Abschlagszahlungen Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von socke77 04.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Man bekommt das Mutterschaftsgeld ja in zwei Abschlagszahlungen.
Ist die erste Zahlung dann für sechs Wochen oder wie lange? Und wann bekommt man die zweite Zahlung? Direkt nach der Geburt?

Muss man die Geburt der Krankenkasse mitteilen, oder erfolgt das bereits über die Entbindungsklinik?

Danke für Eure Antworten!

Beitrag von silbermond65 04.08.07 - 08:50 Uhr

Guten Morgen!
Die erste Zahlung ist für 6 Wochen vor der Geburt.Die zweite für die acht Wochen nach der Geburt.Dafür mußt du alerdings deiner KK eine Ausfertigung der Geburtsurkunde deines Kindes (die bekommst du automatisch mit der normalen Geburtsurkunde) vorlegen.
LG

Beitrag von sonne173 04.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo,

die erste Zahlung bekommst du für 6 Wochen vor der Geburt (bis ein Tag vor dem mutmaßlichen Entbindungstermin)

Ausschlaggebend ist die kleine gelbe Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbindungstermin, den dir deine Frauenärztin ausstellt. Rückseite ausfüllen und ab zur Krankenkasse.

Diese fordert dann eine Entgeltbescheinigung von deinem AG an und berechnet das Mutterschaftsgeld. Meist 13 EUR täglich - den Rest zum entgangenen Nettoarbeitsentgelt zahlt der AG als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld.

Die zweite Zahlung erhälst du aufgrund der Geburtsurkunde, die du zur KK schickst. Aufpassen: du bekommst vom Standesamt verschiedene Geburtsurkunden - steht in Klammern darauf, für welche Stelle die ist)

Dann bekommst du das Geld für 8 Wochen nach der Geburt. Solltest du später entbinden, bekommst du die Tage noch mit zu den 8 Wochen dazu.

LG Nicole (die, wenn sie nicht in Elternzeit ist, bei einer KK arbeitet ;-) )