Er wirft mit Essen wenn ich mit am Tisch sitze, aber...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aennsche 04.08.07 - 08:38 Uhr

.... nicht, wenn er alleine am Tisch isst.


Normalerweise sitze ich dabei, bzw ess mit, wenn der kleine am futtern ist. Gestern nur hab ich schnell nebenbei die Küche gemacht, damit mein Mann nicht n Schock bekommt wenn er heimkommt.
Und da saß der kleine und hat ganz ordentlich gegessen. Als ich fertig war hab ich mich dazu gesetzt und er hat das werfen angefangen (ich weiss mittlerweile ja schon garnichtmehr wieoft ich "nein" beim mittagessen sagen muss).
Da bin ich halt gegangen und schwupps - war er wieder friedlich am essen.

Und nu? Was lern ich da raus????

Soll er in Zukunft alleine essen? Ade schönes Familienleben?? Oder ist das ne Phase, geht die vorbei?!?

Wie schaut das denn bei euch aus?


Anne + Lysander *27.05.06

Beitrag von amidala 04.08.07 - 08:43 Uhr

Huhu Anne,

Luan (19 Monate) hat das auch gerne gemacht, und auch bevorzugt, wenn man dabeisitzt beim Essen. Er macht es auch heute noch ab und zu, aber nicht mehr soooo oft.
Er weiss mittlerweile, dass er aufstehen muss vom Tisch, wenn er anfængt, absichtlich mit Essen zu werfen. #augen

Aber es ist heute noch definitiv so, dass er anfængt mit dem Essen zu spielen, zu schmieren, zu werfen etc. wenn er merkt, dass unser beiden Augen auf ihn gerichtet sind. Von daher essen wir schon alle zusammen am Tisch, wir schauen ihm nur nicht permanent dabei zu ;-)

Das hørt bestimmt irgendwann auf

LG
amidala ;-)

Beitrag von aennsche 04.08.07 - 21:26 Uhr

Naja, wenn ich dabeisitz, dann ess ich selbst was, oder les werbung.... Ihn die ganze Zei dabei anzustarren wär mir zu doof ;-)

Aber es "beruhigt" das es nich nur mir so geht und das sich das auch ne Weile hinziehen kann.

Schade, dass es für sowas scheinbar kein Patentrezept gibt :-(

Beitrag von gotschie 04.08.07 - 14:36 Uhr


Hallo Anne,

unsere Kleine hatte auch mal so eine Phase. Da hilft nur, dass Du dass Essen beendest, wenn er das Essen runterwirft. Also erst androhen, "wenn du noch mal das Essen runterwirfst" und dann auch konsequent und ohne Schimpfen das Essen beenden. Einfach das Lätzchen ausziehen, aus dem Hochstuhl nehmen und runter auf den Boden setzen. Innerhalb einer Woche sollte der Spuk vorbei sein.

Liebe Grüße
Gotschie

Beitrag von aennsche 04.08.07 - 21:28 Uhr

Klar

Sobald er anfängt zu werfen, schimpfen wir (wer halt grad da is) schon und mittlerweile räumt er wenigstens alles wieder auf den Teller zurück, was er sonst auf seinem Hochstuhlbrettchen verteilt hat und wird dann runtergesetzt.

Aber futtern tut er eh so wenig und dann nach meist kurzer Essenzeit schon dem Tische "verbannen"... Ist halt auch schwer

Beitrag von pialogo 04.08.07 - 17:26 Uhr

hi anne,
lass ihn doch ein wenig vorher vor euch abendbrot essen. ist ja wahrscheinlich eh nur eine phase...
immerhin ist er ja dann "anstaendig"!
lg von pia