Affaire mit verheiratetem Mann

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mal lieber schwarz 03.08.07 - 23:02 Uhr

Hallo,

Das Thema um das es mir geht gab's hier schonmal, aber da es mich jetzt selbst betrifft poste ich mal dazu.
Ich habe eine Affäre mit einem verheirateten Mann angefangen. Er ist 10 Jahre älter als ich und hat drei Kinder 8, 10 und 12 Jahre.
Wie's dazu gekommen ist ist eigentlich nicht so wichtig. Auf jeden Fall ist es ein Mann aus dem näheren Bekanntenkreis, der mich schon immer fasziniert hat, den ich bewundere und den ich eigentlich auch einfach so als Freund sehr schätzen würde. Und natürlich habe ich mich auch schon lange zu ihm hingezogen gefühlt, aber ich habe das nie ernsthaft verfolgt, da ich ihn einfach zu selten gesehen hab, es nie irgendwelche Gelegenheiten gab und ich das ganze auch eher im Hinterkopf 'abgelegt hatte. Ich hatte auch nie die Absicht da die Initiative zu ergreifen und was anzufangen.
Seine Frau kenne ich auch. Ich finde sie eigentlich sehr sympathisch, wir sind aber nicht eng befreundet, sie ist eine Bekannte.
So und nun ist es halt passiert. Ich habe ihn gefragt ob er in seiner Ehe glücklich ist, nach kurzem Zögern hat er mit nein geantwortet. und mir dann auch erzählt, dass es nicht seine erste affaire ist. Er hat das eigentlich sehr nüchtern betrachtet und gemeint, dass er andauerndes Glück für Wunschdenken und hoffnungslosen Optimismus hält. Er liebt seine Frau schon aber glücklich macht ihn die Ehe nicht. Er vermutet auch, dass sie weiß, dass er sie betrügt und meinte möglicherweise tut sie das ja auch, wenns bei ihr der Fall sein sollte dann schweigt sie auch darüber.

Jetzt ist es nicht so, dass ich hoffen würde er trennt sich von seiner Frau. Das will ich gar nicht. Ich will diese Affaire. Nicht nur wegen Sex sondern weil es gerade diese Person ist. Ich will genau diesen Mann. Aber ich will keine Familie zerstören, natürlich würden mir die Kinder leid tun und auch seine Frau.
Ich bin jetzt auch nicht albern verliebt und denke den ganzen Tag an ihn. Aber trotzdem kann ich das nicht einfach abhaken.
Hab ich ein schlechtes Gewissen? Ja!
Aber ich bin so kurz davor auf die Moral zu pfeifen.
Vielleicht hab ich mich innerlich ja auch schon längst entschieden.
Vermutlich zettele ich mit diesem Posting eine weitere Moralschlacht an, aber ich möchte nur mal wissen ob andere hier in annähernd ähnlichen Situationen waren. Situationen in denen man genau wusste man macht das Falsche aber man entscheidet sich trotzdem dafür, eine ganz bewusste Entscheidung eben.

Danke fürs Lesen,

Beitrag von budges... 03.08.07 - 23:05 Uhr

vielleicht solltest du dir erst mal klar werden was du wirklich willst.

du scheinst nicht einig mit dir zu sein, ob du da nun dazwischenfunkst evtl eine familie zerstörst, doer eben die affäre genießen sollst ;-)

Beitrag von pupsismum 03.08.07 - 23:10 Uhr

Jepp, ich war mal in einer ähnlichen Situation. Aber ich habs dann nimmer ausgehalten, zum einen das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber (ohne sie zu kennen), zum anderen wollte ich nicht dauerhaft zweite Garnitur sein, wollte aber auch nicht, dass er sich für mich von seiner Familie trennt... also hab ich den klassischen Rückzug angetreten.

War schwer, aber letztlich für mich der richtige Weg. #cool

Grüssle
p

Beitrag von zauberlilly 03.08.07 - 23:41 Uhr

Ich finde, das was Du schreibst hört sich sehr klar und "gesund" an.
Auf keinen Fall will ich Fremdgehen schön reden.
Sag dem Mann, wie Du die Sache siehst und so seit ihr offen zu einander.
Genießt den Moment.
Alles andere kommt wie es kommen soll.

LG Lilly

Beitrag von bondgirljeansi 03.08.07 - 23:59 Uhr

Ich wuerde mir ueberlegen was -ich- will, so an Deiner Stelle.

Du bist nicht seine 1. und wirst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht seine Letzte Affaire sein.

Ok jetzt stehst Du in der 2. Reihe, auf Abruf bereit um Dich hinter Frau, Kindern und Hund einzureihen, dafuer musst Du ihm aber auch nicht Hemden buegeln und die Fussball-Trikots waschen ... wenn das fuer Dich ok ist, dann ist doch alles palletti

Mein Ding waere es nicht. Ich lasse mich nicht gerne verstecken und ich gebe auch kein Gastspiel der austauschbaren Geliebten.

My 2 cent

Beitrag von besser net 04.08.07 - 06:28 Uhr

hallo
ich lese erst gar nicht was die anderen schreiben, denn ich will dir eigentlich nur schreiben, was ich dabei denke und empfinde.
ehrlich, es gruselt mich! in dieser welt geht langsam alles den bach runter und warum: weil sich niemand mehr verantwortlich fuehlt, egal was es ist. jeder sieht sich und das was er oder sie will, zuerst. mitleid, ja...aber trotzdem, man geht dann den weg ueber seelenleichen! egal, weil ich bin ich und ich moechte und punkt und genau das und nichts sonst.....mein!
Moral, was ist das und was beinhaltet es? Respekt zum Beispiel. Vor Eigentum und auch vor den Beziehungen anderer Menschen. Kinder haben ein Recht auf Eltern! Leider nicht gesetzlich, nur eben moralisch und darauf scheisst mann..oder frau. Man sieht sich! ICH! Hat jemand die Kinder gefragt? Wir haben sie in die Welt gesetzt und sollten auch die Verantwortung uebernehmen, denn sie verdienen es!
Moechtest du das man dein Eigentum respektiert? Nicht in dein Heim eindringt, deine Unterwaesche und intimen Dinge durchsucht und was gefaellt mitnimmt? Weil.....vielleicht es jemand begehrt, genau weil du etwas hast, was ich nicht habe?
Oh, .....du denkst das kann man mit Menschen nicht vergleichen? ..hmmm> ?
Ist das alles mehr Wert, als Treue, Ehre, Loyalitaet und Aufrichtigkeit? Erklaere es mir bitte!
Also deine Seidenhoeschen sind dir heilig, dein Schmuck, deine Fotos und wenn die jemand mitnimmt um sich damit zu schmuecken, ist das okay fuer dich? Tut es dir nur Leid oder vielleicht doch weh? Sehr weh? Alle Fotos weg, Schmuck, den du mal von deiner geliebten toten Oma geschenkt bekommen hast,...weg und nun traegt das jemand anders und es ist okay fuer dich?
Stell dir vor, diese Ehe geht den Bach wegen dir so richtig runter......du hast es auf deinem Gewissen! Immer und niemals kannst du dich reinwaschen, nur verdraengen, dass ein paar Kinderseelen so richtig den Bach runter gehen. Schaden nehmen, denn jedes Kind nimmt Schaden bei jeder Trennung und traegt es mit sich! All die Traenen, den Kummer....das ist dir egal? Das bist du bereit auf dich zu laden?
Dir kann hier niemand die Verantwortung fuer dein Handeln schoenreden oder entschuldigen, noch nehmen.
Egal ob die Ehe nicht okay ist, du hast kein RECHT dich da einzumischen. Er muss die Dinge erst regeln und das bevor er jemanden Anderen als Alibi nimmt um seine Verfehlungen in der Ehe zu vertuschen.
Moechtest du dir das alles aufs Gewissen laden?
Haelst du so wenig von dir? Bist du eine Ehebrecherin? Denn auch wer die Ehe mit einem anderen bricht und selber nicht verheiratet ist, bricht eine Ehe.
Meinst du, wenn dir hier nur viel zu sprechen, dass es dann Recht ist?

Dein Ding!
Wuensche dir ein Leben, dass nicht auf dem Unglueck von einer Familie aufgebaut ist!

Denke gut nach! Dafuer hast du dein Gehirn, deinen Verstand, deine Erziehung, deine Werte im Leben.....was sind sie? Dreck und wertlos?
Kannst du in den Spiegel schauen, vor dir bestehen....auch noch in ein paar Jahren, wenn du vielleicht reifer und weiser bist?

Ich verurteile dich nicht, ich hoffe nur einfach, du denkst nach.
GUT nach!

Beitrag von sini60 04.08.07 - 08:00 Uhr

Du hast es auf den Punkt gebracht.

Beitrag von paulfort35 04.08.07 - 08:05 Uhr

Warum schreibst Du die Wahrheit in schwarz? Genau so sehe ich es auch....
Paule

Beitrag von juliafranziska 04.08.07 - 09:57 Uhr

Hallo,

#pro Dem ist nichts hinzu zu fügen - und ich bedanke mich für dieses Statement.
Du sprichst mir aus der Seele.

In diesem Sinne,
juliafranziska

@baby2007: Hätte von mir sein können - ist es aber (leider) nicht

Beitrag von baby_2007 04.08.07 - 13:28 Uhr

Habe jetzt wenig Zeit zum antworten,,



ich teile diese Meinung nicht....aber das habe ich schon oft geschrieben...

Beitrag von juliafranziska 04.08.07 - 21:19 Uhr

Hallo,

warum Du jetzt ausgerechnet mir mitteilst, dass Du diese Meinung NICHT teilst, ist mir ein Rätsel ... ?

Denn dass DU anderer Meinung bist, ist eh klar und dass Du eher zur "Sch*****-Fraktion" gehörst hast Du ja schon einige Male eindrucksvoll dargestellt.

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von susieq78 04.08.07 - 21:25 Uhr

Ich glaube sie hat dir geantwortet, weil du sie in deinem Post direkt angesprochen hast.
Im übrigen ist der Kommentar bezüglich "Sch*****fraktion" niveaulos.

Beitrag von juliafranziska 04.08.07 - 22:45 Uhr

Hallo,

Danke für die Aufklärung und die Zurechtweisung ...
Da Diskussionen über einzelne User nicht gerne gesehen werden, nur so viel:
Kommentare zu und über diese spezielle Userin können gar nicht niveaulos genug sein - ihr unterirdisches Niveau wäre trotzdem unerreichbar.
Und im Übrigen stelle ich mich immer gerne auf das Niveau meines Gegenüber ein, damit es zu keinen Verständigungsproblemen kommt.

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von baby_2007 05.08.07 - 00:04 Uhr

du mit der zu reden bringt eigentlich gar nichts...merkst ja wie sie reagiert...die Frau ist unterste Schublade..

Beitrag von juliafranziska 05.08.07 - 01:29 Uhr

Hallo,

#bla #bla #bla
Schließ doch nicht immer von Dir auf andere, Babylein.
Das, was Du hier in dieser Diskussion wieder vom Stapel läßt, ist unterste Schublade:

"mit 6 Kindern hätte ich auch Angst verlassen zu werden..."
"ich glaube mit 6 Kinder müsstest du deine Ansprüche zurückschrauben.... "
(Du hast bis jetzt noch nicht mal eins zustande gebracht...)

"und du ihm hoffentlich keine Szene gemacht hast...was ja die meisten Damen gerne tun. "arme Männer"... "

"Klar kann sie seine Unterhosen waschen, sie darf auch für ihn kochen, putzen einkaufen usw...schließlich ist sie ja mit IHM verheiratet"

"Meinst ich hatte sonst nichts zutun als mir Gedanken über seine Hausdrache zu machen*grins*....nene sie war schon eine nette..."

Du bist einfach nur menschenverachtend ...
Ich habe ja schon viel widerliches Gesochs in meinem Leben getroffen, aber so etwas wie Du ist mir noch nie untergekommen.

Du beleidigst, demütigst und wertest Menschen ab - und Dich selbst darüber auf (und plapperst dumme Macho-Sprüche nach, weil Du offensichtlich noch gar nicht reif genug bist, Dir selbst treu zu sein).
Das ist krank - und ganz armselig.

Offensichtlich bist Du Dir selbst so wenig wert, dass Du das nötig hast.

In diesem Sinne - armes Babylein,
juliafranziska

Beitrag von baby_2007 06.08.07 - 14:43 Uhr

schöner Roman....man man man, hast du keine Leute um dich rum, die du nerven kannst??

Beitrag von juliafranziska 06.08.07 - 16:46 Uhr

Hallo,

super Antwort ... Mann, Mann, Mann (schreibt man übrigens mit Doppel-"M", Fräulein Neunmalklug), hast Du keinen Mann, dem Du einen bl**** kannst??

In diesem Sinne noch einen schönen Tag,
juliafranziska

Beitrag von baby_2007 07.08.07 - 01:43 Uhr

***

Beitrag von juliafranziska 07.08.07 - 10:04 Uhr

Hallo,

"lass dich (...) nochmal vergewaltigen"
>>> Dafür reicht noch nicht einmal mehr das "Kotzurbini".
Der liebe Gott weiß schon, warum er Dir kein Kind schenkt ...

In diesem Sinne wünsche ich Dir, dass alles eines Tages auf die zurück fällt - und das wird es.
Der unerfüllte Kinderwunsch ist erst der Anfang ...
Wenn Du einfach nur ne dumme Sch***** wärst (was Du unbenommen natürlich auch bist), könnte man ja noch über Dich Lachen ...
Aber eigentlich tust Du mir wirklich nur noch leid ...

juliafranziska

P.S.
in diesem Fall schreibt man (dieses "man" ist nämlich ein anderes") "Mann" mit Doppel-"M", Fräulein "Ich bin blond und doof wie Toast"!


Beitrag von susieq78 07.08.07 - 12:12 Uhr

Kriegt euch mal wieder ein. Das ist echt unterste Schublade was hier abgeht.

wiederlich!

Beitrag von juliafranziska 07.08.07 - 17:35 Uhr

Hallo,

wenn mir so ein niveauloses, bösartiges und frustriertes Miststück sagt, dass ich mich doch noch mal vergewaltigen lassen soll, dann werde ich mich sicher nicht einkriegen ...

Diese Userin steht offensichtlich unter der Knute eines dominanten (alten) Mannes und meint die frauenverachtende Einstellung solcher Kerle immer wieder zum Besten geben zu müssen - egal zu welchem Thema ist sie frauenverachtend, menschenunwürdig und hält der Schlampen-Fraktion die Stange.

Das ist unterste Schublade ...

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von baby_2007 08.08.07 - 15:56 Uhr

süss, komm reg dich noch mehr auf..."witzfigur"!
Wenn ich Beiträge lese bin ich nur noch am grinsen... man man man mit einem N! Du bist studiert? Da lachen ja die Hühner!

Beitrag von juliafranziska 08.08.07 - 16:50 Uhr

Hallo Fräulein Neunmalklug,

dann erkläre mir doch mal bitte, warum Deiner Meinung nach das "Mann" bei "Mann, Mann, Mann" mit nur einem "n" geschrieben werden sollte, also "man" geschrieben sollte.

Auf diese Erklärung bin ich jetzt wirklich mal gespannt.

Kleiner Tipp:
Wofür steht denn das "Mann" bei "Mann, Mann, Mann"?
Ist es ein Platzhalter, so wie man in manchen Sätzen "man" anstatt "ich" sagt?

Oder ist es vielleicht doch eine Anrede, ein Ausruf?

Jetzt bin ich aber mal gespannt.

Und über den Umgang von Anführungsstrichen machst Du Dir vielleicht auch mal Gedanken, wenn Du schon gerade am Nachdenken bist - dann musst Du Deinen Denkapparat nicht noch mal hochfahren ...
Wenn Du das "Witzfigur" in Anführungsstriche setzt revidierst Du es wieder - was meinst Du, warum ich die Bezeichnungen, die ich für Dich übrig habe, niemals in Anführungsstriche setze?
Ich meine sie genau so, wie ich sie schreibe!

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen nachdenklichen Abend, Bitch!
juliafranziska

Beitrag von baby_2007 08.08.07 - 23:26 Uhr

Sag mal deine Beschimpfungen sind ja schon pervers....Wie war das mit Anstand usw.....Was soll denn dein Emmachen lernen...Du bist wie alt nochmal? 35!!! Benimmt man sich so mit 35? Du widerst mich schon arg an..pfui! So ab jetzt kannst du mich kreuzweise am A....lecken! Du bist mir schon so doof, dass ich mich langsam schämen muss mit so eine zu schreiben...Deswegen werde ich dir nicht mehr antworten. Du bist einfach nicht nur unintelligent sondern mega Krank! Und so eine hat ein Kind..hilfeeeeee

Kommen nochmal Beleidigungen wie B.. und ich lese sie..wird Urbia informiert...

Leb wohl


Beitrag von juliafranziska 09.08.07 - 06:55 Uhr

Hallo,

Süß ...
Da ertappt man unsere "Rechtschreib-Königin" dabei, dass sie offensichtlich der deutschen Sprache doch nicht so mächtig ist, wie sie uns hier gerne ständig weismachen will und schon bekommt sie mal wieder einen hysterischen Anfall und schlägt wild um sich.

Und was die "Bitch" anbelangt - im angloamerikanischen Raum hat das Wort und dessen Benutzung verschiedene Bedeutungen ...
Wenn Du Dir die Bedeutung der 1:1-Übersetzung anziehen möchtest (und Dich deswegen so furchtbar aufregst), kann ich da auch nichts für - habe auch aber auch nichts dagegen.
Du wirst schon wissen, warum Dir dieser Schuh so passt.

Babylein, ich habe Dich schon mal vor Ewigkeiten gewarnt ...
Aber wer nicht hören möchte ...
Du wirst immer den Kürzeren ziehen - und so lange Du hier im Forum Deine unsäglichen fraunen- und menschenverachtenden Ansichten zum Besten gibst auch immer wieder.

Und wenn Du jetzt meinst, petzen zu müssen, bitte, ich kann Dich nicht halten.
Würde eh wunderbar in das Bild einer kleinen verzogenen Rotzgöre passen, die nach ihrer Mama schreit, wenn ihr was nicht passt.
Obwohl, so wirklich (vom Leben) verwöhnt kannst Du ja nicht sein, sonst würdest Du nicht ständig frustriert und neidisch auf alle und jeden um Dich beissen!

In diesem Sinne noch ein schönes Treiben hier im Forum - man sieht sich (in diesem Fall steht das "man" mit einem "m" übrigens für "wir"),
juliafranziska