein Problem war, da ihr Muttermilchstuhl vorher extrem flüssig war.
Seit sie auch Zucchini bekommt ist er wieder sehr sehr weich. Kann ich dir also zum Stuhlauflockern empfehelen.

LG u schönen Abend
Alexandra

Beitrag von elfinchen 03.08.07 - 21:41 Uhr

Danke für die Tips.#danke

Wegen dem Ei #gruebel muß ich schauen.

Fleisch hast du recht.

Wegen der Verstopfung: Kürbis gebe ich auch hin und wieder auch Pastinake mische ich mit einer selbst gekochten Kartoffel (Pastinaken gibt es ja erst im Winter) aber trotzdem.

Gruß:-D

Beitrag von nashivadespina 03.08.07 - 21:51 Uhr

Eier sollte man im ersten Jahr meiden, aufgrnd der Allergiegefährdung.

Ich persönlich nehme ausschließlich BIO. AUch wegen der Inhaltsstoffe/Schadstoffe.
Da kann man noch so einiger maßen sicher sein,dass keine chemisch.syntetischen stoffe verwendet werden etc.
auch wichtig für allergiegefährdete Babys.
Überall wo BIO draufsteht ist es auch drin. Denn das BIO Siegel darf nur getragen werden, wenns auch ständig auf BIO überprüft wird.

gegen den festen stuhl..vielleicht mal ein anderes gemüse probieren. karotte zb stopft ja sehr. alternativ kürbis, fenchel, kohlrabi, zuchini etc.



Beitrag von flugente 03.08.07 - 21:58 Uhr

Hallo!

Tip von meiner Kinderärztin gegen Verstopfung
(wirkt sehr gut):
Papaya!#mampf

Gibt es zwar kaum in Bioqualität, nimm aber
zumindest eine Flugpapaya.
Einfach pürieren. Ich mische es manchmal noch mit
Nektarine und Melone...

Gute Nacht#gaehn

Beitrag von flatzke 03.08.07 - 21:59 Uhr

Eier: darauf soll man im ersten Lebensjahr tatsächlich verzichten. Nach dem ersten Geburtstag darfst du dann Eier füttern - Rührei, Spielgei, gekochtes Ei - was immer du willst. #koch

Ich hab das Fleisch immer abgepackt bei Aldi, Lidl & Co gekauft. :-p
Zum Thema BIO hab ich mal was Tolles gelesen. Wir versuchen immer unsere Kinder mit Bio-Futter zu füttern, aber wieso? #kratz Hast du dich in der Schwangerschaft ausschliesslich von Bio ernährt? #gruebel Damals hat dein Kidn auch von dir mitgegessen und wahrscheinlich KEIN Bio, oder?
Wenn wir wirklich so auf Bio stehen und es für besser halten, hätten wir es auch schon in der Schwangerschaft machen sollen ....
DAS hat mir ganz schön zu denken gegeben ... #schock

Wenn deine Maus wirklich so Probleme mit der Verdauung hat, dann würde ich ihr RICHTIG helfen. Also nicht mit stuhlauflockernden Nahrungsmitteln, sondern mit Lactulose. :-p Das bekommst du rezeptfrei in der Apo. Als Luana zu Anfang der Beikost auch oft Verstopfung hatte, hab ich ihr damit geholfen. Irgendwann hatte sich der Darm an die Beikost gewöhnt und es klappt von ganz allein wieder. #freu

Lactulose gibst du bei akuter Verstopfung 1 Teelöffel und ein paar Stunden später kommt wirklich ALLES raus. Wenn es nicht ganz so doll schlimm ist, gibst du halt weniger.

Viele Grüsse,
Dorthe + Luana (17 Monate)