Doodoo Teddy- nur teuer, oder auch sinnvoll???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 25092007 03.08.07 - 22:36 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Habt ihr Erfahrung mit nem Doodoo-Teddy? Er macht " Bauchgeräusche" und spielt ein Schlaflied. Er geht 5 Minuten und ein Sensor??? merkt, wenn das Baby wach wird/ ist und der Teddy geht wieder für 5 Min. an. Hat jemand den Doodoo und ist er wirkich effektiv oder nur teuer mit ca.40 € ???#kratz
Danke im Vorraus für eure Antworten#danke...Steffi

Beitrag von happymama28 03.08.07 - 23:00 Uhr

Hallo,

wir hatten beim ersten einen Doodoo und er hat gehalten, was er verspricht. Noah ist immer eingeschlafen oder hat sich beruhigt wenn er die Herztöne gehört hat. Und da er bei der Lautstärke regulierbar ist nervt das rauschen( die Herztöne )auch nicht so. Unser zweiter Sohnemann bekommt seinen eigenen Doodoo zur Geburt von unserem Großen geschenkt.

Also eine meines Erachtens lohnenswerte Anschaffung!!;-)

LG Melanie+Noah+Cedric 29.ssw

Beitrag von kja1985 03.08.07 - 23:30 Uhr

Alternativ könnte man sich das Baby auch auf den Bauch legen, dann hört es auch Herzgeräusche. Und bei Mama muss man auch keine Batterien wechseln.

Beitrag von promise_of_god 04.08.07 - 00:30 Uhr

Hi hi hi #huepf #freu #schein
Außerdem schaltet der Mama-Doo nicht gleich nach 5 Minuten wieder ab ;-)

Beitrag von kja1985 04.08.07 - 00:36 Uhr

Jedenfalls der Herzschlag nicht. Der Wachzustand eines neuangeschafften Mama-Doodoos fährt sich nach fünf bis zehn Minuten stillsitzen von selbst in den Standbybetrieb.

Ein weiterer Vorteil des Mama-Doodoos. Die unzähligen Vorsingvarianten haben kein blechernes Echo und sind beliebig erweiterbar. Auf Verlangen serviert das Mama-Doodoo auch nach wohltemperierte Milch und macht das Goldkind sauber.

Papa kann also beruhigt schlafen, die Anschaffung eines Mama-Doodoos lohnt sich immer.

Beitrag von katrin06 04.08.07 - 09:50 Uhr

Der Mama-Doodoo hat auch noch schöne Brüste, an denes es sich besonders gut schläft....
Katrin mit 4-Wochen alter Tochter

Beitrag von aoiangel 04.08.07 - 06:20 Uhr

Also anfangs dachte ich auch das ist Mist. Wir haben ihn bekommen da war Linus glaube ich schon 4 Monate oder so.
Jedenfalls liebt er den Bären. Mit 1 Jahr haben wir auf die Spieluhrmelodie umgestellt.
Also falls ihr einen kaufen wollt, kucken das er 2 Melodien hat, die mit nur einer sind die ganz alten Doodoos.
Jedenfalls ist Linus nun 2 Jahre und besitzt 3! Doodoos.
Einen den wir damals gekauft haben, den nimmt er auch als Schnullerersatz und nuckelt jede Nacht dran rum. Leider ist der inzwischen sehr dünn, also haben wir einen Ersatz gekauft, einen Doodoo-Hund.
Tja, Rechnung ohne Kind gemacht, den kann er nicht leiden.
Jetzt haben wir ewig gesucht und zum Glück nochmal einen Bären gefunden (in dunkelblau, die gibts nämlich nimmer) und ja, er nimmt den neuen Bären.

Den Doodoo-Hund wird dann im Februar das Baby erben.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Mini inside 12.SSW

Beitrag von lamia1981 04.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo Steffi,

also wie die für Babys sind weiß ich nicht, aber muss ja was dran sein.

Ich kann dir nur meine persönlichen Erfahrungen schildern. Mit mir im Krankenhaus die eine Mama hat den Doodoo ihrem Baby gleich mit ins Bett gelegt und mir ging das sowas von aufn Sack ständig dieses Gebubber und gerausche zu hören wenn eines der Kinder wach war. Also für Zu Hause ok denk ich mal, aber im Krankenhaus wars ne Katastrophe. Zumal da ja auch die Hormone noch verrückt spielen. Ich hätt den doofen Bären mitsamt Mama am liebsten mitm Kissen erstickt.

lg lamia mit Tim und 32.ssw ohne Dooodooo

Beitrag von summer3103 04.08.07 - 21:32 Uhr

Hi,

also, ich habe letztens die Ratgebersendung einer Hebamme im irischen TV gesehen, dort gab es den Fall von ca. 6 Monate alten Zwillingen, die nicht durchschlafen wollten, ohne das ein Elternteil zwischen ihren Bettchen lag und dort die ganze Nacht verbracht hat. #schock
Die Hebamme hat dann diesen Teddy (anstelle eines Elternteiles) verwendet - und obwohl man mit dem Teddy eigentlich frueher anfangen sollte, hat es super funktioniert! Die Eltern konnten endlich wieder zusammen in einem Bett schlafen. ;-)

Also, anscheinend beruhigt dieser Teddy Baby s wirklich #freu

LG,

Summer.