Umziehen mit Baby (5 wochen), wie würdet ihrs machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amitola 04.08.07 - 09:02 Uhr

Bis zum 1.9 müssen wir ausziehen:-[ Wir haben gedacht, dass wir bis November bleiben können aber unser Vermieter hat zum 1.9 einen Nachmieter.Jetzt meine Frage wie bewerkstellige ich einen Umzug mit einem frischen Baby? Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Ich will meine Kleine nicht zu sehr stressen! Ich hab mir überlegt soviel Milch abzupumpen, dass es für einen Tag reicht und dann die kleine meiner Mutter bringen aber ist es überhaupt gut, wenn sie einen Tag nur Flasche bekommt?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar #blume

Amitola

Beitrag von diana85 04.08.07 - 09:10 Uhr

naja ich denke schon das es besser ist wenn du sie der oma überlässt, denn ein umzug ist ziemlich viel stress für die kleinen. meine maus war knapp 6 monate als wir umgezogen sind und sie kam damit nicht so gut klar. war zuviel für sie.

Beitrag von marion2 04.08.07 - 09:26 Uhr

Hallo,

gewöhn sie vorher an die Flasche, sonst wird das nix.

LG Marion

Beitrag von nightwitch 04.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo Amitola,

also ganz ehrlich würd ich mich so weit es geht aus dem Umzug heraushalten.
Ich weiss ja nicht, wieviele "Helfer" ihr organisieren könnt, aber letztendlich ist es für dich und das Baby besser, wenn ihr dem Umzug fernbleibt. (vorallem dem richtigen Umzugstag).

Evtl kannst du an dem Tag zu deiner Mutter oder so.

Ich könnte mir vorstellen, dass du 5 Wochen nach der Geburt auch nicht wirklich so belastbar bist, dass du viel mithelfen kannst.

LG
Sandra, 34. Woche

Beitrag von nashivadespina 04.08.07 - 09:32 Uhr

wieso die flasche geben?
dann gehst du das risiko ein,dass sie diese nur noch haben mag-
ich empfehle, den umzug jemanden anderen machen zu lassen und dich ZB für einen Tag..oder eben dann wenns sehr stressig wird, zurückzuziehen. stillen kannst du überall..das fläschchen machen nicht.

www.lalecheliga.de

Beitrag von katrin06 04.08.07 - 09:47 Uhr

Ich würde lieber Deine Mutter zum Umzug schicken! 5 Wochen nach der Geburt solltest Du echt noch keine Kisten schleppen - das rächt sich bitter. Abpumpen müsstest Du an dem Tag des Umzugs sowieso und wenn Du von dem Ganzen Stress einen Milchstau bekommst, hast Du auch nichts gewonnen. Schau, dass Du dem Umzug möglichst fern bleibst - da habt Ihr alle mehr davon.
Katrin

Beitrag von kenele 04.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo, also wenn ich dir noch einen tipp geben darf dann würde ich es so machen: Ich würde mir einen raumm in eurer wohnung suchen denn ihr am wenigsten braucht z.b Esszimmer oder das kinderzimmer oder so? und würde das schon mal leer räümen und die Sachen an einem nachmittag rüberfahren. dann stellst du einen laufstall einen kinderwagen oder eben etwas wo das baby drin schlafen kann in das leere zimmer und für dich einen bequemen stuhl. und das was du am dringensten brauchst ist ein babyphon. so da kann das baby jetzt liegen und gestillt werden und wenn du kartons zum auto trägst dann haste ja das babyphon. und alles ist gut. wenn du gut im organisieren bist dann kannste jetzt ja abends auch schon anfangen die kartons zu packen, dann ist es wirklich nur rüberfahren. in der anderen wohnung würde ich dann als erstes das kinderzimmer fertig machen und wenn alles drüben ist dann kannste das baby mitnehmen und es da gleich wieder hinlegen. so bekommt es fast nichts mit und ist immer noch besser als dem kind die flasvche zu geben, denn die brust ist das schönste und gesündeste was es für das baby gibt!!!!

So ich hoffe du hast das verstanden bin nicht so gut im schreiben aber wir werden auch mit einem baby umziehen müssen und dann würde ich es so machen. Wünsche dir und deiner familie alles gute!!! mfg ina und kids°!#freu

Beitrag von muffin357 04.08.07 - 10:07 Uhr

hallo amitola,

du solltest so früh nach der geburt noch gar nix tragen -- 6 wochen nicht mehr gewicht als das baby ---

dein beckenboden und deine blase werden es dir mit inkontinenz belohnen, wenn du zu früh schwer trägst...

abgesehen von dem stillproblemen, die du durch den stress bekommen kannst

von demher würde ich einen ersatz für dich am umzugstag organisieren -- du kannst ja trotzdem immer wieder vorbeisehen und deligieren und fragen beantworten und drumrum gehst du nett spazieren oder hältst dich weitestgehend im hintergrund oder häng bilder an die wand oder räum die im allergrössten fall die küche ein....

ich wünsch euch für den umzug alles gute...
da habt ihr euch was vorgenommen.... wir sind auch vor 4 wochen umgezogen und ich war körperlich nach der woche am ende...

lg
tanja

Beitrag von amitola 04.08.07 - 10:29 Uhr

#blume Danke für eure tipps. ich werde schauen das ich dem ganzen weitgehend fernbleibe......ich hoffe die bekommen das alles einigermaßen ohne mich hin ;-)

Beitrag von fraukef 04.08.07 - 11:06 Uhr

das sollten sie...

Wir sind umgezogen als Judith 6 Wochen alt war. Weisst du was mein Teil des Umzugs war?

Ich habe mein Baby in den Maxi Cosi gepackt - die beiden Katzen in den Transportkorb - hab dann alle 3 ins Auto gepackt - bin selbst dazugestiegen - und ich bin ins Haus gefahren... Ich glaub irgendwann später hab ich noch ein paar Brötchen geschmiert - als Judith grad nen Moment geschlafen hat...

Meine Mama ist mit mir ins Haus gefahren - die hatte in ihrem Auto Judiths Laufstall dabei (passte bei mir nicht mehr rein), so dass ich sie auch zum Schlafen sicher irgendwo hinlegen konnte.

Also es geht definitiv auch ohne dich!

LG
Frauke

Beitrag von dorbec76 04.08.07 - 12:30 Uhr

gib sie der oma.. was anderes ist zu stressig... das baby schreit durch die unruhe.. deine busen explodieren, weil imma kannste dann auch nit stillen....
hole dir soviel hilfe wie möglich.. wenn fam. da ist die hilft dann nimm diese auch an...
sind mit umzug fertig.. sachen müssen noch eingeräumt werden, aber renovieren und putzen war für mich stress pur... wir hatten keine möglichkeit das baby irgendwo ab zu geben..
meine brüste taten mir weh.. bin andauernd ausgelaufen... zum abpumpen war keine zeit, so das ich andauernd knoten hatte..