Keine Flasche mehr? Warum? Stille voll...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tiegerente80 03.08.07 - 21:39 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hab irgendwie ein klitzekleines Problem. Meine Maus (14Wochen alt) nimmt keine Flasche mehr. Warum?

Zur Geschicht:
Ich habe an einem Mittwoch entbunden, am Samsatg bin ich nach Hause und von da an hat sie immer Abends vom Papa eine Flasche mit Muttermilch bekommen, damit ich mal schlafen kann. Zu diesem Zeitpunkt kam sie alle 1 1/2 Stunden, auch Nachts. Das klappe Super, über Wochen. 2 oder 3 mal bekam sie auch Pre Ha Nahrung, auch dies war kein Problem. Stillen auch nicht, stille voll.
Dann ist der Papa für 10 Tage auf Montage, das hies ich stillte sie dann, anstatt das Fläschchen. Auch das kein Problem. Aber als Papa wieder da war, wollte sie keine Flasche mehr. Bis heute. Keine MUMi, kein Tee, keine Nahrung, nur die Brust.

Das stillen hat sich eingespielt, nachts schläft sie ihre 7 Stunden und am Tag kommt sie alle 2-3 Stunden. Ich möchte doch einfach mal schwimmen gehen, in Ruhe einkaufen oder sonst was, aber nix. Nach 2 Stunden bin ich wieder zu Hause, um zu stillen...

Versteht mich nicht falsch, habe keine Probleme zu stillen, möchte aber auch mal wieder etwas zeit für mich. Und eigentlich war es geplant, dass ich nach 6 Monaten anfange meine Doktorarbeit zu schreiben und dafür der Papa in Elterzeit geht, aber wie sollen wir es machen, wenn sie keine Flasche will?????

Haben es so oft probiert, auch zu anderen Tageszeiten, aber nix. Hat jemand einen Tipp???#danke

genug mit dem #bla

Gruß Katrin und #danke

Beitrag von thiui 03.08.07 - 21:46 Uhr

ich kann echt nur vermuten, daß sie ienfach vergessen hat, wei man aus der flasche trinkt.
meine maus hat die ersten 4 moante NUR mumi aus der flasche bekommen, weil sie sich nicht stillen ließ (frühchen) seit 2 monaten wird sie aber voll gestillt und kann par tout nicht mehr aus der fasche trinken.
ich habe es dann aufgegeben, da ich eh zu hause bin und dann halt versuchen werde, dass sie direkt aus der tasse trinkt.
ich denke ihr müßt halt immer wieder versuchen, bis sie den dreh raus hat, bei einer freundin hat es auch wochen gedauert, bis ihre tochter die flasche akzeptiert hat.
aber ich würde es angehen, als lerne sie etwas komplett neues.

viel glück, siiri!

Beitrag von tiegerente80 03.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo, danke für deine schnelle Antwort...

Aber wie kann sie es nach nur 10 Tagen vergessen, da man doch eigentlich sagt, dass es aus der Flasche einfacher ist.

Alle haben am Anfang gesagt, dass ich Probleme mit dem Stillen bekomme, wegen der Flasche. Meine Milch würde ausgehen und und und, aber das es genau anders herum ist hätte ich nicht gedacht...#kratz

Werde es dann einafch weiter probieren...

Gruß

Beitrag von thiui 04.08.07 - 09:32 Uhr

ja, aber überleg mal, wie lange 10 tage im verhältnis zu ihrem alter ist... das sind im vergleich für uns jahre. da kann man auch mal was verlernen. außerdem lernen die kleinen ja jeden tag so viele neue sachen, da vergißt man auch mla etwas, wenn man es nicht stetig übt.

mit ein bißchen geduöd klappt das auch wieder..

Beitrag von anarchie 03.08.07 - 22:51 Uhr

Hallo!

Meine beiden haben nie eine Flasche genommen...

Hasst du es schonmal mit Becher versucht?
Einige Kinder machen das besser...

Ansonsten abwarten und nicht drängen...manchmaländert sich das nach einigen Wochen wieder...

lg

melanie mit Nr.3(34.SSW)

Beitrag von sparrow1967 03.08.07 - 23:29 Uhr

http://derkieferorthopaede.at/stillen.htm

Schau dir einfach mal den Unterschied zum saugen an der Brust und dem Flasche -trinken an.

Ich denke mal, die Brust gefällt ihr besser- sie kommt besser damit klar.

Versuch es mit einem Becherchen oder mit nem Löffel.


sparrow & Langzeitstillkind Moritz*20 Monate*

Beitrag von mama03 04.08.07 - 06:27 Uhr

Versuch einfach mal andere Sauger aus!

Bei uns hats geholfen von NUK auf Avent umzusteigen. Seither klappt es wieder sehr gut...

Beitrag von air76 04.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo Katrin,

kann dir auch nur den Tipp geben, es mit einer Trinklerntasse oder Füttern der Milch mit einem Löffel zu versuchen.

LG Yvonne

Beitrag von tiegerente80 04.08.07 - 15:45 Uhr

Hallo
und lieben Dank für die vielen Antworten. Ich benutze nur die Sauger von Avent. Und Löffel kennt sie ja eigentlich schon, von den Vitamin D Tabletten.
Werde es einfach weiter versuchen. Mit dem Löffel finde ich persönlich ganz schön Zeitaufwändig für eine Mahlzeit. Da sie ja noch voll gestillt wird und 120 ml pro Mahlzeit bekommt. Wie lange man wohl da dabei ist???#kratz
Aber wird schon, hoffe ich:-D
Gruß Katrin

Beitrag von sonnenschein1109 04.08.07 - 17:01 Uhr

Hallo

Ich stille Leon immer noch, hatte aber am Anfang die gleichen Probleme, bis mir geraten wurde das ich, wenn der papa ihm die Flasche geben will aus dem Raum gehen soll, da die Babys die MuMi riechen und dann auch nicht anderes wollen als von der Brust zu trinken. Also habe ich Leon bei einer Freundin abgegeben und habe mal etwas für mich getan.Und weil er so großen Hunger hatte hat er danna uch die Flasche genommen und seitdem haben wir dieses Problöem gelöst.

Mag sich jetzt zwar nen bischen darstisch anhören aber ich genieße die Zeit beim Stillen,a ber manchmal möchte man dochj mal schnell alleine zum einkaufen.

Lieben Gruß Steffi mit Leon (11.09.2006)