Zu Hilfe war das ne nacht !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von caligirl83 04.08.07 - 09:49 Uhr

HM meine Kurze wird am Montag 5 Wochen alt ! Bis gestern war immer alles ok ! Nur gestern hat sie von sage und schreibe 6 Uhr abends bis heute morgen um 3 Uhr geschriehen ! Erstdachte ich Bauchweh dem war aber nicht so egal wie ich sie hinlegte nix war ihr recht! Sie wollte auch alle 2 Stunden was essen wobei sie dann aber immer nur 10 bis 30ml getrucnken hat und dann immer für 15 min eingenickt ist sie lässt sich dann auch kaum trösten! Habt ihr eien rat für mich ? Könnte es ein Schub sein ? (gibts den denn schon so min ca 5 Wochen?)

Beitrag von lucie_neu 04.08.07 - 09:51 Uhr

Ein Schub - oder einfach nur Angst.
Da hilft nur eins: Tragen, Tragen, Tragen.

Beitrag von caligirl83 04.08.07 - 09:55 Uhr

Angst ?? HM das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen ! Danke für die Antwort ? Gibt es denn so was bei Babys Angstzustände und wo durch werden sie ausgelöst ? Aber ich kann sie ja nihct den ganzen Tag tragen so ein Mist habe auch noch ne andere Tochter die 18 mon alt ist ! Sie hat von 3 bis um 9 dann entlich geschlafen und nun ist sie nach ihrer Pulle auch wieder eingeschlafen mal sehen wie lange das anhällt! #gaehn

Beitrag von lucie_neu 04.08.07 - 10:07 Uhr

Ich hab vor kurzem einen Artikel darüber gelesen.
Da ging es darum, dass man sich als Eltern das Vertrauen von Babys erst erarbeiten müsste. Da diese ja nie wüssten, ob Mama und Papa wieder kommen, wenn sie sie alleine gelassen haben. Die Babys schreien - und wenn keiner kommt, dann bekommen sie Angst, schreien weiter, bis sie im schlimmsten Fall vor Erschöpfung einschlafen.
Kleine Babys reagieren noch nicht auf Worte, sie reagieren nur auf eines: Körperkontakt, Wärme, den Geruch der Mutter. Hunger ist nur ein Bedürfnis, das wir als Eltern bei Babys stillen müssen, Wärme und Geborgenheit sind ebenso wichtig.

Emma hat Anfangs nur auf meinem Bauch geschlafen. Oder ganz nah bei mir. Sie brauchte die Wärme und - so hatte ich das Gefühl - wollte einfach meinen Herzschlag hören.
Das gibt sich mit der Zeit. Meine Tochter weiß mittlerweile, auch wenn ich aus dem Raum gehe, bin ich da. Wenn sie morgens oder nach dem Mittagsschlaf aufwacht, dann fängt sie zu brabbeln an - nicht zu schreien. Weil sie weiß, ich bin da und keine Angst hat.


Beitrag von pyttiplatsch 04.08.07 - 09:58 Uhr

Ja das ist ein Schub. Bei Leon war der aber nur am Tage so heftig, dass er alle 15 Min. 10-30ml getrunken hatte... #schock Das Problem war, dass ich ihn gerade mal 3 Wochen aus der Kinderklinik zu Hause hatte...#augen Es war schrecklich!!!:-[ Jetzt hat er den 19 Wochen Schub aber das schlimmste davon schon überstanden und der war noch heftiger... Aber da müssen wir alle leider durch. Kauf dir mal das Buch "Oje, ich wachse" Nach langem hin und her, hab ich mir das auch geholt und es ist wirklich hilfreich. Du verstehst das Kind nicht nur besser sondern fühlst noch wärend dem lesen viel besser, weil du dann weist, dass du nichts falsch machen kannst, obwohl es vom Kind so signalisiert wird. Dazu empfehle ich dir noch ein Tragetuch oder Tragegurt. Ich hab den Tragegurt von hauck, weil ich mit dem binden vom Tuch nicht klarkommen würde #hicks Hilft manchmal echt toll, besonders wenn die Kleinen schwerer werden, aber den ganzen Tag getragen werden wollen...

LG Sarah und #baby Leon Florian 18 Wochen + 2 Tage