Seit Tagen Kopfschmerzen - Was hilft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heidi2876 04.08.07 - 09:13 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe seit Tagen starke Kopfschmerzen und es ist wie verhext. Da ich offiziell unter einer Migräne leide, helfen solche Tipps wie "Schläfen mit Öl massieren" u.ä. gar nichts... #heul

Das Schlimmste kann ich teilweise mit Paracetamol vertreiben, aber ab Montag muss ich wieder arbeiten und das kriege ich mit so einem Brummschädel echt nicht hin.

Habt Ihr noch irgendwelche Tipps? Was macht Ihr bei solchen rasenden Kopfschmerzen???

Danke schon mal! Heidi + #baby Mika (22+1)

Beitrag von timmi1985 04.08.07 - 09:39 Uhr

Ohja das kenn ich. Meine FA hat mir Eisen und Magnesium verschrieben. Das ist nun 4 Tage her. Und seitdem ich das nehme hatte ich keine Kopfschmerzen mehr...

Grüssle
Nadja + #ei18+6

Beitrag von cinderella00 04.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo Heidi,

ich habe auch fast jeden Tag mit Kopfschmerzen zu kämpfen und wollte keine Paracetamol nehmen. Meine Apothekerin hat mir daraufhin Homöopathische Globulis gegeben: Iris D6 und Ip. D6 (das nur, falls Dir dabei auch übel ist...). Habe mich bei mehreren Seiten (unter anderen auch bei Hebi Gabi) abgesichert, dass ich die auch nehmen darf. Und die helfen mir ganz gut über den Tag.
Mit Akkupunktur habe ich jetzt auch angefangen, aber das dauert eine zeitlang bis es wirkt. Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte und wünsche Dir ein schönes W-Ende ohne Kopfweh!

LG
Sabine 12 +3

Beitrag von kathrincat 04.08.07 - 09:57 Uhr

bei mir hilft da ein großes glas mit cola schön mit eis, teste es mal den ich habe vor der schwangerschaft auch starke medi. dagegen genommen. mit weintrauben essen könntest du es auch versuchen.

Beitrag von sonnenschein152 05.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo Heidi,

ich habe von meiner FA Naproxen 250 mg verschrieben bekommen
(ich nahm bisher immer Ibuprofen 400mg). Lt meiner FA dürfte
man Naproxen auch nehmen.

liebe Grüße und Gute Besserung...

P.S. mir fällt da noch was ein. Wenn deine Migräne auch von einem
bestimmten Punkt im Genick aus startet hilft auch Eis. Du nimmst
dazu Eis (nicht irgendwelche Kühlakkus aus Plastik, die sind nicht
kalt genug) und reibst deinen Schmerzpunkt damit ungefähr 10
Minuten ein. Das Eis hebst du hierbei am besten mit einem Geschirr-
oder Handtuch, dann kannst du auch gleich die Tropfen damit wegwischen... mir hilft das auch sehr gut...

liebe Grüße Sonnenschein152 6 SSW