Er liebt mich, will mich aber nicht !!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von e!!! 03.08.07 - 22:24 Uhr

Hallo,

Mein Mann und ich sind seit über 10 Jahren zusammen. Seit einiger Zeit hat er absolut keine Lust auf Sex mit mir. Die Initiative ging eigentlich schon seit langen ständig nur von mir aus. Auf Dauer ist es echt Sch.... wenn man ständig ablehnt wird. #heul
Dabei würde ich ganz gerne was neues ausprobieren. Bin da ganz und garnicht prüde. Werde von vielen Männern angemacht, das schmeichelt ihm zwar, mehr aber auch nicht. Er weiß dass ich ihn nie betrügen würde. Vorschläge meinerseits das Sexualleben interessanter zu machen ignoriert er einfach. Sexyklammoten lassen ihn ebenfalls kalt.

Habe das Gefühl er weicht mir ständig aus.
Grundsätzlich weiß ich schon dass er Lust auf Sex hat, nur nicht mit mir. :-[
Habe ihn endgültig zur Aussprache gezwungen, nach langen hin und her gab er es zu :
" Er hätte keine Lust auf Blümchensex". Es läge aber nicht an mir, er versteht es selbst auch nicht.

Hallo! #kratz#kratz verstehe ich nicht, er tut doch nichts damit es mal anders ist, an meinen Verschlägen ist er doch nicht interessiert.

Wir führen eigentlich eine sehr glückliche Ehe, nur auf Dauer ohne Sex geht´s für mich eben auch nicht. Man kann doch auch nach Jahren tollen Sex haben, oder nicht?

Könnt Ihr mir einen Rat geben, was tun? Selbsbefriedigung müsste auf Dauer doch auch langweilig werden, wenn MANN eine hübsche, willige FRAU zu Hause hat, oder?

#danke für Antworten

Gruß

Beitrag von ich-auch 04.08.07 - 00:26 Uhr

Dein Text könnte von mir sein!! Wir sind auch schon so lange zusammen und haben ca 1x die Woche Sex und irgendwie auch immer das Gleiche. Ich darf schon mal gar nicht von mir aus kommen und signalisieren dass ich Lust habe - das törnt ihn total ab. Mich aber jeden Abend desinteressiert ins Bett zu legen und zu warten dass er Lust hat, ist mir auch auf Dauer zu blöd!Außerdem hätte ich gerne mal Sex, wenn ich gerade so richtig in Stimmung bin und nicht weil der gnädige Herr gerade will. Mit ihm über Sex sprechen ist auch ganz schwierig, neue Ideen oder Anregungen will er auch nix von wissen. Ist doch alles prima so wie es ist. Ja für ihn.......für mich absolut nicht. Ansonsten ist unsere Ehe auch gut, aber das Defizit in unserem Sexualleben belastet mich immer mehr. Auf Dauer kann und will ich so nicht leben.

Beitrag von kennich 04.08.07 - 10:53 Uhr

das kenn ich auch, meiner sagt das er einfach nicht soviel Bedürfniss nch Sex hat wie ich *das kann ich kaum glauben #schmoll
aber es ist wohl wirklich so ...aber ich unterschreib das von euch
1stens...will ich auch mal Sex wenn Ich Lust hab und nicht nur dann wenn gnädiger Herr in Stimmung ist:-(
2tens versich ich schon garnicht mehr den Anfang zu machen denn die stänige Ablehnung tut einfach zu weh
hab Ihn dazu auch schon oft angesrochen und er meinte es wäre nicht deutlich genug#schock
tz hab mir sogar schonmal im Scherz auf die Stirn geschrieben *Poppen?* #augen
wenn das nicht deutlich ist

Beitrag von jule1509 04.08.07 - 20:30 Uhr

lol ... auffe Stirn "Poppen??" lol...
#cool
Ich hau mich wech.
Sorry, nimms mir bitte #schwitz bitte nicht übel, es ist nicht an mir vorüber gegangen, welch ernstes Thema ihr besprecht und ähnliche Erfahrungen machte ich auch schon mal...
aber das war jetzt echt zu luschtich - hätt ich mal machen sollen damals
Lieben Gruß *Poppen?* Griiiiins

Beitrag von kennich 04.08.07 - 23:09 Uhr

naja ...ich nehm es mit Humor und es ist auch nocht so das wir garkeinen Sex haben nur halt wenig ... oder ich will zuviel ?*grins kann auch sein;-)

Beitrag von malüberlegen 04.08.07 - 21:15 Uhr

Denkste nicht er hat eine Geliebte?
Es gibt (einige wenige) Männer, die mögen dann nicht mehr mit der eigenen Frau schlafen.