2 Eileiterschwangerschaften

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kaeterle 04.08.07 - 00:22 Uhr

Hallo,
nach fast 2 Jahren Versuch schwanger zu werden wurde ich Anfang April 2006 mit starken Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Untersuchung - Schwangerschaftstest positiv - Einblutung im Bauchraum - OP - Eileiterschwangerschaft rechts + Ausschabung. Ende Oktober 2006 der nächste Schock- Test Positiv aber wieder Einblutung im Bauchraum - OP - Eileiterschwangerschaft samt Eileiter rechts wurde entfernt + Ausschabung. Versuch nun schon seit Monaten wieder schwanger zu werden und jedes mal wird man trauriger wenn die "Tante Emma" kommt. Die Hoffnung war gross da es eigentlich ja schnell klappen könnte, da ich nach dem ok der FA nach der ersten ELS gleich wieder schwanger wurde leider war es ja dann wieder eine ELS. Momentan bin ich schon so weit das ich mir selber sage "versuch es bis zu deinem 39 ten Geburtstag nächstes Jahr, wenn de bis dahin nicht schwanger bist dann lass es sein, dann soll es einfach nicht sein das du das Glück hast Mutter zu sein. Das warten die Hoffnung Monat für Monat und doch hat es wieder nicht geklappt macht dich traurig und lässt dich immer wieder in ein tiefes Loch fallen., irgendwann kann man und will man auch nicht mehr.

Sorry für das viele#bla#bla#bla Karin

Beitrag von easyissi 04.08.07 - 00:31 Uhr

lass dich erstmal gaanz dolle #liebdrueck
Du hast viel schlimmes durchgemacht und das tut mir sehr leid....
ich kann diese Verzweiflung nachvollziehen bin selber im ÜZ 43
Aber ich wünsche dir von Herzen die Kraft an deinen Traum zu glauben, den Mut daran festzuhalten und die Stärke den Schwierigkeiten zu trotzen ...
Ich weiß nicht ob ihr vielleicht bereit währt über künstliche befruchtung nachzu denken denn es kann auch eine möglichkeit sein ...

Ich wünsche dir von herzen nur das beste

Lg easyissi

Beitrag von killi75 04.08.07 - 07:33 Uhr

ganz doll #liebdrueck,ich glaube der richtige Zeitpunkt muss noch kommen, habe auch gute 2,9 Jahre gebraucht, mit der Erklärung evtl keinen Eisprung zu haben,mit dem Mann stimmt was nicht und dann hat es doch geklappt.
Also ich drück dir ganz fest die Daumen das es beim nächsten Mal klappt
PS und 38 ist noch gar kein Alter ich kenne viele die mit 44 erst Mama geworden sind
LG killi