Das beunruhigt mich total ! Auch Mehrfachmamas bitte !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jolin80 03.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo ,

eigentlich gehört es nicht hierher , aber da ich nun mal auch schwanger bin frage ich euch auch , denn die ganze Geschichte lässt mir keine Ruhe .
Ich bin eh schon sehr emotional in der SS und dann weint mein Kind auch noch , aber lest bitte selbst :

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=1014942

Danke euch im voraus ! #blume

LG Jolin mit Mara (3),Laura(2), und Enie inside 21.SSW

Beitrag von viererbande 03.08.07 - 22:00 Uhr

hallo


mach dir keine sorgen.es war ein sehr anstrengender vormittag für die kleine...viele kinder und tausend neue eindrücke.sie hat dich nicht entdeckt und dachte wohl wo ist meine mama???sekunden von verunsicherung und dann der aufregende vormittag:da weint man schon mal;-)


habe selbst solche erfahrungen hinter mir(4 kids)


lg viererbande 13 ssw

Beitrag von kri110 03.08.07 - 22:03 Uhr

Wenn ich das so lese, ist mir das schon klar, warum sie geweint hat: sie hatte totale Angst, dass du sie nicht abholst, weil sie dich nicht sehen konnte. Und als sie dann wußte, du bist doch da hat, sie vor Erleichterung geweint.
Glaub mir, das ist total normal. Meine 2. Maus geht jetzt seit 3 Tagen in den Kiga, ihre grosse Schwester hat ihn gerade hinter sich gebracht. Meine Freundin ist Erzieherin, und sdanken. Es ist alles gut!ie hat mir erzählt, dass viele Kinder oft nochmal nach ca. 10-14 Tagen weinen. Normal! und es vergeht!!
Mach dir nicht so viele Gedanken! Ihr geht´s bestimmt sehr gut im Kiga!!!!!
Kri 32+0SSW, Emelie 6 Jahre, Lilian 2,11 Jahre

Beitrag von susi.k 03.08.07 - 22:49 Uhr

Das klingt jetzt vielleicht etwas herzlos, aber so ist das bei den ersten Kindern. Da wird genau hinterfragt und geschaut. Geht es meinem armen Kind auch gut, kann es tatsächlich auch ein paar Stunden ohne Mama auskommen, ... #schmoll
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen - beim zweiten Kind wird alles anders- Da freust du dich über den Besuch des Kindergartens und wunderst dich über Mamas die weinend herauskommen. ;-)

Nicht so viel nachdenken, wird alles gut. Bislang hat noch jede Mama den Einstieg geschafft.

LG,
Susi

Beitrag von ka77 04.08.07 - 12:22 Uhr

Hallo Jolin!

Ich denke, ich kann dich beruhigen...
Ich bin seit 9 Jahren Erzieherin als Gruppenleitung und kann dir verscihern, das ist total normal und das gibts echt oft.

Für 3jährige Kinder ist so ein Kidnergartenvormittag richtig arbeit: neue Lete, neue Kidner, neue Regeln, neue Umgebung, und dann oft noch der Geräuschpegel. Daran mus sich deine Kleine erst gewöhnen.
Ausserdem muss sie erst die Erfahrung machen, dass die Mama echt wiederkommt. Sie weiss es zwar, du hast es ihr ja gesagt, aber die Erfahrung ist genauso wichtig.

Du kannst sicher sein, dass deine "Kleine Große" gut aufgehoben ist. Nach einem stressigen Tag bist du vielleicht auch etwas dünnhäutig und emotional - wie deine Süße nach ihrem ersten Kindergartentag.

Ich wünsch euch noch ne schöne Kindergartenzeit, denn meine ist schon bald um (BV wg. Zytomegalie negativ)....:-(

Liebe Grüße

ka77 + #ei 19+0