Hilfe! Hämorrhoiden?! Angst!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von friendlyfire 04.08.07 - 09:12 Uhr

Hallo Ihr,

ich hab furchtbare Angst. Ich hab wohl mal wieder Hämorrhoiden. Wir hatten ne furchtbar lange Autofahrt hinter uns und ich muss viel sitzen, da ich grad ne Hausarbeit schreibe. Die Ernährung im Urlaub war auch eher mau und ballaststoffarm und ich konnte wohl zu hause nichts mehr verhindern, zu viel kam zusammen.

Ich habs gestern gemerkt und sofort Hametum-Salbe drauf. Das Jucken ging nicht weg, jetzt ist mein allerliebster Schatz unterwegs in die Apotheke und holt mir ne Salbe (Faktu Akut oder so). Es ist nichts offen, nur juckts und brennt leicht, aber kein Blut.

Meine Fragen: Sind H. wirklich so gefährlich und man muss operiert werden? Ich hab solche Angst.
Kann man das nicht mit Salben wegbringen?
Ich weiss eigentlich bescheid, wie man sich vor den Biestern schützen kann, aber was kann ich jetzt tun um sie wegzukriegen?
Zu welchem Arzt geht man da am Besten, oder soll ich jetzt erstmal versuchen, die mit Creme wegzukriegen????
Kann ich da einfach zu meiner FÄ gehen? Zu der hab ich irgendwie am Meisten Vertrauen und die hat meine Hämorrhoiden in der Schw.schaft auch gesehen und mir Hametum empfohlen.

Traurige Grüße ff

Beitrag von jasudan 04.08.07 - 11:42 Uhr

hallo!

habe bei der geburt durch das pressen mir drei "prächtige" exemplare zugezogen und bin sie jetzt, nach nur 18 tagen, wieder los. ich habe von weleda die hamamelis comp. salbe und die zäpfchen genommen und das hat gut geholfen.
vielleicht probierst du das ersteinmal aus bevor du dich unter das messer legst.

gruß jasudan

Beitrag von fainne 04.08.07 - 14:05 Uhr

Hallo ff

Hab gerade etwas verdutzt deinen Beitrag gelesen

Wie kommst du nur auf die Idee, das Hämorrhoiden gefährlich sind? #kratz

Denn das sind sie ganz und gar nicht. Sie sind nur störend und manchmal unangenehm.

Was kann man dagegen tun?

Du solltest die Salbe in paar Tage anwenden. Auch gründliche Hygiene ist sehr wichtig (benutz zum Abputzen am besten Feuchttücher) Wenn sich dann keine Besserung einstellt, kannst du natürlich auch zu deiner FÄ gehen und dir dort ärztl. Rat holen. Sie wird dich garantiert beraten, wie man weiter vorgehen kann/sollte.

Sollte die Salbe nicht helfen wird sie dich garantiert auch dahingehend beraten, das man diese Biester veröden lassen kann. Dies ist allerdings der letzte Schritt.

Ich hoffe, du bekommst es mit der Salbe in den Griff.

LG Fainne

Beitrag von schnuff195 04.08.07 - 21:18 Uhr

Die einzige Slbe die bei mir was gebracht hat ist POSTERISAN,am besten eine Kombi-Packung mit Zäpfchen.FAKTU hat mir nichts gebracht,hatte es auch so schlimm wie du...Gute Besserung!!;-)

Beitrag von pupsy 05.08.07 - 01:55 Uhr

Hallo,

ich hatte auch Hämorrhoiden. Ich hab allerdings auch ne Zeit lang mit Salben probiert. Nach 5 Monaten als nichts mehr ging, ich konnte weder sitzen noch laufen noch stehen. Nichts. Bin zu meinem Hausarzt, der Überwies mich direkt zum Proktologen. Naja, ich musste Operiert werden. Es gibt mittlerweile die sogenannte "Stapler Methode" sie ist sanfter, danach hat man keine Schmerzen, auch nicht beim Stuhlgang. Das schwöre ich dir.

Ich war vorher auch son Schisser und traute mich nicht zum Doc. Als ich Narkose war wurde vorher ne Darmspiegelung gemacht um zu sehen wie viele es sind und ob im Rest Darm auch noch welche sind.

Zum Glück nicht.

Nach der OP erzählte mir der Arzt, das es sehr große (3 Stück, und 1 wie ein Ring um den After war) Sowas hätte er noch nie gesehen.

Meist ist die OP Ambulant. Ich war 3 Tage drin, weil ich Marcumar Patientin bin.

Wenn ich sowas hab, werd ich sofort zum Arzt gehen, glaub mir. Sowas will ich nie wieder.

Der Arzt sagte zu mir, das es gefährlich ist, wenn sie aufgehen oder sich lösen.

Und die Op ist nicht schlimm, vor allem, selbst hinterher tut nichts weh.

LG
Nicole